Urnenwand

Beiträge zum Thema Urnenwand

Neben dem Friedhof in Gainfarn entsteht in den nächsten Monaten ein Urnenwald.
5

Feuerbestattung im Trend
Urnenwald beim Gainfarner Friedhof geplant

Die Feuerbestattung wird in Österreich immer mehr genutzt aus diesem Grund bietet die Stadtgemeinde auch neue Möglichkeiten der Beisetzung an. Derzeit entsteht gerade ein Urnenwald am Friedhof in Gainfarn. BAD VÖSLAU. Die Stadt verfügt über drei Friedhöfe in den letzten Jahren hat sich gezeigt, dass die Urnenbeisetzungen deutlich mehr werden. Der bestehende Urnenhain am Friedhof in Vöslau wurde zu klein. Eine weitere moderne Urnenwand wurde in Vöslau errichtet um aber für alle Wünsche etwas...

  • Baden
  • Gabriela Stockmann
1

Neuberg im Burgenland
Zweite Urnenwand fertig gestellt

Urnenbegräbnisse werden immer beliebter. Daher hat auch die Gemeinde Neuberg diesem Trend Rechnung getragen und auf dem örtlichen Friedhof eine zweite Urnenwand aufstellen lassen. Diesmal gibt es neben der Bestattung in der Urnenwand auch die Möglichkeit einer Erdbestattung. Entlang des Zugangsweges zur Wand können hier dann die Urnen in der Erde beigesetzt werden. Auch dafür wurden bereits zwei mögliche Mustergrabstellen für diese Form der Urnenbestattung in der Erde geschaffen.

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
Der Friedhof unterhalb der Pfarrkirche von Semriach wird um eine Urnenwand erweitert.
2

Urnenmauer für Semriacher Friedhof

Der Friedhof in Semriach wird um eine Urnenwand erweitert. Einer Umfrage zufolge ist der Bedarf für Feuerbestattung in der knapp 3.400 Einwohner zählenden Gemeinde gegeben. Jetzt will der Pfarrgemeinderat (PGR) diese Form der letzten Ruhestätte mit dem Bau einer Urnenmauer umsetzen. „Wir haben uns verschiedene Friedhöfe angeschaut und werden die Urnenwand ähnlich der in Hitzendorf gestalten“, sagt PGR-Vorsitzender Josef Eisenberger. Noch heuer soll die erste Wand mit 30 Nischen fertig sein,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Wolfgang Sodl und Verena Dunst vor dem erweiterten Urnenhain des Olbendorfer Friedhofs.

Zahl der Olbendorfer Urnenplätze verdoppelt

Die bestehenden 56 Urnenplätze waren mittlerweile zu wenig. "Sie sind schon alle besetzt oder vergeben", begründet der Olbendorfer Bürgermeister Wolfgang Sodl die Entscheidung der Gemeinde, die Kapazität der Bestattungsplätze zu verdoppeln. Daher wurde eine zweite Wand mit ebenfalls 56 Urnenplätzen auf dem neuen Friedhof errichtet. Die Landesregierung steuerte zum Projekt Förderungsmittel bei, berichtet Dorferneuerungslandesrätin Verena Dunst.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Totengedenktag, das Begräbnis meines Vaters

Zum Begräbnis meines Vaters kamen sehr viele Menschen: Nachbarn, Freunde, seine Arbeitskollegen, Verwandte.  An die längere erste Hälfte des Begräbnisses kann ich mich nicht genau erinnern. Ich war wie betäubt. Er war zwar nicht wirklich gesund, aber er starb unerwartet, wir waren nicht vorbereitet. Die Menschen drückten uns die Hand, umarmten uns, flüsterten ein paar unbeholfene Worte. Damals habe ich gelernt, dass auch das ungeschickteste Wort gut tut. Man weiß ja, dass man die Trauernden...

  • Wien
  • Favoriten
  • Elisabeth Anna Waldmann
Bgm. Peter Fassl und Vizebgm. Jürgen Resch freuen sich auf die bevorstehenden Hausmesse und den ersten Band der Gemeindechronik.
17

Gemeinde Litzelsdorf profitiert vom Zuzug

Neuer Wohnraum, gute Infrastruktur und Energiesparen stehen im Mittelpunkt der Zielsetzungen. LITZELSDORF. Die Gemeinde Litzelsdorf hat viel zu bieten: Neben einer guten Infrastruktur auch Betriebe, ein funktionierendes Vereinswesen, Bauplätze und sehr gute Kinderbetreuung. "Wir haben sehr viele Zuzügler, alleine in den letzten drei Jahren stieg die Bevölkerungsanzahl um 150", so Vizebgm. Jürgen Resch. "Mit der Pfarre starteten wir ein Projekt mit günstigen Hausplätzen. Derzeit sind 20...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Bürgermeister Deltl vor der Urnenwand.

Strasshof: Erweiterung der Urnenwand

STRASSHOF. Strasshof wächst und damit auch der Platzbedarf am Ort der ewigen Ruhe. Schon länger war es ein Anliegen die Urnenwand am Waldfriedhof zu erweitern, da sich ein Ende der freien Urnennischen bereits abzeichnete. In der Weiterführung der Ziegelsteinoptik wurde nun die neue Urnenwand vom Büro Brand Zivilingenieure und Architekten geplant und von der Firma Weidl aus Strasshof umgesetzt. Die ersten drei Urnennischen wurde auch schon bereits vergeben.

  • Gänserndorf
  • Karina Seidl-Deubner
In Kotezicken wurde eine neue Urnenwand eingeweihnt.
5

Neues Café in Mischendorf und neue Urnenwand in Kotezicken

Die Gemeinde Mischendorf plant auch ein Leitbild für die Zukunft MISCHENDORF (ms). Die Großgemeinde Mischendorf hat seit Anfang September ein neues Café, das von Sabine Sulyok geführt wird. "Es ist der erste Abschnitt des mehrjährigen Projekts "Zentral Passage Friedrichhof". Es soll das regionale Gastronomieangebot in der Gemeinde ergänzen. Es ist zudem ein Evon Home Musterhaus und im hinteren Bereich sind in den nächsten Jahren barrierefreie Appartments sowie Wohnungen und Büroflächen für...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Zu den bestehenden 28 Urnenplätzen kommen 75 weitere hinzu.

Stegersbach vervierfacht Zahl der Urnenplätze

Auf dem Stegersbacher Friedhof werden derzeit neue Urnenwände errichtet. Zu den bestehenden und bereits vollständig belegten 28 Grabstellen kommen 75 neue hinzu. Damit wird die Zahl der Urnenstellen annähernd vervierfacht. "Die Nachfrage wird immer stärker. Für viele ist es ein Argument, dass sich später einmal niemand um die Grabpflege zu kümmern braucht", erzählt Bürgermeister Heinz Peter Krammer. Ermöglicht durch: Zu den Ortsreportagen aus Stegersbach

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Pfarrer Alfred Höfler, neben dem ersten Urnengrab, zeigt auf die bestehende Urnenwand.
7

Urnenwand wird erweitert

Feuerbestattung liegt stark im Trend – Stadtgemeinde investiert 21.000 Euro in Urnenwand. ROHRBACH-BERG (alho). Alle derzeit vorhandenen 28 Urnengräber an der Urnenwand sind bereits vergeben. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Urne in der Erde zu bestatten. Nun wird die Urnenwand an der gegenüberliegenden Friedhofsmauer um 18 Urnennischen erweitert. 21.000 Euro kostet das Vorhaben, das von der Gemeinde Rohrbach-Berg finanziert wird. Vergeben bzw. vermietet werden die Nischen von Pfarrer...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer
11

Litzelsdorf: Ein kleines Dorf ist ganz groß im Geschäft

Trotzdem die Gemeinde Litzelsdorf nur knapp über 1.000 Einwohner zählt, finden sich dort zahlreiche namhafte Unternehmen. Einige davon sogar mit Kunden weit über die Landesgrenzen hinaus. LITZELSDORF (kv). Hirschbeck & Plank, die Sagmeister-Mühle, Tischlerei Bieber, Installateur Samer, Schuster Türen und Schuster Küchen, Rockymedia Graficdesign, Autohaus Gady, Isolierungen Fassl sind nur einige erfolgreiche Gewerbebetriebe in der Gemeinde. Außerdem sind in Litzesldorf drei Ärzte angesiedelt,...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Karin Vorauer
Bürgermeister Wolfgang Ganzenhuber investiert heuer in zahlreiche Sanierungen.

Plainfeld achtet auf Sicherheit

Neuer Gehsteig und neue Straßenbeleuchtung für die Schüler PLAINFELD (buk). Vor allem das Thema der Verkehrssicherheit steht heuer in Plainfeld im Fokus der Gemeinde. Konkret geht es um einen völlig neuen Abschnitt, an dem das letzte Teilstück des Gehsteigs nach Lacknerwinkel gebaut und erweitert werden soll. Zudem kommt eine neue Straßenbeleuchtung, die vor allem Kindern einen sichereren Schulweg ermöglichen wird. "Wir gehen dabei heuer die vorletzte Etappe an", sagt Bürgermeister Wolfgang...

  • Salzburg
  • Flachgau
  • Manuel Bukovics
Pfarrer Karl Strobl segnete den Bestattungsort.
3

Steingraben hat Urnenwand bekommen

Um Urnenbestattungen auch in Steingraben möglich zu machen, hat die Stadtgemeinde Güssing am dortigen Friedhof eine Urnenwand errichten lassen. Die aus fünf Säulen bestehende Wand bietet Platz für insgesamt zehn Aschengefäße. Gesegnet wurde die neue Urnenwand von Pfarrer Karl Strobl.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Bgm. Fritz Quirgst bedankt sich bei Otto Prangl (Leiter der Bestattung, nicht im Bild) und beim zuständigen Stadtrat Franz Spehn für die gute Zusammenarbeit.

Neue Urnenwand für Deutsch-Wagram

DEUTSCH-WAGRAM. Am Friedhof Deutsch-Wagram wurde eine neue Urnenwand errichtet, die kürzlich fertiggestellt werden konnte. Bei der ersten sind mittlerweile alle Nischen vergeben und um der Nachfrage gerecht zu werden, wurde diese 2. Urnenwand errichtet, die es nun zusätzlich zu Urnengräbern gibt.

  • Gänserndorf
  • Ulrike Potmesil
Rehgraben (Bild) hat seine Urnenwand schon, Sulz und Gerersdorf folgen heuer.
2

Zwei Friedhöfe erhalten Urnenwände

Auf den Friedhöfen in Sulz und Gerersdorf werden heuer Urnenwände errichtet. 45.000 Euro sind dafür im Gemeindebudget reserviert. Interessenten können sich schon jetzt eine Grabstelle für Aschengefäße reservieren lassen. Bereits im letzten Jahr hat der Friedhof von Rehgraben eine Urnenwand erhalten, in der 18 Gefäße mit der Asche von Verstorbenen Platz finden. Zu den Ortsreportagen aus Gerersdorf-Sulz Ermöglicht durch:

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Neue Urnenwand am Friedhof

Die Gemeinde Theresienfeld hat auf dem Ortfreidhof eine neue Urnenwand erreichtet, die zu Allerhieligen vom Pfarrer auch gleich gesegnet wurde. So finden jetzt auch Urnen einen schönen und gepfleten letzten Ruheplatz am Friedhof. Sie wollen noch mehr über Theresienfeld lesen? HIER finden Sie alle Artikel dieser Ortsreportage.

  • Wiener Neustadt
  • Brigitte Steinbock
Um die Errichtung der Urnenwand kümmerten sich (von links) Ortsvorsteher Franz Hafner, Helene Miksits und Bürgermeister Wilhelm Pammer.

Rehgrabler Friedhof hat Urnenwand erhalten

18 Gefäße mit der Asche von Verstorbenen finden in der Urnenwand Platz, die auf dem Friedhof in Rehgraben errichtet wurde. Im Zuge der Errichtung wurde auch der Vorplatz der Leichenhalle neu gestaltet.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Spatenstich für die Urnenwand durch (von links) Vbgm. Christian Garger, Ratsvikarin Petra Sommer, Vbgm. Helga Maikisch, Pfarrer Raphael Rindler, Friedhofverwalter Johann Stoschka, Baumeister Edi Pelzmann, Gerhard Ploy (Fa. Teerag-Asdag)
2

Spatenstich für Güssinger Friedhofs-Urnenwand

Am Güssinger Jakobi-Friedhof haben die Bauarbeiten für die Errichtung einer Urnenwand begonnen. Die Urnen von insgesamt 68 Verstorbenen sollen hier einen würdigen Platz finden. "In jeder der vorgesehenen Nischen können - abhängig von ihrer Größe - mehrere Urnen untergebracht werden. Jede Nische erhält eine Abstellfläche für Kerzen und Blumenschmuck", erläutert Friedhofsverwalter Johann Stoschka. Der Entwurf der Urnenwand stammt vom Bocksdorfer Baumeister Edi Pelzmann, die künstlerische...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Den Bau der Urnenstätte gaben Edi Pelzmann, Hannes Stoschka, Gilbert Lang, Pater Raphael Rindler und Bestatter Walter Oswald (von links) bekannt.

Güssinger Friedhof bekommt Urnenwand

Auf dem Güssinger Jakobifriedhof wird im Laufe des heurigen Jahres eine Urnenstätte eingerichtet. Das haben Stadtpfarrer Raphael Rindler, Friedhofsverwalter Johann Stoschka, Baumeister Edi Pelzmann und Standesamtsleiter Gilbert Lang bekanntgegeben. Die Urnenwand unterhalb der Jakobikirche soll Platz für 68 Aschengefäße bieten. Vor jeder Nische wird eine kleine Abstellfläche für Kerzen und Blumenschmuck vorhanden sein. Die Vorkauf einer Urnennische ist schon jetzt möglich. "Immer mehr Menschen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
2

Friedhöfe: Renovierungsarbeiten abgeschlossen

KREMS. Die Urnenwand im hinteren Teil des Kremser Friedhofs in der Wienerstraße hat nicht nur einen frischen Anstrich erhalten. Die Wand wurde mit Hilfe der Mitarbeiter des Wirtschaftshofes komplett saniert. Aufgefrischt ist auch die Friedhofsmauer in Rehberg. Der straßenseitige Teil der Mauer konnte in Eigenregie renoviert werden. Auf den Bildern: Ingrid Walzer (Bestattung Krems) und Vizebürgermeister Gottfried Haselmayer nehmen die sanierte Urnenwand im Kremser Friedhof und die renovierte...

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Simone Göls

Sanierung der Urnenwand

KREMS. Wissenswertes rund um das Thema „Pflegegeld“ erfuhren die Teilnehmer eines Informationsvortrages von Elisabeth Polt, zu dem die Stadt Krems und die Volkshilfe Niederösterreich geladen hatten. „Die vielen Rückmeldungen der Besucher haben klar bestätigt, wie wichtig dieser Informationsabend war. Es konnten viele Fragen beantwortet und Unsicherheiten beseitigt werden“, resümiert Sozialstadträtin Eva Hollerer.

  • Herzogenburg/Traismauer
  • Doris Necker
Pfarrer Adalbert Haudum mit den beiden Ministranten Clemens Busch und Wojtek Karnik.
1 5

Mit Urnennischen neue Bestattungsmöglichkeit geschaffen

Interesse an Urnenbestattung steigt, allerdings häufig als Beisetzung in Erdgräbern. BEZIRK (alho). Am Allerheiligentag segnete Pfarrer Adalbert Haudum in Neufelden die neue Urnenwand, die sechs Urnenbestattungen ermöglicht. Der Bereich ist auf knapp 40 Urnennischen ausbaubar. Eine Urnenbestattung ist inzwischen im Großteil der Pfarren im Bezirk möglich, häufig in Form einer Beisetzung der Urne im Familiengrab. Eigene Wand für Urnen Die Pfarren Niederwaldkirchen, Rohrbach und Julbach haben seit...

  • Rohrbach
  • Alfred Hofer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.