Unsere Erde „Unsere

Wir setzen das Jahr 2020 unter den Themenschwerpunkt „Unsere Erde“. In allen Printausgaben sowie auf meinbezirk.at berichten wir regelmäßig über die Themen Umwelt- und Klimaschutz, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung. Dazu gibt es Tipps, wie auch Sie Ihr Privatleben nachhaltiger gestalten können.
Mitmachen erwünscht!

Unsere Erde

Beiträge zum Thema Unsere Erde

Lokales
Manuel Neurauter ist Ofenbauer mit Leib und Seele.
2 Bilder

Interview mit dem Ofenbauer Manuel Neurauter zum Thema Heizen und Klima
"Ein Ofen ist nicht gleich ein Ofen"

Der Ofenbauer-Meister Manuel Neurauter blickt auf mehr als zehnjährige Erfahrung zurück und ist damit nicht nur ein Experte für wohlige Wärmequellen, sondern kann auch viel zum Thema Heizen erklären.  BEZIRKSBLÄTTER: "Der Hausbrand gilt nicht gerade als bester Freund unseres Klimas. Ist ein Ofen in diesem Sinne zeitgemäß? NEURAUTER: "Es stimmt, dass jegliche Form der Verbrennung natürlich Schadstoffe freisetzt. Die modernen Öfen sind jedoch so effizient, dass hier nur mehr ein Bruchteil von...

  • 15.03.20
Lokales
Die Zentrale der Pfeifergroup in Imst wird um sechs Millionen Euro erweitert.
2 Bilder

Imster Holzriese Pfeifergroup investiert am Standort Imst sechs Millionen Euro in die Zentrale
Pfeifer Holz setzt auf Wachstum mit Weitblick

Das Imster Familienunternehmen Pfeifer investiert derzeit sechs Millionen Euro in einen modernen Zubau an das Headquarter in der Fabrikstraße. Mit der Fertigstellung im Juni sollen zusätzliche attraktive Arbeitsplätze im Bereich der Administration entstehen. IMST. Das neue Bürogebäude hinter dem bestehenden Headquarter wird 40 Büros mit zirka 75 Arbeitsplätzen sowie Besprechungsräume und diverse Aufenthaltsräumlichkeiten beherbergen. „Dadurch rückt der gesamte Pfeifer-Verwaltungsapparat...

  • 15.03.20
Lokales
Martin Koler hat die Abläufe am Imster Recyclinghof optimiert und dank Software auch jedes Kilogramm im Auge.

Recyclinghof-Chef Martin Koler im BB-Interview zum Thema Abfall
"Alle Bereiche sind abgedeckt"

Der Imster Recyclinghof bietet ein breites Spektrum an Entsorgungsmöglichkeiten, aber auch Dienstleistungen an. Martin Koler führt den Betrieb seit sechs Jahren. IMST. Es gibt kaum eine ruhige Minute am Imster Recyclinghof, ständig liefern Imster und Imsterinnen verschiedenste Abfälle und Wertstoffe an. Recyclinghof-Chef Martin Koler erklärt im BB-Interview, wo es gut läuft und wo man "Luft nach oben" ist. BEZIRKSBLÄTTER: Seit wann leitest Du den Imster Recyclinghof und mit wie vielen...

  • 09.03.20
Lokales
Täglich kommen zahlreiche LKW's mit Müll am ABV Westtirol an.
68 Bilder

Unsere Erde: Besuch beim ABV Westtirol
"Nimm bitte den Müll mit runter..." - Und dann?

LANDECK/IMST (tth/sica). "Der Prantauer" holt einmal im Monat denn Müll, aber was passiert danach? Die wenigsten wissen wirklich wo der gesamte Müll, der nicht mehr weiter recycelt werden kann, aus den Bezirken Landeck und Imst hingebracht wird und was damit passiert. Die BEZIRKSBLÄTTER haben sich den Abfallbeseitigungsverband (ABV) Westtirol  genauer angeschaut.  Ungewöhnlicher Arbeitsplatz"Als Kind habe ich mir noch nicht so viele Gedanken um Müll gemacht. Ich habe dann Ökologie studiert...

  • 06.03.20
Lokales
Das Team des Naturparks Kaunergrat mit Geschäftsführer Ernst Partl (3.v.l.) freut sich über Auszeichnung "Die Brennnessel".
7 Bilder

Naturpark Kaunergrat
„Die Brennnessel“ – Projekt Schmetterlingsweg in Fließ ausgezeichnet

FLIEß/KAUNERGRAT. Die Initiatoren des Schmetterlingswegs im Naturpark Kaunergrat freuen sich über die Ehrung von “Blühendes Österreich“ der REWE International gemeinnützige Privatstiftung. Mithilfe der damit verbundenen finanziellen Unterstützung können verbuschte Trockenwiesen instandgesetzt werden, um Schmetterlingen sowie außergewöhnlichen Insekten und Pflanzen einen intakten Lebensraum zu bieten. Engagierte Umweltschützer Die Verleihung der "Brennnessel" ging am 27. Februar 2020 in...

  • 28.02.20
Lokales
Vorbildlich: Angelo und Moritz sammeln fleißig Plastikverschlüsse für den guten Zweck.

Plastikverschlüsse werden an Recyclingfirma verkauft
Taferlklassler sammeln Plastik für den guten Zweck

Die Imster Volksschüler sammeln seit zwei Jahren Plastikverschlüsse und helfen damit Familien und Kindern in Not. IMST. Im Foyer der Volksschule Imst Oberstadt befindet sich ein großes Gefäß, in den die Schüler und Schülerinnen fleißig ihre gesammelten Plastikdeckel einwerfen. Direktor Martin Schneider erklärt: "Die Initiative ist von einer engagierten Mutter ausgegangen und wir haben die Idee auch gerne umgesetzt. Plastikverschlüsse von Tetrapackungen, sowie Getränke und Kosmetikflaschen...

  • 24.02.20
Lokales
Bezirksblätter-Redakteurin Barbara Fluckinger aus Kufstein zeigt vor, wie's geht: In ihrem Badezimmer finden sich festes Haarshampoo, Seifen, Zahnseide im wiederbefüllbaren Glasgefäß, Rasierhobel, selbstgemachte Bodylotion, selbstgemachte Gesichtssalbe, selbst gemachtes Badesalz mit Tannennadeln, Zahnputztabletten und Zahnbürste aus Holz.
2 Bilder

Unsere Erde
"Zero Waste" funktioniert auch im Badezimmer

Vier umweltschonende Alternativen zu herkömmlichen Produkten, die für Schönheit und Körperpflege verwendet werden. BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Nach dem Aufstehen am Morgen greifen wir zur Zahnbürste, benützen unter der Dusche duftende Peelings und Duschgels, bürsten unser Haar, sorgen mit einer Rasur für die perkfekte Bartlänge – alles ohne dabei daran zu denken, dass wir damit langfristig riesige Müllberge hinterlassen. Mit ein bisschen Kreativität und mit Hilfe von umweltfreundlichen Produkten...

  • 24.02.20
Lokales
Michaela Burger und Ulrike Knoblauch sind die kreativen Köpfe der Firma "Kumanu" in Silz.
6 Bilder

Plastiksparen im Haushalt
Bienenwachstücher statt Plastikfolie

Nachhaltigkeit und Vermeiden von Plastikmüll sind prominente Schlagworte. Die Silzerin Ulrike Knoblauch lebt diese Ideologie und gründete sogar aus dieser Intention heraus eine sehr erfolgreiche Firma. "Kumanu" bietet umweltschonende Alternativen zu Frischhaltefolie und Co. aus Bienenwachs an. SILZ (ps). Echten Pioniergeist bewies Ulrike Knoblauch aus Silz, als sie vor etwa zwei Jahren begonnen hatte, Wachstücher als Alternative zu Frischhaltefolie herzustellen. Nachdem sie sich Gedanken...

  • 20.02.20
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.