Wahl

Beiträge zum Thema Wahl

Feuerwehr Steingraben: Kommandant Eduard Bilovits (ganz links) trat nach 24 Jahren ab und wurde von Dominik Bilovits (3. von rechts) abgelöst.
6

Eine Ära endete
Feuerwehr-Kommandantenwahlen im Bezirk Güssing

Die Kommandantenwahlen in den Feuerwehren haben im Fall von Steingraben eine lange Ära beendet. Kommandant Eduard Bilovits, der 24 Jahre im Amt war, sowie sein Stellvertreter Günther Mikovits, der 17 Jahre amtierte, hatten nicht mehr kandidiert. Zu ihren Nachfolgern wurden als Kommandant Dominik Bilovits und als Stellvertreter Phillip Poandl gewählt. Alles beim Alten bleibt in Neustift bei Güssing, wo Kommandant Mario Guadagnini und sein Stellvertreter Mario Buchfeller wiedergewählt wurden....

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Kommandant Franz Richter (2. von rechts) und Kommandant-Stellvertreter Gerald Derkits (links) mit Bgm. Helmut Kopeszki (2. von links) und Abschnittskommandant Peter Kern.

Kommandantenwahl
Feuerwehr Tobaj wählte ihre Führungskräfte abermals

Die Feuerwehr Tobaj setzt auch in der kommenden Amtsperiode auf ihre bewährte Führungsebene. Bei den Neuwahlen am Wochenende wurde Kommandant Franz Richter für weitere sechs Jahre in seiner Funktion bestätigt, ebenso sein Stellvertreter Gerald Derkits. Namens der Gemeinde Tobaj gratulierte Bürgermeister Helmut Kopeszki den Wiedergewählten.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Feuerwehr Moschendorf braucht dringend einen Kommandanten.

Feuerwehr-Wahlen
Kein Kandidat für Moschendorfer Kommandantur

Die nähere Zukunft der Ortsfeuerwehr Moschendorf liegt im Dunkeln. Die Wehr steht vorerst ohne Chef da, weil der bisherige Kommandant Thomas Schmidt sein Amt zurückgelegt hat und es für die Neuwahl am vergangenen Samstag keine Kandidaten gab. Der nächste Anlauf folgt bei der Mitgliederversammlung am 28. Feber.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der wiedergewählte Bildeiner Kommandant Emmerich Zax (2. von rechts) mit Vbgm. Lorenz Fabsits, Kommandant-Stellvertreter Claus Gratzer und Bgm. Walter Temmel (von links).
8

Feuerwehren
Kaum Neues in den Kommandos bei Wahlen im Bezirk Güssing

Wenige Änderungen brachte in den Feuerwehren im Bezirk Güssing die zweite Welle der notwendigen Wahl der Kommandanten und ihrer Stellvertreter. In Gamischdorf bleibt Franz Eberhardt, der das Kommando seit dem Jahr 1991 innehat, an der Spitze. Auch sein Stellvertreter Gerald Tancsos wurde im Amt bestätigt.Die Feuerwehr Heiligenbrunn setzt ebenfalls weiterhin auf die bewährten Kräfte. Zum Kommandanten wurde Klaus Huber-Kedl gewählt, zu seinem Stellvertreter Manuel Deutsch.Die Wehr in Rohr wird...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
In der Feuerwehr Stegersbach wurde Klaus Sabara (2. von rechts) erneut zum Kommandanten gewählt. Sein Stellvertreter ist Stefan Weiß (3. von links).

Wiederwahl
Sabara bleibt Feuerwehrkommandant in Stegersbach

Die mit Güssing größte Feuerwehr des Bezirks hat ebenfalls ihre gesetzlich notwendig gewordenen Neuwahlen vollzogen. In der Feuerwehr Stegersbach wurde der bisherige Kommandant Klaus Sabara für weitere sechs Jahre in sein Amt gewählt. Als Kommandant-Stellvertreter hat Stefan Weiß die Nachfolge von Ewald Sodl angetreten, der die Funktion 15 Jahre ausgeübt hatte. Dem neuen Führungsduo gratulierten Bezirkskommandant Thomas Jandrasits, Bürgermeister Heinz Krammer sowie die Vizebürgermeister Michael...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der neue Steinfurter Feuerwehrkommandant Mario Bauer (2. von links) und sein Stellvertreter Rainer Wukitsevits (3. von rechts) mit Landeskommandant-Stellvertreter Richard Bauer, Bürgermeister Bernhard Deutsch, Ex-Kommandant Herbert Wukitsevits und Abschnittskommandant ABI Ralf Kotlan (von links).

Mario Bauer gewählt
Feuerwehr Steinfurt unter neuem Kommando

Nach einem Jahrzehnt gibt es an der Spitze der Feuerwehr Steinfurt einen Wechsel. Zum neuen Kommandanten wurde der bisherige Kommandant-Stellvertreter Mario Bauer gewählt. Er tritt die Nachfolge von Herbert Wukitsevits an, der zehn Jahre als Kommandant und 23 Jahre als Kommandant-Stellvertreter amtiert hatte. Als Stellvertreter von Mario Bauer fungiert für die nächsten sechs Jahre der bisherige Gruppenkommandant Rainer Wukitsevits. Nach der Wahl durch ihre Kameraden wurden die neuen Funktionäre...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Der wiedergewählte Sumetendorfer Kommandant Kevin Maitz (3.v.l.) und sein Stellvertreter Hannes Trinkl (3.v.r.) wurden unmittelbar nach ihrer Wahl von Bürgermeister Bernhard Deutsch (links) angelobt.
2

Kommandanten
Feuerwehr-Premierenwahlen in Sumetendorf und Limbach

Im Bezirk Güssing sind die ersten Feuerwehr-Kommandantenwahlen unter den neuen gesetzlichen Vorgaben geschlagen. Als erste Wehr wählte Sumetendorf, an der Spitze gab es aber keine Änderung. Kevin Maitz, der seit 2016 als Kommandant fungiert, wurde von seinen Kameraden für weitere sechs Jahre gewählt. Gleiches gilt für Hannes Trinkl als Kommandant-Stellvertreter. Auch in Limbach ergeben sich keine Neuerungen. Der bisherige Kommandant Rainer Freißmuth wurde ebenso in seinem Amt bestätigt wie sein...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Treten im Jänner an: Spitzenkandidatin Verena Dunst (3. von rechts) mit Kevin Sifkovits, Jürgen Schabhüttl, Michaela Raber, Wolfgang Sodl und Christian Garger (von links).

Für Landtagswahl 2020
SPÖ des Bezirks Güssing fixiert ihre Kandidatenliste

Keine Überraschungen bietet die Kandidatenliste der SPÖ des Bezirks Güssing für die Landtagswahl im Jänner 2020. Als Listenführerin nominierte die Bezirkskonferenz die Bezirksparteivorsitzende und Landtagspräsidentin Verena Dunst (Moschendorf). Auf Platz 2 rangiert der amtierende Abgeordnete Wolfgang Sodl (Olbendorf), der seit 2010 dem Landtag angehört. Dahinter folgen Bundesrat Jürgen Schabhüttl (Inzenhof), der Güssinger Vizebürgermeister Christian Garger (Glasing), die Rauchwarter...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Ewald Storm (2. von rechts) von der Feuerwehr Neuhaus am Klausenbach, der beliebtesten Feuerwehr der Ausrüstungsklasse 6/II mit (von rechts) Landeskommandant Alois Kögl, LH Hans Niessl und LH-Stv. Johann Tschürtz.
7

Luising, Neuhaus am Klausenbach, Güssing
Beliebteste Feuerwehren des Burgenlandes vor dem Vorhang

Ehrenpreise für die acht beliebtesten Feuerwehren des Burgenlandes wurden bei einem Festakt im Landesfeuerwehrkommando vergeben. Zu ihnen zählten die Feuerwehren Luising (Ausrüstungsklasse 1), Neuhaus am Klausenbach (Ausrüstungsklasse 6/II) und Güssing (Ausrüstungsklasse 7). Gewählt hatte die beliebtesten Wehren des Landes die Bevölkerung mittels dem an alle burgenländischen Haushalte verteilten „Florianiheft“. Die acht Ausrüstungsklassen orientieren sich an der Einwohnerzahl des jeweiligen...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Pamhagner U12 ist stolz auf ihren Trainer Benjamin Steinhofer und freut sich über das Trainingslager, das sie gewonnen hat.
1 39

Burgenlands „Supercoach“ ist Benjamin Steinhofer aus Pamhagen

Die Supercoach-Wahl der Bezirksblätter ist geschlagen, insgesamt wurden 79.071 Stimmen abgegeben. PAMHAGEN (cht). Der Supercoach des Burgenlandes mit den meisten Stimmen ist gleichzeitig der Supercoach des Bezirkes Neusiedl am See - Benjamin Steinhofer. Der 29-jährige Büroangestellte ist Trainer der U12 in Pamhagen und konnte unglaubliche 17.187 Stimmen auf sich vereinen. Seit wann er Fußball spielt, beantwortet er schmunzelnd. "Eigentlich schon immer. Nein, ich glaube, ich habe mit sechs...

  • Bgld
  • Neusiedl am See
  • Charlotte Titz
Heinz Lagler (3. von links) mit SPÖ-Bezirksobfrau Verena Dunst (2. von links) sowie seinen Gemeinderatskollegen Vbgm. Walter Zloklikovits, Claudia Staber, René Hofer und Lisa Wukitsevits.
1 2

SPÖ Heugraben setzt weiter auf Heinz Lagler

Die SPÖ Heugraben hat bei ihrer Generalversammlung Heinz Lagler als Ortsparteivorsitzenden bestätigt. Lagler führt die Ortsgruppe seit 2015 an. Bei der Gemeinderatswahl im Oktober 2017 errang die SPÖ vier von neun Mandaten. Im Rahmen der Versammlung wurden Walter Staber und Erwin Genser für ihre 40 Jahre dauernde Mitgliedschaft in der Partei geehrt.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

Nationalratswahl 2017: So hat der Bezirk Güssing gewählt

Im Bezirk Güssing hat die ÖVP die SPÖ an der Spitze abgelöst. Nach Auszählung aller 28 Gemeinden liegt sie mit 36,7 % voran, die FPÖ bleibt auf Platz 3. Gegenüber 2013 hat die Volkspartei von 31,2 % um 5,5 % zugelegt. Die SPÖ sank von 36,4 auf 31,2 %, das ist ein Minus von 5,2 %. Die Freiheitlichen verbesserten sich frappant von 15,4 auf 25,3 %, das ist ein Plus von 9,9,%. Viertstärkste Partei im Bezirk Güssing ist überraschend die neu gegründete Liste Pilz mit 2,2 %. Knapp dahinter folgen die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
2

Nationalratswahl 2017: So hat das Burgenland gewählt!

SPÖ und ÖVP im Burgenland fast gleichauf EISENSTADT. Der Bundestrend spiegelt sich auch im burgenländischen Wahlergebnis wider. SPÖ (-4,4 Prozent) und Grüne (-4,9 Prozent) verlieren, ÖVP (+6 Prozent) und FPÖ (+8,7 Prozent) legen deutlich zu. Die SPÖ liegt damit im Burgenland mit 32,9 Prozent nur noch knapp vor der ÖVP, die 32,7 Prozent erreicht hat. Die FPÖ hält bei 26 Prozent der Stimmen, die Grünen bei 1,8 Prozent. Über ein passables Ergebnis dürfen sich NEOS (2,7 Prozent) und Liste Pilz (2,6...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Christian Uchann
Die Ergebnisse der einzelnen Gemeinden werden hier veröffentlicht, sobald sie behördlich bestätigt sind.

Gemeinderatswahlen 2017 - Ergebnis Bezirk Güssing

Die Kampfansage der ÖVP, die Gemeinderatsmehrheit und das Bürgermeisteramt in Güssing wieder zurückerobern wollte, hat die SPÖ souverän abgewehrt. Stadtchef Vinzenz Knor vereinte in der Bürgermeisterwahl 60,55 % der Stimmen auf sich, sein ÖVP-Herausforderer Alois Mondschein kam auf 36,50 %. Für FPÖ-Kandidat Michael Gmeindl blieben da nur 2,94 % übrig. Mit 51,93 % der Stimmen und 13 Mandaten hält die SPÖ auch im Gemeinderat weiterhin die Mehrheit. Die ÖVP verlor einen Sitz an die FPÖ und hält...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits

11,86 Prozent gingen schon zur Vor-Gemeindewahl

Die Möglichkeit, an der Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl schon im Vorfeld teilzunehmen, nutzten am Freitag rund ein Achtel der Wahlberechtigten. Burgenlandweit gingen am vorgezogenen Wahltag 31.058 Wahlberechtigte zu den Urnen, das waren 11,86 Prozent. Im Bezirk Güssing lag der Wert bei 13,97 Prozent, im Bezirk Jennersdorf bei 10,11 Prozent. Die Wahlbeteiligung war höchst unterschiedlich. In der Stadt Jennersdorf lag sie bei 7,2 %, in der Stadt Güssing bei 9,8 %. Wörterberg registrierte...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Die Regionalmedien Austria sind der Meinung, dass die wahren Polit-Experten unsere Leser sind. Deshalb wollen wir euren Ergebnis-Tipp für die Nationalratswahl 2017 sehen!
3 20 2

Nationalratswahl 2017: Wahlergebnis tippen und 2.000 Euro gewinnen!

Polit-Profis gegen Leser: Wer schafft die genauere Prognose für den Ausgang der Nationalratswahl? Jetzt Wahl-Tipp abgeben und 2.000 Euro gewinnen! Selten war eine Nationalratswahl so spannend: Wer kann am 15. Oktober die meisten Wähler überzeugen? Wie knapp ist das Rennen um die Plätze eins, zwei und drei? Welche Parteien schaffen es ins Parlament? Meinungsforschungsinstitute haben derzeit Hochsaison, jede Woche werden neue Umfragen veröffentlicht. Doch die Prognosen lagen in der Vergangenheit...

  • Oswald Hicker
Bezirksbäuerin für den Bezirk Jennersdorf bleibt weiterhin Irene Deutsch (Mitte). Ihre Stellvertreterinnen sind Marlies Weber und Adelheid Kostal.
2

Zwei Bezirksbäuerinnen in ihren Ämtern bestätigt

Die Bäuerinnen in den Bezirken Güssing und Jennersdorf haben ihre Vertretung für die kommenden fünf Jahre bestimmt. Im Bezirk Güssing wurde Elisabeth Jandrisits aus Tudersdorf erneut zur Bezirksbäuerin gewählt. Als ihre Stellvertreterinnen fungieren Renate Holler aus Ludwigshof und Daniela Nikles aus Kukmirn. Auch im Bezirk Jennersdorf setzt Irene Deutsch aus Henndorf ihre Funktion als Bezirksbäuerin weiter fort. Als Stellvertreterinnen stehen ihr Marlies Weber aus Rudersdorf und Adelheid...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Im Dekanat Güssing sind 57,08 % der neu gewählten Pfarrgemeinderäte Frauen, im Dekanat Jennersdorf sind es 60,2 %.

Pfarrgemeinderäte bleiben weibliche Domäne

Beteiligung an Pfarrgemeinderatswahlen in den zwei südlichsten burgenländischen Dekanaten bei 42,61 bzw. 36,57 % In den katholischen Pfarrgemeinderäten stellen auch nach den Wahlen vom Wochenende die Frauen die Mehrheit. Im Dekanat Güssing sind 121 der 212 gewählten Pfarrgemeinderäte Frauen, das sind 57,08 %. Im Dekanat Jennersdorf sind 59 der 98 Gewählten weiblich, das entspricht 60,2 %. Im Dekanat Güssing sei die Wahlbeteiligung mit 42,61 % gegenüber der Wahl 2012 annähernd konstant...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Rund 28.000 Katholiken sind in den Dekanaten Güssing und Jennersdorf wahlberechtigt.
1 2

Pfarren wählen am 19. März ihre Gemeinderäte

Rund 18.000 Katholiken im Dekanat Güssing und rund 10.000 im Dekanat Jennersdorf sind am Sonntag, den 19. März, aufgerufen, ihre Pfarrgemeinderäte zu wählen. Die Funktionsperiode der Pfarrmandatare dauert bis zum Jahr 2022. Gewählt wird österreichweit, in manchen Pfarren können die Stimmen auch am Abend des 18. März abgegeben werden. In den 21 Pfarren des Dekanats Güssing wurden bei der Wahl 2012 insgesamt 199 Personen gewählt, in den zehn Pfarren des Dekanats Jennersdorf waren es 127. Die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Anzeige

Wahl des neuen Bürgermeisters in Hornstein

Am 20. Feber 2017 lud Vizebürgermeister Christoph Wolf zur GEmeinderatssitzung, nachdem Herbert Worschitz sein Amt als Bürgermeister zurücklegte. Daraufhin musste im Gemeinderat aus der Mitte der Gemeinderäte ein neuer Bürgermeister mit der Stimmenmehrheit gewählt werden. Derzeit ist die Mandatsverteilung 13 SPÖ und 10 ÖVP. Beim 1. Wahldurchgang entfielen auf beide Bürgermeister-Kandidaten Judith Pratl und Christoph Wolf jeweils 11 Stimmen, denn ein SPÖ-Gemeinderat war urlaubsbedingt abwesend....

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland
Karin Kirisits wurde von Bezirkshauptfrau Nicole Wild (links) als Bürgermeisterin angelobt.
17

Karin Kirisits ist neue Bürgermeisterin von Hackerberg

Die bisherige Gemeindevorständin Karin Kirisits ist vom Hackerberger Gemeinderat zur neuen Bürgermeisterin gewählt worden. Sie folgt Emil Grandits, der nach über 25 Jahren sein Amt zurückgelegt hat. Kirisits ist damit die erste von der ÖVP gestellte Bürgermeisterin im Südburgenland. Die 48-jährige gehört seit 2011 dem Gemeinderat an, seit Mai 2015 ist sie Mitglied des Gemeindevorstands im 360 Einwohner zählenden Hackerberg. Zu ihren Schwerpunkten zählt sie Jugend, Bildung, Soziales und die...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Karin Kirisits soll am 12. Dezember zur Nachfolgerin von Bürgermeister Emil Grandits gewählt werden.

Hackerberg: Kirisits soll Grandits als Bürgermeisterin folgen

Auf dem Weg zur ersten ÖVP-Gemeindechefin im Südburgenland Karin Kirisits hat gute Chancen, die erste von der ÖVP gestellte Bürgermeisterin im Südburgenland zu werden. Die Hackerberger Gemeinderatsfraktion unterstützt ihre Kandidatur, nachdem der langjährige Bürgermeister Emil Grandits am 15. November nach 25 Jahren sein Amt zurückgelegt hat. Die Wahl am 12. Dezember erfolgt durch den Gemeinderat. Dort stellt die ÖVP sieben von elf Mandataren. Kirisits gehört dem Gemeinderat seit dem Jahr 2011...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
2 7

Die Wahl - Volksschulkinder informieren sich

Das Gemeindeamt Neuberg wird derzeit saniert und umgebaut. Daher befindet sich das Gemeindeamt vorübergehend in der Schule. So wurde auch die Bundespräsidentenstichwahl in der Schule abgehalten. Da die Wahlzellen noch aufgestellt waren, nutzte man am Montag nach der Wahl die Gelegenheit um den Kindern zu zeigen, wie eine Wahl funktioniert. Bürgermeister Mag. Thomas Novoszel erklärte den wissbegierigen Kids den genauen Ablauf des Wahlvorganges. Die beiden Gemeindeangestellten Leopold Ivancsics...

  • Bgld
  • Güssing
  • Karl Knor
Anzeige

ÖVP: „Klare Erwartungen an Bundespräsidenten Van der Bellen“

„Ich gratuliere Alexander van der Bellen zur Wahl zum Bundespräsidenten. Die Erwartungen an ihn sind hoch: Es gilt, nach Außen Österreich gut zu repräsentieren und nach Innen die Gesellschaft zu einen“, erklärt Landesparteiobmann Thomas Steiner. Natürlich ist den Kandidaten Alexander van der Bellen und Norbert Hofer Respekt zu zollen; dem Wahlgewinner gebührt es, zu gratulieren. Im Hinblick auf das Amtsverständnis des künftigen Bundespräsidenten hat der ÖVP-Landesparteiobmann klare...

  • Bgld
  • Eisenstadt
  • Volkspartei Burgenland

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.