Verkehr

Beiträge zum Thema Verkehr

Wegen des U-Bahn-Baus gibt es Stau beim Matzleinsdorfer Platz.

Favoriten
Staus auf den Zufahrten zum Matzleinsdorfer Platz

Eine neue Abfahrtsrampe auf den Gürtel wurde in Richtung Meidling freigegeben, trotzdem kommt es zu Staus auf den Zufahrten zum Matzleinsdorfer Platz. FAVORITEN. Laut der Autofahrer-Interessenorganisation ÖAMTC wurde eine neue einspurige Abfahrtsrampe vom Matzleinsdorfer Platz auf den Gürtel Richtung Meidling für den Verkehr freigegeben. Die Nebenfahrbahn am Margaretengürtel und ein Linksabbiegestreifen von der Triester Straße und der Gudrunstraße kommend sind aber gesperrt. Grund ist der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Mathias Kautzky
Dass der Verkehrs-Hotspot Kennedybrücke dringend eine Lösung braucht, ist seit Jahren klar. Auf diesem Areal treffen sämtliche Verkehrsteilnehmer aufeinander. Jetzt soll es bald soweit sein.
  5

SPÖ Penzing und Hietzing
Wiental und Kennedybrücke sollen neu werden

Begrünung, Lichtinstallationen und ein komplett neues Verkehrskonzept: Gemeinsam mit der Stadt Wien rufen die SPÖ Penzing und Hietzing zum Ideenwettbewerb für die Kennedybrücke auf. PENZING/HIETZING. Ob Kunst oder konsumfreie Zonen, Boulderwände oder Blumenbeete, Ruhebänke oder Radwege - klar ist, die Umgestaltung des Wientales im Bereich der Kennedybrücke ist dringend notwendig. Geht es nach der SPÖ Penzing und Hietzing wird es bald soweit sein. Noch über den Sommer bereiten die Parteien...

  • Wien
  • Penzing
  • Elisabeth Schwenter
Zusätzlich zur Stop-Tafel soll auf der Kreuzung Troststraße zur Siccardsburggasse ein Piktogramm kommen.

Troststraße
Mehr Verkehrssicherheit gefordert

FP-Bezirksvize Christian Schuch fordert ein Stop-Piktogramm auf der Troststraße zur Siccardsburggasse. FAVORITEN. (kp). "Bei der Kreuzung Troststraße zur Siccardsburggasse gibt es viele Unfälle", sagt Bezirksvize Christian Schuch (FPÖ). Er ortet den Grund dafür in der Tatsache, dass das Stopp-Schild schräg platziert ist und deshalb nur schlecht gesehen wird. Antrag wird geprüft Deshalb beantragte er ein Piktogramm auf der Fahrbahn, um die Verkehrssicherheit zu erhöhen. "Wir haben das...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
30 km/h nur dort, wo es auch Sinn macht, so FPÖ-Bezirksvize Christian Schuch.

Favoriten Verkehr
Absage für flächendeckender 30er

In Favoriten wird es keine flächendeckende 30er Zone geben. FAVORITEN. "Immer wieder kommt die Idee auf, im Bezirk flächendeckend eine 30er-Zone zu verordnen", so Bezirksvorsteher-Stellvertreter Christian Schuch (FPÖ). Er ist aber davon überzeugt, dass dies in Favoriten keinen Sinn macht und verweist auf große Straßenzüge wie etwa die Triester Straße. Antrag wurde angenommen Er stellte den Antrag, dass es in Favoriten keine flächendeckende 30er-Zone geben soll. In der...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Studenten fragen: Welche Öffis nutzen die Meidlinger lieber – oder gehen sie lieber zu Fuß?
 1

Meidlinger Umfrage
Bus und Bim oder lieber Auto

Studenten bitten um Teilnahme: Gefragt ist, welches Verkehrsmittel die Meidlinger bevorzugen. MEIDLING. Noch bis 31. Mai 2020 führen Studierende der Universität für Bodenkultur (BOKU) gemeinsam mit der Bezirksvertretung Meidling eine online-Mobilitätserhebung durch. Untersucht wird das Mobilitätsverhalten der Bewohner. Es heißt also: Wie kommen Sie am liebsten von einem Punkt im Zwölften zum anderen: Zu Fuß, per Rad, mit dem Öffi, dem Auto oder doch anders. Die Ergebnisse dienen als...

  • Wien
  • Meidling
  • Karl Pufler
Ab sofort darf man mit den Öffis auch ins Grüne fahren.
 1  2

Corona-Maßnahmen
Öffis dürfen für Freizeitfahrten genutzt werden

Durch die Lockerung der Corona-Maßnahmen dürfen öffentliche Verkehrsmittel ab sofort auch für Freizeitfahrten genutzt werden. WIEN. Ab sofort gibt es für das Benützen der öffentlichen Verkehrsmittel keine Einschränkung mehr. Bis dato durfte man nur aus vier Gründen mit den Öffis fahren: • zur Abwendung einer unmittelbaren Gefahr für Leib, Leben und Eigentum • für Wege zu Hilfeleistungen von unterstützungsbedürftigen Personen • für Fahrten zum Einkaufen (Deckung der notwendigen...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
 1

Alte Parkscheine
Übergangsfrist in Wien bis Ende des Jahres

Aufgrund der Corona-Krise und den damit verbundenen Ausgangsbeschränkungen sind alte Parkscheine bis 31. Dezember 2020 gültig. WIEN: Seit 1. Jänner 2020 gelten neue Tarife für die Kurparkzonen. Die Erhöhung betrug fünf Cent pro halbe Stunde. Bedeutet: 30 Minuten Parken kostet seit Jänner 1,10 statt früher 1,05 Euro. Eigentlich hätten die alten Kurzparkscheine mit 30. Juni aufgebraucht werden müssen. Nachdem die Kurzparkzonen jedoch aufgrund des COVID-Gesetzes aufgehoben sind, hat die...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Ab 16. März geht die Bauphase der "Kühlen Meile" Neubaugasse in die nächste Runde.

Kühle Meile
Die Neubaugasse wird bepflastert

Mit der "Kühlen Meile" Neubaugasse bekommt der siebte Bezirk eine neue Begegnungszone. NEUBAU. "Grün, grüner, Neubau" lautet die Devise. Die nächste Runde der Bauarbeiten zur "Kühlen Meile" Neubaugasse starten. Denn am 16. März geht es so richtig los. „Die Neubaugasse wird entsiegelt und gepflastert. Danach wird sie mit Sand verfugt, damit das Wasser versickern kann“, heißt aus dem Büro der Bezirksvorstehung. Die bz hat alle Informationen, was wann und wo passiert. Bauphase bis...

  • Wien
  • Neubau
  • Sophie Brandl
So soll die Landstraßer Hauptstraße aussehen, wenn es nach den Grünen geht.
 2  1   4

Landstraßer Hauptstraße
Grüne wollen Begegnungszone

Der Abschnitt zwischen Wien Mitte und dem Rochusmarkt soll verkehrsberuhigt werden. Dazu wurde eine Studie an der technischen Universität (TU) Wien in Auftrag gegeben. LANDSTRASSE. Grün statt Asphalt, Radverkehr anstatt Autolärm: Das wünschen sich die Grünen für die Landstraßer Hauptstraße. Die Forderung ist keine neue - doch nun wurde eine Verkehrsstudie der TU dazu offiziell präsentiert. Ziel der Untersuchung von Ulrich Leth und Harald Frey war die Beurteilung der vorhandenen...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Auf der Wieden nimmt die Anzahl der Pkw seit 2010 stetig ab.
 2

Verkehr
Zahl der Autos auf der Wieden sinkt

In Wien nimmt die Zahl der Autos ab, auch auf der Wieden gibt es immer weniger Pkw. WIEDEN. In 15 Wiener Bezirken nahm im Vorjahr die Zahl der Autos pro 1.000 Einwohner ab. In 13 davon auch in absoluten Zahlen, wie eine aktuelle Analyse vom Verkehrsclub Österreich (VCÖ) auf Basis von Daten der Statistik Austria zeigt. Der VCÖ spricht sich im Zuge dessen für mehr Öffis und Carsharing aus. Früher gab es in den Städten deutlich mehr Autos als am Land. "Damals war ein hoher Motorisierungsgrad...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Stephan Kalteis geht beim Airtaxi an Bord.
 2   Video   2

Huma Eleven in Simmering
Das Airtaxi hebt ab (mit Video!)

Im Huma Eleven in der Landwehrstraße 6 kann man noch bis 15. Februar ein echtes Airtaxi besichtigen. SIMMERING. "Unser Airtaxi hat 16 Motoren - es bleibt aber auch mit 12 noch flugtauglich", versichert Andreas Perotti von der Entwicklerfirma FACC, während er einen der Propeller aus Kohlefaser mit der Hand so verdreht, das er zur Passagierkabine durchgehen kann. "360 Kilo wiegt das Flugtaxi abhebebereit ohne Passagiere. Beide Sitzplätze sind bereit für Fluggäste, denn Piloten gibt es ja...

  • Wien
  • Simmering
  • Mathias Kautzky
Ein Abbiegeassistent kann Leben retten.

40 Busse ausgestattet
Wiener Busunternehmen setzt auf Abbiegeassistenten

Herbert Gschwindl hat 40 seiner Busse für die Wiener Linien freiwillig mit einem Abbiegeassistenten ausgestattet. WIEN. Mehr Sicherheit und weniger Unfälle soll eine neue Verordnung für LKWs in Wien bringen. Künftig ist es Fahrzeugen über 7,5 Tonnen, die keinen Abbiegeassistenten haben, verboten rechts abzubiegen. Die Verordnung soll im Frühjahr 2020 in Kraft treten, die Übergangsfrist beträgt ein Jahr. Testphase seit JännerEine verpflichtende Regelung für Abbiegeassistenten wird...

  • Wien
  • Yvonne Brandstetter
Das Konzept "Gumpendorfer Straße 2.0" wartet mit zwei Begegnungszonen sowie einer Einbahnregelung auf.
 1  2

Gumpendorfer Straße
Margareten wehrt sich gegen Mariahilfer Pläne

Sollte die Gumpendorfer Straße im 6. Bezirk zur Einbahn werden, würde der Autoverkehr in Margareten steigen. MARGARETEN. Im Nachbarbezirk Mariahilf gehen die Wogen hoch. Grund dafür sind die unterschiedlichen Vorstellungen zur Umgestaltung der Gumpendorfer Straße. Im Dezember stellte die rote Fraktion Anträge für eine Potentialanalyse sowie für ein Bürgerbeteiligungsverfahren. Diese wurden von den anderen Fraktionen – auch von den Grünen Mariahilf – in die zuständige Kommission...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Matthias Friedrich (SPÖ) und Christian Gerzabek (ÖVP, v.l.) haben die Pläne für die Mobilität in Hietzing besprochen.
 2   2

Mobilität im 13. Bezirk
Der 12-Punkte-Plan für Hietzing

2019 hat die SPÖ ein Mobilitätskonzept zur Bedingung fürs Budget gemacht. 2020 wird ordentlich Gas gegeben. HIETZING. Kurz vor Weihnachten 2019 hat es danach ausgesehen, als könnten sich die Parteien in Hietzing auf kein Budget einigen. Die SPÖ Hietzing wollte einem solchen nur zustimmen, wenn darin ein modernes Mobilitätskonzept inkludiert würde. Glücklicherweise konnte man sich einigen und so wurde dieses in der Präambel für den Budgetbeschluss 2020 festgehalten. Jetzt geht es an die...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Willi Nowak (r.) freut sich über die neue Regelung, Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (2.v.l.) auch.
 1

Verkehr in Penzing
Radfahren gegen die Einbahn in der Goldschlagstraße erlaubt

Der Verein „Lebenswertes Matznerviertel” setzt sich seit Jahren für das Radfahren in beide Richtungen in der Einbahn zwischen Missindorfstraße und Armortgasse ein. PENZING. Jetzt wurde dieser Wunsch Wirklichkeit. Verkehrsstadträtin Birgit Hebein, Penzings Bezirksvorsteherin Michaela Schüchner, Kilian Stark von den Grünen Penzing und Willi Nowak vom Lebenswerten Matznerviertel erfreuten sich gemeinsam an der Beseitigung dieses letzten Engpasses der wichtigen Radverkehrsverbindung zwischen...

  • Wien
  • Penzing
  • Mathias Kautzky
Eine mögliche Diagonalsperre an der Ecke Lobenhauerngasse/Kulmgasse.
 3  1   2

Verkehrskonzept
Superblock für Hernals

Das Forschungsprojekt Superbe zeigt in Hernals eine mögliche Neuausrichtung der Verkehrsprioritäten auf. HERNALS. "Superblocks" sind stadtplanerische Werkzeuge, um Straßenräume als Wohnumfeld mit hoher Lebensqualität zu gestalten. Das Sondierungsprojekt Superbbe hat das räumliche Organisationsprinzip von "Superblocks" auf eine mögliche Anwendung in Wien untersucht. Was in Barcelona und anderen Städten bereits Realität ist, wurde für Neubau, Favoriten und Hernals geprüft. Dabei wurden...

  • Wien
  • Hernals
  • Michael J. Payer
Florian Lorenz (l.) und Ulrich Leth vom SUPERBE-Forschungsprojekt an der Kreuzung Kandlgasse/Schottenfeldgasse.
 1

Klimakrise in Wien
Ein Superblock am Neubau?

Forscher haben das Potenzial von Verkehrsmaßnahmen untersucht, um die Lebensqualität zu erhöhen. NEUBAU. In Barcelona gibt es sie bereits: Superblocks. Dabei handelt es sich um stadtplanerische Werkzeuge, mit denen die Prioritäten im Verkehr neu ausgerichtet werden, um die Lebensqualität auf Straßen deutlich zu erhöhen. Nun wurde das Potenzial von solchen Superblocks am Neubau, in Favoriten und in Hernals untersucht. Das sind die Ergebnisse: In dem Grätzel zwischen der Kaiserstraße,...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Wien ist die Stauhauptstadt Österreichs.

Stau-Statistik
Wiener verlieren bis zu 29 Minuten täglich

Der Navihersteller TomTom hat für 2019 seine Staustatistiken veröffentlicht. Ergebnis: Die Wiener stehen um vier Tage und 16 Stunden mehr im Stau als andere österreichische Städter. WIEN. Auf ihr Stauvorkommen gelistet werden vom Navihersteller TomTom derzeit 416 Länder. Auf Platz eins liegt im Moment Bengaluru in Indien. Wien findet man auf dem 155. Platz. Dennoch sind Autofahrer der österreichischen Hauptstadt über das Stauaufkommen im Morgen- oder Abendverkehr nicht begeistert. Der...

  • Wien
  • Larissa Reisenbauer
Fahrgäste der Linie 10 müssen siche derzeit zwischen Hietzing und Dornbach eine Alternativlösung suchen.
 1

Wiener Linien
Straßenbahnen 10 und 52 fahren wieder

Nach einem Wasserrohrbruch wurden die Linien 10 und 52 umgeleitet. WIEN. Nach einem Wasserrohrbruch gab es im Bereich Linzer Straße und Reinlgasse umfangreiche Behinderungen: Der Straßenverkehr wurde vorübergehend umgeleitet, der Straßenbahn-Betrieb teilweise eingestellt. Ein Betrieb der Straßenbahn-Linie 10 zwischen Dornbach und Hietzing war nicht möglich. Der 10er war nur zwischen Unter St. Veit und Hietzing in Betrieb. Die Linie 52 fuhr nur zwischen Westbahnhof und Penzinger Straße und...

  • Wien
  • Penzing
  • Conny Sellner
Hier soll bald ein Zebrastreifen die Sicherheit erhöhen.
 1

Mehr Sicherheit im Verkehr
Schutzweg über Tolstojgasse könnte bald kommen

Die stetige Verbesserung der Verkehrssicherheit in Hietzing steht auf der Agenda des Bezirks sehr weit vorne. HIETZING. In der Diskussion über die Verkehrssicherheit im Bezirk ist ein neuer Aspekt aufgetaucht. Die SPÖ Fraktion im Bezirksparlament hat bei der letzten Sitzung einen Antrag zur Schaffung eines Schutzweges über die Tolstojgasse auf Höhe Nothartgasse eingebracht. SP-Bezirksrätin Roswitha Eisner unterstützt einen neuen Schutzweg, „damit soll ein sicheres überqueren für...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
In Döbling fährt man ganzjährig mit dem Rad.
 4   5

Radfahren in Döbling
Winterradler sind im 19. Bezirk unterwegs

Die Initiative "Radeln in Döbling" setzt sich für Radfahrer im Bezirk ein. DÖBLING. Vor sechs Jahren gründete Peter Kühnberger mit einigen Gleichgesinnten die unabhängige Radinitiative "Radeln in Döbling" mit dem Ziel, "unsere Freude am Radfahren weiterzugeben und den Radverkehrsanteil im 19. Bezirk zu erhöhen", so der verheiratete Vater von drei Kindern. "Schließlich erhöht Radfahren für Einkäufe, Arbeitswege und in der Freizeit die Lebensqualität aller Menschen." Weil sicheres Radfahren...

  • Wien
  • Döbling
  • Mathias Kautzky
E-Scooter dürfen bald nur noch am fahrbahnseitigen Gehsteigrand abgestellt werden.
 1  1

Politik greift in Wien durch
Neun Sofortmaßnahmen gegen E-Scooter

Ein Regelkatalog mit neun Punkten soll die Situation mit den Leih-E-Scootern in der Stadt verbessern. So wird ihre Zahl beschränkt und in bestimmten Zonen müssen sie gedrosselt werden. WIEN. Besonders in den inneren Bezirken gibt es laufend Probleme mit den E-Scootern: Sie werden kreuz und quer auf Gehsteigen abgestellt, viel zu schnell an Fußgängern vorbei gesteuert und manchmal auch einfach im Donaukanal entsorgt. 60 Unfälle mit Personenschaden innerhalb eines Jahres sprechen Bände. Nun...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Mit Geduld und weihnachtlicher Freundlichkeit den anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber, kommt man am besten durch das vierte Adventwochenende.

ARBÖ und Wiener Linien
So vermeidet man das Verkehrschaos am letzten Adventwochenende

Mit der richtigen Vorbereitung und "Planung" schafft man es auch am letzten Adventwochenende halbwegs verzögerungsfrei durch die Stadt. So geht's: WIEN. Das letzte Einkaufswochenende vor Weihnachten steht bevor und damit ist auf Wiens Einaufsstraßen Geduld gefragt. Zudem sind mit Beginn der Weihnachtsferien am morgigen Freitag schon viele Städter in den Weihnachtsurlaub oder in Richtung Schipisten unterwegs. Auch auf den Autobahnen kann es daher zu Staus und Verzögerungen kommen. Der...

  • Wien
  • Elisabeth Schwenter
Auch im Winter wird in Wien eifrig geradelt.
 2

Radfahren in Wien
Mehr als doppelt so viele Winterradler

In Wien hat sich die Zahl jener, die auch im Winter in die Pedale treten, seit 2010 verdoppelt. WIEN. In den nächsten Tagen werden zweistellige Plusgrade erwartet, da wundert diese Neuigkeit niemanden: Laut Verkehrsclub Österreich (VCÖ) stieg die Zahl der Winterradler im letzten Jahrzehnt um mehr als das Doppelte an. Konkret wurden sieben Zählstellen im Wiener Stadtgebiet im Monat Dezember miteinander verglichen, und zwar in den Jahren 2009/10 und 2017/18. Den höchsten Steigerungswert...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.