Soziales

Beiträge zum Thema Soziales

Besuchsregelungen in Pflegeheimen werden gelockert, berichteten Sigrid Samm, Beate Prettner und Günther Wurzer in der Presskonferenz.
1 1 2

Corona-Virus
Besuche in Pflegeheimen ab 4. Mai – mit Einschränkungen – erlaubt

Eine weitere Kärntner Pressekonferenz nach jener zu Maßnahmen im Tourismus fand heute Nachmittag statt: Aktuelles zu Gesundheit, Pflege und Sozialem gaben Landeshauptmann-Stellvertreterin Beate Prettner, Günther Wurzer (Leiter des Koordinationsgremiums) und Sigrid Samm (Abteilung 4) preis – um 15 Uhr. Zu Testungen in Krankenhäusern und Pflegeheimen, zu Lockerungen bei Besuchen in Alten- und Pflegeheimen bis hinzu 24-Stunden-Betreuung und Behindertenwesen… KÄRNTEN. Die Themenbereiche...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Sozialbudget soll mehr Unterstützung für Betroffene bringen.

Landesregierung Kärnten beschließt Sozialbudget

Die Kärntner Landesregierung beschließt 7,2 Millionen Euro für den Sozialbereich und will vor allem den ländlichen Raum unterstützen. KLAGENFURT. Am Montag beschloss die Kärntner Landesregierung das Sozialbudget für das Jahr 2018. Dieses entspricht mit 7,2 Millionen Euro etwa 20 Prozent des Gesamtbudgets. Für die Kinder- und Jugendhilfe werden 1,2 Mio. Euro bereitgestellt. In die Pflege, sowohl stationär als auch ambulant, fließen insgesamt 3,86 Millionen und die Behindertenhilfe erhält 2,15...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Kathrin Hehn
FH Days

FH DAY Gesundheit und Soziales - Tag der offenen Tür

Bei den Tagen der offenen Tür an der FH Kärnten blickt man hinter die Kulissen des Studienalltags. Studieninteressierte können die Inhalte des Studiums in Form von Workshops/Vorträgen, Projektpräsentationen und persönlichen Gesprächen mit Studierenden und Lehrenden kennenlernen sowie an Campus- und Laborbesichtigungen teilnehmen. Am 21.04. findet am Campus Feldkirchen für alle StudieninteressentInnen der Bachelor- und Masterstudiengänge im Bereich Gesundheit und Soziales, sowie für...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • Sandra Sabitzer

Tag der offenen Tür an der FH Kärnten

KLAGENFURT. Am Freitag, dem 3. Februar, von 9 bis 15 Uhr lädt der Studienbereich Gesundheit und Soziales zum FH Day am Campus Klagenfurt ein und gibt einen Einblick in die gesundheitswissenschaftlichen Studiengänge an der FH Kärnten. Lehrende, Mitarbeiter und Studierende stehen Rede und Antwort auf Fragen zum Studium, Vorträge, Workshops und praktische Übungen runden das Programm ab. Details dazu unter fh-kaernten.at/fhday. Wann: 03.02.2017 09:00:00...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Mucher

Gesundheits-, Pflege- und Sozialservicestelle Klagenfurt Land

GPS was ist das? Das Kärntner Gesundheits-, Pflege- und Sozialservice (GPS) ist ein Beratungsangebot der Bezirkshauptmannschaften. Dieses „Sozial-Navi“ weist den Bürgerinnen und Bürgern als erste Anlaufstelle bei Fragen und Anliegen aus den Bereichen „Gesundheit, Pflege und Soziales“ den Weg. Das Service der kostenlosen Beratung richtet sich an pflegende Angehörige oder Betroffene selbst. Wir informieren über Themen wie: - Betreuung und Pflege zu Hause (Mobile Dienste, Rufhilfe, Essen...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • GPS - Gesundheits-, Pflege und Sozialservice Klagenfurt Land
FH Kärnten / Helge Bauer

FH Day Gesundheit und Soziales - Tag der offenen Tür

Bei den Tagen der offenen Tür an der FH Kärnten blickt man hinter die Kulissen des Studienalltags. Studieninteressierte können die Inhalte des Studiums in Form von Workshops/Vorträgen, Projektpräsentationen und persönlichen Gesprächen mit Studierenden und Lehrenden kennenlernen sowie an Campus- und Laborbesichtigungen teilnehmen. Die FH Kärnten lädt herzlich am 03. Februar 2017 von 9-15 Uhr an den FH Kärnten Campus Klagenfurt - St. Veiterstraße (Klinikgelände). Es präsentieren sich alle...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sandra Sabitzer
Martin Klemenjak

Ausgrenzung und Schieflagen: "Soziale Fragen" im 21. Jahrhundert diskutiert

Die Kärntner Gespräche zur demokratiepolitischen Bildung befassten sich heuer mit den "Sozialen Fragen im 21. Jahrhundert. Erkennen - benennen -verändern". Die Gespräche fanden bereits zum fünften Mal statt. Über 150 InteressentInnen nahmen an der Tagung mit anschließendem Workshop in der AK Kärnten teil. Gemeinsam mit ExpertInnen wurden die gegenwärtigen Schieflagen untersucht und globale - wie auch regionale - Problemlagen diskutiert. Es gab reichlich Gelegenheit die "Sozialen Fragen"...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sandra Sabitzer
Bedürftige Menschen brauchen auch am Wochenende Hilfe. Deshalb sucht die Kärntner Caritas freiwillige Helfer für das "Eggerheim" in Klagenfurt

Caritas sucht freiwillige Helfer

Hunger und Kälte kennen kein Wochenende. KLAGENFURT. Das "Eggerheim" für Wohnungslose in der der Kaufmanngasse 6 in Klagenfurt hat auch am Wochenende die Türen offen. Die Caritas sucht engagierte Menschen, die soziale und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen wollen und an den Wochenenden in dieser Einrichtung mithelfen wollen. Speziell beim Thekendienst, in der Küche und im Eingangsbereich wird dringend Hilfe benötigt. Einsatzzeiten sind: Samstag / Sonntag von 09:00 bis 13:30...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sebastian Glabutschnig
Landesschulrat-Präsident Rudolf Altersberger: "Sozialkompetenz wichtig."
1

"Auf die Interessen des Kindes schauen"

Wie können Eltern ihr Kind bei der Schulwahl unterstützen? Mehr auf dessen Interessen und Begabungen schauen, weniger auf eigene Wünsche. Welche Anforderungen werden heute in Schulen gestellt? Die schnell ändernden, digitalen Umwelten fordern eine sehr individuelle Potenzialentfaltung: Das Erlernen von Sozial- und Medienkompeten Mehr zum Thema - hier

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • WOCHE Kärnten

Tag der offen Tür in der Fachhochschule

Am Freitag, dem 15. Januar, von 9 bis 15 Uhr haben Interessierte die Möglichkeit beim FH Day im Studienbereich Gesundheit und Soziales, an den Standorten in Klagenfurt und Feldkirchen, die Studiengänge kennenzulernen. Lehrende, Mitarbeiter und Studierende geben Einblicke in den Studienalltag und stehen Rede und Antwort auf Fragen zum Studium. Wann: 15.01.2016 09:00:00 Wo: FH Kärnten Ausbildungszentrum, ...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Markus Mucher
Das Miteinander stärken ist eines der Ziele des neu gegründeten Vereins LAiF
1 2

Aus Projekt für Senioren wird Verein

Neuer Ferlacher Verein LAiF bringt Menschen zusammen, die sich sozial engagieren wollen und die Hilfe benötigen. FERLACH. Aus dem Projekt LAiF, Lebenswertes Altern in Ferlach (siehe unten), ist nun ein Verein entstanden. "Der Verein ist eine Plattform für Leute, die sich freiwillig engagieren wollen, und Menschen, die kleine Hilfen im Alltag benötigen", beschreibt Obfrau Burgi Pfeiffer das Vereinziel. 20 bis 25 Mitglieder gibt es bereits, sie haben sich schon beim Projekt im vergangenen Jahr...

  • Kärnten
  • Klagenfurt Land
  • Vanessa Pichler
Anzeige

Unterstützung für sozial Bedürftige bei Wienwoche, Schulskikurs und Co.

LH Kaiser: Finanzielle Hilfe aus Landesfonds für 2.300 Schülerinnen und Schüler im laufenden Schuljahr Schulskikurse, die Wienwoche oder Projektwochen sind für Schülerinnen und Schüler immer besonders spannend und auch lehrreich. Einige Familien stellen diese mehrtägigen Schulveranstaltungen aber vor große finanzielle Herausforderungen, die sie alleine nicht bewältigen können. Hilfe gibt es daher seitens des Landes Kärnten aus einem entsprechenden Unterstützungsfonds. Wie Bildungsreferent...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
3

Kennen Sie Österreichs Orte des Respekts?

Ganz Österreich sucht die Orte des Respekts. Das sind Orte an denen etwas Besonderes für unser Zusammenleben getan wird, gleichgültig ob online, in einer Region, einer Gemeinde, einer Straße oder in einem Haus. Über 450 solcher Initiativen wurden schon gefunden. Eine davon in Ferlach. Tausende Menschen engagieren sich für ein besseres Zusammenleben. Sie sind in Vereinen aktiv, organisieren Projekte und setzen sich gemeinsam mit anderen für wichtige Anliegen ein. Dieses Engagement verdient...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Anna Sulz
Anzeige
„Vor der Wahl haben wir versprochen, den unsozialen Pflegeregress abzuschaffen – dieses Versprechen wird nun eingelöst!", so Kaiser.
2

SPÖ Kärnten: Der Pflegeregress wird abgeschafft

LH Kaiser, LHStv.in Prettner: Neuer politischer Stil hält in Kärnten Einzug – Der Mensch steht im Mittelpunkt Dem neuen politischen Stil, den SPÖ-Landesparteivorsitzender Landeshauptmann Peter Kaiser für Kärnten angekündigt hat, wird nun durch erste bahnbrechende Taten Leben eingehaucht. „Vor der Wahl haben wir versprochen, den unsozialen Pflegeregress abzuschaffen – dieses Versprechen wird nun eingelöst! In der Regierungssitzung am kommenden Dienstag wird mit den Stimmen der neuen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
2

SPÖ-Kärnten: Wir werden Pflegeregress abschaffen!

Kaiser, Hundstorfer: Ältere Menschen sollen bestmögliche Betreuung bekommen und dürfen nicht als Kostenfaktoren abgestempelt werden. FPK-Wahlversprechen für Stimmenkauf haben nach Wahl keine Gültigkeit. Die SPÖ-Kärnten wird den von der Dörfler-FPK eingeführten unsolidarischen und entwürdigenden Pflegeregress nach der Wahl am 3. März abschaffen. Das machte SPÖ-Landesparteivorsitzender Landeshauptmann-Stv. Peter Kaiser heute in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Sozialminister Rudolf...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Von den 58 Zivildiener der Caritas (Kärnten), arbeiten 51 Zivildiener in den Alten- und Pflegeheimen mit
2

Zivildiener schwer ersetzbar

Wenn das Berufsheer kommt, gehen die Zivildiener verloren. Organisationen sind skeptisch (puma). 13.869 junge Männer leisteten 2012 in Österreich neun Monate lang ihren Zivildienst ab. Davon halfen 590 Zivildiener in Kärnten zumeist in den "Blaulicht-Organisationen" mit, laut der Zivildienstserviceagentur. Gravierender Einschnitt "Das Rote Kreuz hat rund 240 Zivildiener pro Jahr in Kärnten. Wenn die Wehrpflicht abgeschafft wird, führt dies zu einem gravierenden Einschnitt in die gesamte...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Marion Puschitz
Anzeige
Kaiser, Schober, Obex-Mischitz, Rohr übergeben im Kärntner Landtag 10.000 Unterschriften für Abschaffung des Pflegeregress. Eltern, Großeltern und ihre Familien dürfen von Dörfler und Ragger nicht zu Kostenfaktoren degradiert werden!

SPÖ Kärnten kämpft für faire Pflege und Respekt gegenüber Älteren

Kaiser, Obex-Mischitz, Rohr übergeben im Kärntner Landtag 10.000 Unterschriften für Abschaffung des Pflegeregress. Eltern, Großeltern und ihre Familien dürfen von Dörfler und Ragger nicht zu Kostenfaktoren degradiert werden! Die SPÖ-Kärnten lässt im Kampf für mehr Gerechtigkeit und Fairness gegenüber älteren Menschen und ihren Familien nicht locker. SPÖ-Landesparteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser, übergab heute im Rahmen der Landtagssitzung gemeinsam mit SPÖ-Sozialsprecherin Labg. Ines...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
„Die älteren Kärntnerinnen und Kärntner dürfen von der FPK nicht zu Kostenfaktoren degradiert werden – hier muss die Politik klar ihre Prioritäten setzen, und jene der SPÖ stellen den Mensch in den Mittelpunkt“, machte Kaiser deutlich
2

SPÖ Kärnten kämpft für faire Pflege und Respekt gegenüber Älteren

Kaiser, Prettner, Penz: 10.000 Unterschriften für Abschaffung des Pflegeregress sprechen eine klare Sprache – SPÖ kündigt Antrag in der nächsten Landtagssitzung an. Pflege ist und bleibt solidarische Aufgabe. In einer gemeinsamen Pressekonferenz forderten heute, Mittwoch, Kärntens SPÖ Vorsitzender LHStv. Peter Kaiser, SPÖ Frauenlandesrätin Beate Prettner und der Landesvorsitzende des Pensionistenverbandes Siegfried Penz die sofortige Abschaffung des Pflegeregresses in Kärnten. „Die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
„Nachdem die blau-schwarze Koalition den Heizkostenzuschuss nach den Landtagswahlen 2009 mutwillig und ohne Rücksicht auf die Bedürfnisse und Sorgen der Kärntnerinnen und Kärntner gekürzt hat, lenkt die FPK nun endlich ein“, so Kaiser.

SPÖ-Kärnten setzt sich durch: Heizkostenzuschuss wird erhöht!

Kaiser: Konsequenter Protest der SPÖ-Kärnten bringt FPK letztlich doch noch zur Vernunft und sorgt für warmes Zuhause bei einkommensschwachen Kärntner Familien. Als Erfolg für die konsequente Linie der SPÖ-Kärnten zum Wohle der Kärntnerinnen und Kärntner bezeichnet SPÖ-Landesparteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser die in der heutigen Regierungssitzung beschlossene Erhöhung des Heizkostenzuschusses um 30 Euro auf 110 bzw. 180 Euro. 180 Euro erhalten Alleinstehende mit einem Netto-Einkommen bis...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige

SPÖ Kaiser: Wenn Sozialpolitik krank macht, braucht es mehr denn je einen politischen Richtungswechsel

Aufschrei der Gewerkschaft zeigt enorme Missstände im Pflegewesen auf – Qualitativ hochwertige Versorgung sowie adäquate Arbeitsbedingungen müssen wieder hergestellt werden Als „nicht länger tragbar“ bezeichnet SPÖ Landesparteivorsitzender, Gesundheitsreferent LHStv. Peter Kaiser, die Zustände im Kärntner Pflegewesen. „Die Einsparungen, die von der FPK in diesem Bereich gesetzt wurden, gehen nicht nur zu Lasten der zu Pflegenden sondern belasten auch das betroffene Personal über das machbare...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
1

SPÖ Obex-Mischitz: FPK kann Inklusion und Integration nicht zwangsverordnen

Scharfe Kritik übt SPÖ Sozialsprecherin LAbg. Ines Obex-Mischitz an der FPK Brachialpolitik bezüglich der Umsetzung von Integration und Inklusion in Kärnten. „In diesem sensiblen Bereich kann und darf nicht einfach zwangsverordnet werden, wie es die FPK derzeit praktiziert. Die Wahlmöglichkeit, welche Betreuungsform für behinderte Kinder und ihre Angehörigen die jeweils richtige ist, muss den Familien selbst überlassen werden“, stellt Obex-Mischitz unmissverständlich klar. Wie wenig die...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
Hundstorfer und Kaiser sprechen sich gegen den FPK-Pflegeregress und dafür aus, die Zukunft der Pflege, durch ein faires, gerechtes und solidarisches System für die Zukunft zu gewährleisten: „Der richtige Weg ist der eines steuerfinanziertes Pflegesystems!“

SPÖ-Kärnten startet Unterschriftenaktion gegen unsozialen FPK-Pflegeregress

Kaiser und BM Hundstorfer: Steuerfinanziertes Pflegesystem ist der einzig richtige Weg. Pflegefonds des Bundes macht Pflegeregress überflüssig. Die SPÖ-Kärnten startet eine Unterschriftenaktion gegen den von der FPK beschlossenen Pflegeregress. Das gab Landesparteivorsitzender LHStv. Peter Kaiser in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Sozialminister Rudolf Hundtorfer bekannt. „Wir geben den Kärntnerinnen und Kärntnern damit die Möglichkeit ihrem spürbar größer werdenden Unmut gegen...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
SPÖ-LGF Daniel Fellner erinnert an die geschmack- und respektlosen Unterstellungen Dörflers, der allen Ernstes meinte: „Dieses Geld (Anm.: die erhöhte Familienförderung für Eltern behinderter Kinder) ist nicht für die Schachtel Marlboro oder den Spoiler am Auto“,  sondern damit könne der Regress bezahlt werden.
1

SPÖ-Kärnten: Ragger gegen Dörfler – das nennt man brutale Parteifreundschaft

Fellner: Zuerst lässt Ragger Dörfler den Regress bei behinderten Menschen wortreich aber würdelos verteidigen, dann nimmt er ihn teilweise zurück. Nur eine völlige Rücknahme dieser unsozialen Maßnahme wäre im Sinne der Menschen. „Hätte Helmut Qualtinger gewusst, wie es in der FPK zugeht, hätte er nicht Simmering gegen Kapfenberg sondern Ragger gegen Dörfler brutal genannt“, zeigt sich für SPÖ-Landesgeschäftsführer Daniel Fellner im heutigen Beschwichtigungsversuch Raggers im Bereich des...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten
Anzeige
"Den Familien von behinderten Kindern 400.000 Euro aus der Tasche zu nehmen – das ist letztklassig wenn nicht sogar schäbig! Anscheinend ist es so, dass mit diesem Geld dann den Kärntnerinnen und Kärntnern von Dörfler erklärt wird, warum der Schnittlauch so gut schmeckt oder warum heuer das Jahr der Gurke ist!", macht Fellner deutlich.

SPÖ-Kärnten: Mit Pflegeregress werden Dörfler´s sinnfreie Kampagnen bezahlt!

  LGF Daniel Fellner: Während Selbstvermarktungsbudget von FPK-Dörfler und FPK-Ragger ständig steigt, werden ältere Menschen und Familien mit behinderten Kindern belastet. „Die ungerechte Einführung des Pflegregress ist ein Rückschritt in der Kärntner Sozialpolitik, der auch von Sozialminister Rudolf Hundstorfer verurteilt wird und der nun unserer älteren Generation und den Eltern von behinderten Kindern auf die Brieftasche schlagen wird“, kritisiert SPÖ-Landesgeschäftsführer Daniel...

  • Kärnten
  • Feldkirchen
  • SPÖ Kärnten

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.