straße

Beiträge zum Thema straße

Lokales
Die Umleitungen führen abwechselnd über Kleinmürbisch und Inzenhof bzw. über Langzeil und Heiligenkreuz.
2 Bilder

Sperren und großräumige Umleitung
Bauarbeiten auf B 57 bei Langzeil dauern bis Ende August

Geduld brauchen Autofahrer, die sich in diesem Sommer auf der Bundesstraße 57 von Güssing südwärts bewegen. Wegen Bauarbeiten ist die Straße im Ortsgebiet von Langzeil werktags bis 23. August gesperrt. Die Umleitung führt großräumig durch das Güssinger Hügelland über Kleinmürbisch, Inzenhof und Langzeil (Umleitung 1) bzw. über Langzeil und Heiligenkreuz (Umleitung 2). "Auf 3,26 Kilometern Länge wird der Asphaltoberbau der Straße saniert", erläutert Wolfgang Heckenast, Leiter der...

  • 30.07.19
Lokales
Nach der Fertigstellung: Hannes Tormann (Fa. Porr), Bgm. Kurt Wagner (Wörterberg), Bgm. Andreas Grandits (Stinatz) und Thomas Paul (Bauzentrum Süd).

Güterweg
Straße zwischen Stinatz und Wörterberg erneuert

Zwischen den Gemeinden Stinatz und Wörterberg ist ein 260 Meter langer Güterweg saniert worden. Der Wörterberger Straßenanteil umfasst 180 Meter, der Stinatzer 80 Meter. Der Landes-Straßenbau war für das Fräsen und das Auftragen der oberen Tragschicht verantwortlich, die Firma Porr aus Stegersbach für die Asphaltierungsarbeiten. Die Gesamtkosten betrugen 34.000 Euro und wurden zur Hälfte vom Land Burgenland übernommen.

  • 16.07.19
Lokales
Die Landesregierung hat rund 360.000 Euro für die Arbeiten ausgegeben, die Gemeinde rund 60.000 Euro.
2 Bilder

Generalsanierung
Ortsdurchfahrt und Gehsteige in Heugraben erneuert

Die Sanierung der Heugrabler Ortsdurchfahrt durch die Landesstraßenverwaltung, die im September des Jahres 2018 begonnen wurde, ist seit kurzem abgeschlossen. Im Zuge des Baus sind auf einer Länge von rund 1.000 Metern auch die Gehsteige auf beiden Seiten der Straße komplett erneuert worden, ebenso die alten Betonschächte. Für die Sanierung der Straße hat das Land Burgenland rund 360.000 Euro ausgegeben. Die Sanierung der Gehsteige durch die Gemeinde kam auf rund 60.000 Euro.

  • 01.07.19
  •  1
Lokales
Die Fahrbahn wurde erneuert und verschmälert.

Nach Sanierung
Alte Landesstraße bei Strem nun Radroute

Aus der einstigen Landesstraße zwischen dem Stremer Friedhof und dem Kreisverkehr in Richtung Heiligenbrunn ist eine Radroute geworden. Im Zuge der kompletten Sanierung der Straße wurde die Fahrbahn von vorher fünf auf 3,5 Meter verengt und mit einem weitgehenden Fahrverbot versehen. Insgesamt führen drei regionale Radwege über den Güterwegabschnitt.

  • 02.05.19
  •  1
  •  1
Lokales
Auf der ganzen nördlichen Stegersbacher Ortsausfahrt in Richtung Ollersdorf gilt nun Tempo 50 statt wie bisher 70.
3 Bilder

In Stegersbach und Neustift
Bezirk Güssing: Tempolimit-Senkungen auf der Bundesstraße 57

Auf der Bundesstraße 57 im Bezirk Güssing sind abschnittsweise weitere Senkungen der Tempolimits in Kraft getreten. Aus 100er wird 70erAuf dem Neustifter Berg in Richtung Langzeil ist Tempo 100 auf einer Länge von rund einem halben Kilometer passé. Die 70er-Zone bergab wurde verlängert. "Es war ein Anliegen von Anrainern, da beispielsweise Schüler die Straße queren müssen", berichtet Bürgermeister Franz Kazinota. Aufgrund eines befürwortenden Gutachtens habe die Straßenverkehrsabteilung des...

  • 19.02.19
Lokales
Auf der B 57 bei Bocksdorf gilt nun Tempo 50.

Tempolimit gesenkt
Nun Tempo 50 statt 70 auf der B 57 bei Bocksdorf

Noch vor Weihnachten ist die vieldiskutierte Senkung des Tempolimits auf der Bundesstraße 57 in Bocksdorf in Kraft getreten. Nach der Tankstelle "Spritkönig" bis zum Ende des bebauten Ortsgebiets in Richtung Stegersbach gilt nun ein Tempolimit von 50 statt wie bisher von 70 km/h. Der Maßnahme waren jahrelange Diskussionen zwischen Gemeinde, Land und diversen Gutachtern vorausgegangen. Die Gemeinde Bocksdorf hatte wegen zahlreicher Unfälle und aus Sicherheitsgründen auf die Senkung gepocht,...

  • 20.12.18
  •  1
Lokales
Land und Gemeinde finanzierten die Erneuerung der Straße.

Gesamtkosten von 340.000 Euro
Alte Landesstraße in Burgauberg wurde generalsaniert

Die Generalsanierung der alten Landesstraße in Burgauberg inklusive der Neugestaltung der Kreuzungsbereiche ist abgeschlossen. Die Kosten für die Straße von rund 300.000 Euro werden vom Land Burgenland getragen, die Gehsteige und Einbindungen zu den Anrainern wurden von der Gemeinde Burgauberg-Neudauberg um 40.000 Euro finanziert. Mit 1. Dezember ging der Straßenabschnitt in das Eigentum der Gemeinde über.

  • 11.12.18
Lokales
Das Tempolimit auf dem unfallträchtigen Bocksdorfer Bundesstraßen-Abschnitt wird noch heuer von 70 auf 50 km/h verringert.

Nach jahrelangen Protesten und Diskussionen
Bundesstraße bei Bocksdorf: Tempolimit wird auf 50 km/h gesenkt

Seit der ersten Bürger-Unterschriftenaktion, begleitenden Protestaktionen und dem ersten befürwortenden Gemeinderatsbeschluss sind über viereinhalb Jahre vergangen. Nun haben die Bocksdorfer Bemühungen den angestrebten Erfolg gebracht: Das 70er-Tempolimit auf dem unfallträchtigen Bundesstraßen-Abschnitt wird auf 50 km/h abgesenkt. "Die Änderung wird im Laufe der kommenden Wochen in Kraft treten", bestätigt Bezirkshauptfrau Nicole Wild. Basis sei ein neuerliches Gutachten gewesen, das von der...

  • 21.11.18
Lokales
Bei der Inbetriebnahme des Zubringers: David Seper und Roman Ringhofer (Fa. Woschitz), Sandra Rothmüller-Fink, Harald Rosner (Baudirektion), Julius Wagner, Bgm. Vinzenz Knor, Gemeindetechniker Alexander Gulyas, Gottfried Bauer und Thomas Mayrhofer (Fa. Lang & Menhofer) und Oberamtsrat Gustav Glatter.
3 Bilder

Zubringer-Rampe zum WIM-Center
Güssinger Einkaufszentrum bekommt Zufahrt ohne Abfahrt

Vom Kreisverkehr beim Güssinger Feuerwehrhaus können Kunden zum Einkaufszentrum WIM-Center jetzt auf einem eigenen Zubringer zufahren. Nur retour geht es nicht auf gleichem Weg. Der rund 100 Meter lange Zubringer ist nämlich eine Einbahn. Die Abfahrt führt wie bisher entlang des Parkplatzes über die Schulstraße. Finanziert wurde der Bau der Zufahrtsrampe von Julius Wagner, dem Betreiber des WIM-Centers. Für Fußgänger ist ein eigener Begleitweg errichtet worden, für dessen Finanzierung und...

  • 04.11.18
Lokales
Nach der Sanierung: Jagdausschuss-Obmann Willibald Fandl (links) und Stellvertreter Jürgen Schober.

Jagdausschuss wurde tätig
Limbacher Heizwerkstraße ist saniert

Die ehemals geschotterte Heizwerkstraße in Limbach, die nach Niederschlägen immer wieder ausgeschwemmt wurde, ist nun saniert. "Weil die Gemeinde Kukmirn nicht tätig wurde, hat der Limbacher Jagdausschuss die Initiative ergriffen und die Straße asphaltiert bzw. mit einer Spritzdecke versehen", berichten Jagdausschuss-Obmann Willibald Fandl und sein Stellvertreter Jürgen Schober. Die Sanierung werde vom Land mit 55 Prozent subventioniert. "Jetzt kann die Straße auch nach einem Gewitter oder...

  • 07.10.18
Lokales
Erneuerung der Straße und Verengung der Fahrbahn: Die Bauarbeiten dauern laut Landesregierung bis Ende September.
4 Bilder

Bundesstraße durch Stegersbach bis Ende September Baustelle

Erneuerung der Thermenzufahrt übers Hochfeld bereits abgeschlossen Die Landesregierung hat mit der Sanierung des nördlichen Teils der Stegersbacher Ortsdurchfahrt an der Bundesstraße 57 begonnen. Auf einer Länge von zwei Kilometern wird der Asphaltoberbau komplett erneuert, die Fahrbahn wird teilweise verengt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Hottergrenze zu Ollersdorf und dem Kastell. Umgebaut wird in diesem Zuge auch die Kreuzung der Bundesstraße mit der Wiesenstraße gegenüber der...

  • 13.08.18
Lokales
Von September bis November werden die Bauarbeiten dauern.

Heugrabler Ortsdurchfahrt wird heuer hergerichtet

Die Landesregierung plant für heuer die Sanierung der Ortsdurchfahrt von Heugraben. Die Landesstraße 108 soll in diesem Abschnitt auf einer Länge von fast einem Kilometer erneuert werden. Baubeginn ist im September, Bauende im November 2018. Vorgesehen sind das Abfräsen des Asphalts, die Erneuerung des Belags, neue Randleisten und Einlaufschächte sowie die Erneuerung aller Gehsteig- und Hauszufahrtsbeläge. Die Kosten beziffert die Landesregierung mit rund 300.000 Euro.

  • 28.06.18
  •  1
Lokales
In der Limbacher Grabenstraße gilt nun Tempo 70, berichtet Ortsvorsteher Klaus Weber.

Landesstraße in Limbach: Nun 70 statt 100 km/h

Die Bezirkshauptmannschaft Güssing hat das Tempolimit entlang der Limbacher Ortsausfahrt in Richtung Königsdorf von 100 auf 70 km/h gesenkt. Vorangegangen waren der Maßnahme eine Bürgerbefragung mit eindeutigem Votum für die Beschränkung, eine Unterschriftensammlung und eine Resolution des Gemeinderats von Kukmirn, berichtet Ortsvorsteher Klaus Weber. Betroffen ist die Grabenstraße auf einer Länge von rund einem Kilometer.

  • 17.06.18
Lokales
Kümmerten sich um die Auswertung der Verkehrssicherheitsmaßnahme: Ortsvorsteher Günter Berzkovics (links) und Thomas Posch.

30er-Zone in Sulz hat sich bewährt

Dreieinhalb Monate lang wurden 41.322 Messungen ausgewertet Dass in immer mehr Ortsgebieten 30er-Zonen eingeführt werden, ist offensichtlich. Aber nur selten sind die Auswirkungen einer solchen Tempobeschränkung derart genau dokumentiert wie in Sulz. In der HauptstraßeDie dortige 30er-Zone in der Hauptstraße reicht von der Kirche bis zur Ortsausfahrt in Richtung Gamischdorf. "An beiden Enden der Zone haben wir mobile Messgeräte aufgestellt, die dreieinhalb Monate lang die Geschwindigkeit...

  • 24.04.18
Lokales
Die steile Kreuzung von der Badstraße zur Hauptstraße wird abgesenkt.

Güssinger Molkereiberg soll entschärft werden

Die Straßenabteilung der Landesregierung will heuer die Kreuzung am Güssinger Molkereiberg umbauen. Geplant ist, die Straße an der Kreuzung von Hauptstraße und Badstraße tiefer zu legen und eine Stützmauer zu errichten. Das steile Gefälle des Badstraßen-Kreuzungsastes soll abgesenkt werden. Laut Bürgermeister Vinzenz Knor dürften die Bauarbeiten im späten Frühjahr beginnen. Derzeit noch nicht fixiert sei, wie die Verkehrsflüsse während der Bauphase verlaufen, wie lange die Straße gesperrt...

  • 22.03.18
  •  1
Lokales
Ortsvorsteher Klaus Weber (rechts) mit den Anrainern Hans Chuda und Eugen Sares.
4 Bilder

Desolate Straße in Limbach wird heuer saniert

Der desolate Zustand der Panoramastraße in Limbach, die mit Schlaglöchern übersät ist und Anrainer seit Jahren verärgert, soll heuer behoben werden. "Ein Teil der mehrere Kilometer langen Straße wird saniert", berichtet Bürgermeister Werner Kemetter. Eine Benachteiligung Limbachs gegenüber den anderen Katastralgemeinden, wie von Anrainern vermutet, kann Kemetter nicht erkennen. "Das jährliche Güterwege-Budget wird unter Berücksichtigung von Faktoren wie Wegenetzlänge, Straßenzustand und...

  • 12.03.18
Lokales
Erleichterung bei (von links) LAbg. Walter Temmel, Bgm. Ágnes Jurasits (Prostrum), Bgm. Werner Laky (Moschendorf) und Bgm. Johann Weber (Eberau).

Grenzstraße Gaas-Prostrum ist endlich asphaltiert

Erleichterung herrscht bei ÖVP-Vertretern im Pinkaboden. Der zuvor geschotterte Grenzweg von Gaas bis zur ungarischen Grenze bei Prostrum ist endlich asphaltiert. Nach jahrelangen Verhandlungen waren die Gemeinde Eberau, der die Straße gehört, und die Landesregierung im Herbst 2017 zu einer Einigung über die Finanzierung gelangt. "Die Kosten werden im Endeffekt knapp über 50.000 Euro liegen", schätzt Bgm. Johann Weber. "Land und Gemeinde übernehmen jeweils 50 %, außerdem hat uns...

  • 05.01.18
Lokales
Helmut Kopeszki, Verena Dunst und Wolfgang Weingrill (von rechts) gaben die sanierte Straße symbolisch für den Verkehr frei.

Frühere Rumpelpiste zum Flugplatz Punitz ist saniert

Eine der ärgten Rumpelpisten im Bezirk Güssing ist entschärft. Die Gemeinde Tobaj hat die mehrere Kilometer lange Verbindungsstraße zwischen dem Ortsgebiet von Punitz und dem Flugplatz grundlegend erneuert. Für die Gemeinde wären die Gesamtkosten von rund 175.000 Euro allein kaum zu stemmen gewesen. Die Landesregierung unterstützte die Arbeiten daher mit den für Güterwegsanierungen üblichen 50 % sowie mit zusätzlichen 50.000 Euro an Bedarfszuweisungen. Bürgermeister Helmut Kopeszki,...

  • 29.11.17
Lokales
LAbg. Walter Temmel (links), Bgm. Ágnes Jurasits-Skrapitsne und Bgm. Johann Weber zeigen sich erleichtert über die Förderzusage nach neunjähriger Diskussion.

Zankapfel: Grenzweg in Gaas wird endlich asphaltiert

Die vielbefahrene Schotterpiste zwischen der Staatsgrenze bei Prostrum und der Landesstraße bei Gaas wird nach jahrelangen Diskussionen endlich ausgebaut. Das berichtet LAbg. Walter Temmel (ÖVP). Die Gemeinde Eberau und die Landesregierung haben sich dank finanzieller EU-Hilfe aus dem Programm "Grenzüberschreitende Wege" über die Kosten geeinigt. "Das Land wird die Straße ausbauen, die Gemeinde Eberau bleibt Eigentümer", erläutert Bürgermeister Johann Weber. Von den rund 120.000 Euro Kosten...

  • 11.01.17
Lokales
Die Straße wurde um 180.000 Euro komplett erneuert.

Straße nach Rosenberg wieder bestens befahrbar

Auf einer Länge von einem Kilometer wurde in Rosenberg die Straße zwischen dem Haus Gerger und dem Haus Alber komplett erneuert. Die Stadtgemeinde Güssing investierte dafür rund 180.000 Euro, wobei 50 % der Kosten vom Land Burgenland übernommen werden.

  • 27.10.16
Lokales
Zwischen 19. September und 10. Oktober müssen Autofahrer den Umweg über Großmürbisch oder den Stremer Berg nehmen.

Straße nach Reinersdorf für vier Wochen gesperrt

Ab Montag, dem 19. September, ist Reinersdorf für vier Wochen nur über Umwege erreichbar. Wegen einer umfassenden Straßensanierung ist die Landesstraße 401 zwischen Heiligenbrunn und Reinersdorf bis 10. Oktober für den Verkehr komplett gesperrt. Wer in den Ort will, muss entweder über Großmürbisch oder den Stremer Berg fahren. Ab 11. Oktober wird die Totalsperre zwar aufgehoben, laut Landesstraßenverwaltung müssen Autofahrer aber bis 16. Dezember mit teilweisen Verkehrseinschränkungen...

  • 16.09.16
Lokales
Erhitzte Gemüter bei der Bürgerversammlung: Mit einer Bürgerbefragung will Bgm. Vinzenz Knor zu einer klaren Lösung in Sachen Einbahn kommen.
8 Bilder

Einbahn Güssing: Bürger werden befragt

Umstrittene Einbahn-Neuerung in der Hauptstraße sorgt noch immer für großen Unmut Die Bürger der Stadtgemeinde Güssing sollen über die seit November 2015 geltende umstrittene Einbahnregelung in der Hauptstraße befragt werden. Das hat Bürgermeister Vinzenz Knor (SPÖ) in einer Bürgerversammlung vorgeschlagen. Demnach sollen drei Varianten zur Begutachtung vorgelegt werden: die Einbahnregelung inklusive dem PKW-gerechten Ausbau der Alternativroute durch die Teichgasse, eine Einbahn ohne...

  • 22.03.16
Lokales

19 Asylwerber blockierten Straße in Stinatz

19 Asylwerber aus Afghanistan und anderen Staaten haben am Samstag mit einem Sitzstreik die Ortsdurchfahrt von Stinatz blockiert. Sie wollten damit gegen die ihrer Meinung nach unzureichende Verpflegung in ihrem Quartier protestieren. Autofahrer mussten einen Umweg in Kauf nehmen. Die Polizei konnte nach Gesprächen mit den Sitzstreikenden die Blockade nach einer Stunde friedlich auflösen. Die Beschwerden über die Verpflegung in dem Stinatzer Gasthaus sollen laut Polizeidirektion Burgenland...

  • 14.02.16
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.