Alles zum Thema Senioren

Beiträge zum Thema Senioren

Freizeit
Die Gesichter der SENaktiv 2018. Wer zum Fotoshootings erscheint, hat die Möglichkeit, 2019 auf den lila Plakaten mit seinem Gesicht zu strahlen.

Seniorenmesse
Gesichter für SENaktiv 2019 gesucht

TIROL. Vom 16. - 18. November wird dieses Jahr wieder die SENaktiv, die größte Seniorenmesse in Westösterreich, stattfinden. Anlässlich dieses Events sucht das Messeteam Seniorinnen und Senioren, die die Gesichter der SENaktiv 2019 werden wollen.  Professionelles FotoshootingAb sofort können sich interessierte SeniorInnen bei dem Projektteam melden und sich im Rahmen der SENaktiv am kommenden 16. - 18. November professionell fotografieren lassen.  „Für unser violettes SENaktiv-Plakat 2019...

  • 05.11.18
Lokales
Auch Übungen zur körperlichen Fitness sind Teil des SelbA-Programmes.

Gesundheit im Alter
SelbA-Trainingsgruppen starten in den Gemeinden

TIROL. 30 neue SelbA-Trainerinnen stehen bereit, ältere Menschen bei ihrer Unabhängigkeit zu unterstützen. Gleichzeitig werden in vielen Gemeinden SelbA-Gruppen angeboten. SelbA - Selbständig im AlterUm auch im Alter Unabhängigkeit, Selbständigkeit zu erhalten, helfen oft einfache Übungen. Mit sogenannten SelbA-Trainings (Selbständig im Alter) wird die Lebensqualität verbessert, der Abbauprozess gebremst und die körperliche sowie geistige Beweglichkeit erhöht. Das SelbA-Training besteht aus...

  • 25.10.18
Lokales
Die Reuttener Pensionisten verbrachten einen schönen Nachmittag in Elmen.

Senioren-Nachmittag in Elmen

REUTTE. Vor kurzem folgten 50 Mitglieder des Pensionistenverbandes Reutte der Einladung zu einem gemütlichen Nachmittag im Restaurant "Lech Zeit" in Elmen. Bevor es Kaffee, Kuchen und eine gute Brotzeit gab, spazierten die Senioren zum Naturparkhaus auf der Klimmbrücke über dem Lech und genossen von dort aus einen schönen Ausblick. Die Reuttener Senioren hatten viel Freude an diesem gelungenen Nachmittag.

  • 20.09.18
Gesundheit
Eine individuelle Betreuung ist derzeit nur bedingt möglich. Neue Konzepte könnten die Situation sowohl für Patienten als auch Pleger verbessern.

Menschen mit Demenz im Heim häufig unzureichend betreut

Neue Studie zeigt Nachholbedarf auf Ein Team unter der Leitung von Stefanie Auer, Leiterin der Abteilung für Demenzforschung an der Donau-Universität Krems sowie der MAS Alzheimerhilfe, hat im Zuge einer Studie die Situation von Menschen mit Demenzerkrankungen in Alters- und Pflegeheimen in Österreich und Tschechien unter die Lupe genommen. 1085 Personen, 571 davon in Österreich, haben an der Studie teilgenommen. "Wir arbeiten immer mehr in Pflegeheimen. Uns ist die Diskrepanz aufgefallen, wie...

  • 06.09.18
  • 2
Politik
Tirols VP-Bundesräte Elisabeth Pfurtscheller, Peter Raggl und Klara Neurauter (v.l.)

Neue Bereichssprecher bei Tiroler Volkspartei

Nach der Bundesratsfraktion der ÖVP stehen die neuen Bereichssprecher in den Bereichen Verkehr, Umwelt und Senioren fest. Elisabeth Pfurtscheller wird für den Bereich Verkehr und Frauen verantwortlich sein. Klara Neurauter ist im Bereich Senioren und Gleichbehandlung tätig und Peter Raggl wurde zum Umwelt- und Tierschutzsprecher gewählt. TIROL. Mit den Themenbereichen Verkehr, Umwelt und Senioren wurden wichtige Bereichssprecher gewählt, darüber sind sich die Abgeordneten durchaus im...

  • 04.07.18
Wirtschaft
Die 24-Stunden-Betreuung soll gewisse Qualitätskriterien aufweisen, so Haselwanter-Schneider.

Liste Fritz: 24-Stunden-Betreuung qualitativ aufwerten!

In Anbetracht der demographischen Entwicklung, will die Liste Fritz mit voran LA Haselwanter-Schneider an der 24-Stunden-Betreuung festhalten und sie qualitativ aufwerten. Die dazugehörige Förderung von 275 Euro pro Betreuungsperson, wäre eine der wichtigsten Säulen in Sachen Familienunterstützung. Haselwanter-Schneider verfolgt die Entwicklung bestimmter Qualitätskriterien für Pflegedienste und eine daran gekoppelte Landesförderung. TIROL. Die 24-Stunden-Betreuung soll erhalten und dazu...

  • 06.06.18
Lokales
LRin Patrizia Zoller-Frischauf mit Seniorinnen der Computeria Rum.

Hier werden SeniorInnen fit für die digitale Welt

Am 23. Mai haben Interessierte am SeniorInnentag Gelegenheit, sich mit der digitalen Welt vertraut zu machen. Anmeldungen sind bis 18. Mai möglich. TIROL. Der SeniorInnentag am 23. Mai 2018 widmet sich dem Einstieg von SeniorInnen in die digitale Welt. Diese Tagung findet im Rahmen der BildungOnline international 2018 statt. Interessierte haben die Möglichkeit am 23. Mai 2018 im Parkhotel Hall bei freiem Eintritt teilzunehmen. BildungOnline international 2018Die BildungOnline international...

  • 14.05.18
Wirtschaft
LRin Patrizia Zoller-Frischauf freut sich mit Felix de Zordo vom Netzwerk Computeria Tirol (li.) und Tiroler SeniorInnen über die Bundesauszeichnung des Tiroler Generationenprojekts.
2 Bilder

Computeria: “Good-Practice-Modell” im Bereich Seniorenbildung

Ein Projekt, das die Generationen vereint und an einen Tisch bringt: die Computeria. Zum zweiten Mal konnten sich die Tiroler Computerias den Titel "Good-Practice-Modell" holen. Dazu wurde auch das Projekt "Tableteria" des Katholischen Bildungswerks Tirol ausgezeichnet. TIROL. Um der immer neueren Technik hinter her zu kommen, braucht so manch einer Hilfe. Interessierte SeniorInnen bekommen diese Hilfe von Ehrenamtlichen (über 300 in ganz Tirol), die helfen in der digitalen Welt Fuß zu fassen....

  • 26.04.18
Gesundheit
Damit sich die Bewohner von Seniorenheimen wohlfühlen, muss auch die Medikation passen.

Im Alter nehmen Nebenwirkungen zu

Bewohner von Seniorenheimen schlucken oft täglich eine Vielzahl an Tabletten, was auch die Gefahr birgt, dass Neben- und Wechselwirkungen auftreten. In Salzburg wurde das Projekt GEMED ins Leben gerufen, um die Versorgung der Heimbewohner zu verbessern. „GEMED steht für multiprofessionelles geriatrisches Medikationsmanagement“, verrät Apothekerin Diemut Strasser, eine der Projektleiterinnen. Ärzte, Apotheker und Pflegefachkräfte arbeiteten dabei im Pilotversuch zusammen und analysierten...

  • 24.04.18
Gesundheit
Ältere Menschen können ihre Mobilität mit einigen Hilfsmitteln länger erhalten.

Mit praktischen Helferleins bleiben Senioren mobil

Ein reiferes Alter bringt oft auch körperliche Einschränkungen mit sich. Tätigkeiten, die früher ein Kinderspiel waren, können sich im Lauf der Zeit zu schwierige Herausforderungen entwickeln. Doch auch, wenn bestimmte Handgriffe nur mit Mühe von der Hand gehen, möchten sich die Menschen ihre Selbstständigkeit, ihre Mobilität und ihre Selbstverantwortung erhalten. Für diese Leute gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an praktischen Helferleins, die den Alltag erleichtern. Diese müssen auch...

  • 22.03.18
Politik
Bei der heutigen Tagung „Demographischer Wandel in der Europaregion“ im Landhaus in Innsbruck: (v.l.) LR Johannes Tratter, LRin Martha Stocker und Riccardo Salomone (Arbeitsmarktverwaltung Trentino) setzen auf arbeitsmarktpolitische Vernetzung.

Euregio: Gemeinsam Herausforderung des demographischen Wandels meistern

Mit den Folgen des demographischen Wandels wird über kurz oder lang auch Tirol konfrontiert sein. Die Menschen werden immer älter und gleichzeitig kommt weniger Nachwuchs in den Industrieländern Westeuropas zur Welt. Eine Internationale Tagung in Innsbruck beschäftigt sich heute konkret mit den Folgen, die auf den Arbeitsmarkt durch den demographischen Wandel zukommen. TIROL. Expertinnen und Experten aus Tirol, Südtirol und dem Trentino diskutieren, ob der Umbruch im Arbeitsmarkt eine Chance...

  • 24.01.18
Lokales
LRin Palfrader (Mitte) ist der persönliche Kontakt mit Familien wichtig. Im Bild mit Beatrix Hammerle, Harald Beyrer und deren Sohn Elias aus Holzgau im Außerfern.
2 Bilder

Familien- und Senioreninfo wurde 2017 viel in Anspruch genommen

Die Familien- und Senioreninfo Tirol war im Jahr 2017 sehr gefragt. Über 18.000 Menschen wendeten sich im vergangen Jahr an des Team der Info und wurden kostenlos und kompetent beraten. LRin Beate Palfrader freut sich über die gute Annahme der Einrichtung. TIROL. Ob in einem direkten Gespräch, telefonisch oder per E-mail, die Tiroler konnten das Team der Familien- und Senioreninfo immer um Rat fragen. Die meisten Personen, ca. 80 Prozent nahmen das direkte Gespräch in der Beratungsstelle im...

  • 03.01.18
Lokales
LRin Beate Palfrader (3.v.li) und LHStvin Ingrid Felipe (6.v.li.) mit (v.li.) Martin Pfanner (KFV), Thorsten Kolb (ÖAMTC), Sepp Strasser (2. Platz, Wellness-Wochenende), Ingeborg Thaler (1. Platz, Elektrofarrad), Anna Elisabeth Kehle (4. Platz, KFZ-Inspektion), Marion Zimmermann (3. Platz, Fahrsicherheitstraining) und Verkehrsrechts-Abteilungsleiter Bernhard Knapp.

Mobilität im Alter - Aber sicher!

Dieses Jahr konnten sich SeniorInnen bei der Kampagne "Verkehrssicherheit für SeniorInnen" über Mobilität im Alter informieren sowie tolle Preise gewinnen. Darunter zum Beispiel ein Elektrofahrrad oder ein Wellnesswochenende. LHStvin Ingrid Felipe und Seniorenlandesrätin Beate Palfrader beglückwünschten die Gewinner und gratulierten. TIROL. Trotz Alter mobil bleiben, dies war das Ziel der 2017 laufenden Kampagne "Verkehrssicherheit für SeniorInnen". Die Mobilität ist der Schlüssel zur...

  • 21.12.17
Lokales
Der Zugspitzsaal war bei der Weihnachtsfeier fast bis auf den letzten Platz gefüllt.
4 Bilder

Gemütliche Weihnachtsfeier der Senioren in Ehrwald

EHRWALD. Am 14. Dezember lud die Obfrau des Seniorenbundes, Monika Kronspieß, zur Weihnachtsfeier im Zugspitzsaal in Ehrwald. Viele nahmen daran teil und erfreuten sich an dem gemütlichem Beisammensein. Hannes Petz spielte mit Talenten aus der Musikschule auf und Frau Kronspieß trug Weihnachtsgeschichten vor. Auch das Essen war köstlich zubereitet und trug zum gelungen Nachmittag bei. Man fühlte sich wie früher, als es noch keine Handys gab und der " Hoangart" anders stattfand. Gerhard Knapp...

  • 21.12.17
Politik
Der Pensionistenverband fordert mehr Sicherheit in Pflege, Pension und Gesundheit für rund 2,4 Millionen PensionstInnen in Österreich

Pensionisten fordern finanzielle Sicherheit

Rund 2,4 Millionen SeniorInnen in Österreich wollen finanzielle Sicherheit, verlässliche medizinische Versorgung und finanzielle Sicherheit bei Pflegekosten. TIROL. Im Namen Österreichischer SeniorInnen wurde der bei der Vollversammlung des Österreichischen SeniorInnenrats beschlossene Leitantrag an Bundeskanzler Kern vorgelegt. Sie hoffen sich Unterstützung in den Bereichen Pensionen, Pflege und Gesundheit. In Österreich leben rund 2,4 Millionen SeniorInnen. Mehr Sicherheit bei...

  • 22.11.17
Gesundheit
Grippe-Impfungen sind für ältere Menschen ein wichtiger Schutz.

Grippe: Impfung als Schutz für Senioren

Für einen älteren Menschen kann eine Grippe lebensbedrohlich werden. Eine Impfung bietet den besten Schutz. Eine Grippe ist in den meisten Fällen eine selbst-limitierende Krankheit, kann also vom Körper erfolgreich bekämpft werden. Dennoch besteht immer die Gefahr auf Komplikationen, wodurch es zu einem Spitalsaufenthalt oder sogar dem Tod kommen kann. Die Weltgesundheitsbehörde WHO geht von 300.000 bis 500.000 Menschen aus, die weltweit pro Jahr an der Grippe versterben. Um eine tragische...

  • 09.11.17
Wirtschaft
AK Präsident Erwin Zangerl

AK Tirol fordert finanzielle Hilfe für stundenweise Personenbetreuung daheim

Bisher werden nur 24-Stunden-Betreuungskräfte vom Sozialministeriumservice bezuschusst. Eine stundenweise Betreuung erhält keine Unterstützung. Oftmals werden 24-Stunden-Kräfte engagiert, obwohl eine stundenweise Hilfe bei älteren Menschen ausreichen würde, weil diese finanziell nicht unterstützt werden. Aus diesem Grund fordert die AK Tirol nun eine Änderung im Bundespflegegeldgesetz. Durch die Änderung würden Arbeitsplätze geschaffen werden und die Wertschöpfung würde im Land bleiben, so...

  • 06.11.17
Lokales
Im Weingut Haidenhof genossen die Reuttener Senioren ein traditionelles Törggele-Menü.

Reuttener Senioren törggeleten in Südtirol

REUTTE/SÜDTIROL. Die mitlerweile traditionelle Törggele-Fahrt des Pensionistenverband der Ortsgruppe Reutte führte wieder ins Südtirol. Bei herrlichem Wetter ging die Fahrt über den „Jaufenpass“ nach Tscherms. Dort wurde das Schloss Lebenberg mit einer Fürhung besichtigt. Anschließend wanderte man in den Weinbergen zum „Weingut Haidenhof“, direkt am Marlinger Waalweg. Bei einem guten Schluck Wein und einem reichhaltigen Törggele Menü verging die Zeit wie im Flug und die Senioren machten sich...

  • 31.10.17
Lokales
Auch Seniorinnen können sich Informationsmaterial zu den verschiedensten Themen besorgen.

10 Jahr Familien- und Senioreninfo in Innsbruck

Am Samstag wurde das 10-jährige Jubiläum der Familien- und Senioreninfo des Landes Tirol gefeiert. Im Einkaufszentrum Sillpark konnten seitdem rund 230.000 persönliche oder telefonische, kostenlose und kompetente Beratungsgespräche geführt werden. TIROL. Die Einrichtung feierte ihr langjähriges bestehen mit politischer Prominenz wie Familienlandesrätin Beate Palfrader und vielen Attraktionen für die Kleinen, wie im Kinderparadies mit Zaubershow und Kasperltheater.  Die Serviceeinrichtung...

  • 16.10.17
Lokales

Lechaschauer Senioren beim Törggelen

LECHASCHAU. 59 Pensionisten der Ortsgruppe Lechaschau reisten kürzlich bei schönem Wetter nach Rinnen zum Törggelen. Als erstes stand eine Fahrt mit dem Zug ins Brandnertal auf dem Programm. Anschließend ging es zum traditionellen Törggelen ins bekannte Stadlbräu Lokal. Für die musikalische Unterhaltung sorgte der der Chef persönlich, und als alle gespeist hatten, ging es so richtig zünftig auf dem Tanzboden weiter. Ein herzliches Dankeschön gebührt der Familie Zobl und seinem Personal für den...

  • 10.10.17
Lokales
LRin Beate Palfrader und LRin Christine Baur wollen das Miteinander der Generationen fördern.

1. Oktober - Tag der älteren Menschen

"Die älteren Menschen stehen für die Weisheit, die ihre Lebenserfahrung mit sich bringt“ so SenioInnenlandesrätin Beate Palfrader und Frauenlandesrätin Christine Baur zum Tag der älteren Menschen am 1. Oktober. TIROL. Die jüngere Generation kann von der älteren lernen und vom großen Erfahrungsschatz profitieren. Dies ist auch der Grund warum man Jung und Alt zusammenbringen sollte, so die zwei Politikerinnen. Vor allem in Zeiten der Altersarmut, von der meistens Frauen betroffen sind, ist es...

  • 02.10.17
Lokales
die mehr als 30 Lern- und Begegnungsorte für Seniorinnen bekommen zwei weitere Standorte.

Computeria Tirol - ein Vorzeigeprojekt

Seit 2012 kümmert sich die Computeria um die Digitalisierung von SeniorInnen - und erleichtert ihnen damit den Umgang mit neuen Medien. TIROL. Die Computeria ist eines der größten Freiwilligenprojekte Tirols. 270 ehrenamtliche MitarbeiterInnen kümmern sich für die Weiterbildung von SeniorInnen. Laufend wird das Angebot erweitert. Was ist die Computeria? Im Rahmen der Computeria werden Lern- und Begegnungsorte für die ältere Generation geschaffen. Hier werden den SeniorInnen die neuen,...

  • 25.09.17
Lokales
Ausbildungslehrgang für ehrenamtliche SeelsorgerInnen im Alten- und Pflegeheim.

Ehrenamtliche Seelsorge - Ausbildungslehrgänge ab Herbst

Ab Herbst 2017 gibt es wieder das Angebot für einen Ausbildungslehrgang als SeelsorgerIn für Alten- und Pflegeheime. Die Ehrenamtliche Tätigkeit bedeutet Verantwortung aber auch Freude und das Teilen von schönen (vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen) Momenten. TIROL. Seine Lebensabend in einem Alters- oder Pflegeheim zu verbringen, kann durch die ehrenamtlichen SeelsorgerInnen durchaus lebenswert gestaltet werden. Mit ihnen können die Bewohner Freude, Hoffnung, Trauer und Ängste teilen...

  • 25.08.17
Lokales

Grillfest im Drei Tannen-Stadion

REUTTE. Der Pensionistenverband der Ortsgruppe Reutte konnte kürzlich sein Grillfest im Drei-Tannen Stadion abhalten. Für gute Stimmung sorgten wieder „Toni“ sowie Grillmeister Alfred. In Vertretung der Marktgemeinde Reutte war GV Gerfried Breuss dabei. Ein großes Dankeschön sagen die Senioren alle Helfern/Innen, an SVR–Fußball Obmann Thomas Hackl sowie der Gemeinde Reutte unter Bgm. Alois Oberer.

  • 09.08.17