Wandern

Beiträge zum Thema Wandern

Was tun, wenn am Berg ein Gewitter droht?

Gewitter am Berg
5 Tipps zur Risikominimierung

TIROL. Wer kennt das nicht: Man startet bei strahlend blauem Himmel, aber am halben Weg zum Gipfel ziehen plötzlich dunkle Gewitterwolken auf. Sollte man nun umkehren oder darauf hoffen, dass das Gewitter weiterzieht? Michael Larcher, Leiter der Abteilung Bergsport beim Alpenverein, weiß Bescheid: „Vor jeder Bergtour sollte man sich möglichst zeitnah bei einem qualitätsvollen Wetterbericht über die tägliche Gewitterneigung informieren. Ist eine solche gegeben, planen wir unsere Tour so, dass...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Rehbock in Thiersee - Landl scheint bereits bekannt zu sein. (Symbolfoto)
7

Attacke
Rehbock greift Wanderer in Thiersee an

Drei Wanderer wurden in Thiersee - Landl von einem Rehbock attackiert. Dabei wurde eine 23-Jährige verwundet, sie musste anschließend ins BKH Kufstein. Weitere Untersuchungen laufen. THIERSEE. Drei Frauen (20, 23 und 50 Jahre) waren am Donnerstagnachmittag, den 22. Juli in der Gegend der Glemmbachklamm im Thierseer Ortsteil Landl zum Wandern unterwegs. Dabei staunten die drei nicht schlecht, als sie gegen 16:15 Uhr beim Überqueren des Glemmbaches einen Rehbock bemerkten, der immer näher kam. Da...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
Anzeige
Durch Wasserkraftwerke und Verbauungen stehen viele Tiere und Pflanzen vor einer Herausforderung.
Video

Episode 5 – INNBewegung
Platz da! Die Bedeutung von Durchgängigkeit und Vernetzung

Viele Tiere und Pflanzen, die im oder am Inn leben, sind darauf angewiesen, den gesamten Fluss auf- und abzuwandern, um ausreichend Nahrungs-, Fortpflanzungs- und Schutzräume zu finden. Damit wird jedes Wasserkraftwerk zu einer Barriere – und damit auch zu einer Bedrohung für die Artenvielfalt. Durch Wanderhilfen gibt es allerdings mittlerweile verschiedene Möglichkeiten, einen Fluss mit Querverbauungen wieder passierbar zu machen. Welche das sind und warum es dringend mehr Wanderhilfen dieser...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol

BUCH TIPP: Reinhold Stecher – Bergworte
Weisheiten aus der Welt der Berge

In vielen seiner Aquarelle vermittelte Bischof Reinhold Stecher (1921–2013) den inneren Reichtum der Berge. Anlässlich seines 100. Geburtstages 2021 zeigt dieses schmucke Büchlein eine Auswahl dieser Bilder mit Gedanken dazu. „In die Berge gehen“, sagt Bergsteiger Stecher, „ist nicht nur ein wenig Frischluft, Fitnesserwerb oder Felsakrobatik“. Wer die "Sprache der Bergwelt" erfasst, dem erschließt sich der größte Reichtum des wandernden Menschen. Tyrolia-Verlag, 48 Seiten, 9,95...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Wegsanierung auf der Nordkette bei Innsbruck (Foto nicht aus diesem Jahr)

Alpenverein Österreich
Auch Wanderwege müssen gewartet werden

TIROL. Der Österreichische Alpenverein kümmert sich um rund 26.000 Kilometer Wege in den heimischen Alpen. Die rund 300 ehrenamtlichen Wegewarte stehen heuer einer großen Herausforderung gegenüber. Das Entfernen der Schneemassen vom vergangenen Winter stellt einen großen Aufwand im Süden Österreichs dar. Eine eigens entwickelte App soll den Wegewarten die Arbeit erleichtern. "Auffi aufn Berg" Um an heißen Sommertagen die kühle Höhenluft genießen zu können, wird von vielen eine Wanderung in die...

  • Tirol
  • Yannik Lintner
Viele Wanderer zieht es im Sommer zu den Hütten, wie hier zum Stripsenjochhaus. Der AV Sektion Kufstein hofft jedenfalls auf eine möglichst normale Wandersaison.
3

Interview
Alpenverein Kufstein: "Organisation ist nicht einfach"

Die Corona-Regeln und Maßnahmen waren und sind auf Hütten schwierig umzusetzen, das Wandern boomt aber in Zeiten der Pandemie besonders. Der Alpenverein Kufstein hofft auch auf den Herbst.  KUFSTEIN. Die BEZIRKSBLÄTTER sprachen mit dem Hütten- und Wegereferenten sowie Obfrau-Stellvertreter Andreas Sausgruber vom Alpenverein (Sektion Kufstein) über den Bergsommer, was Wanderer erwartet und welche Herausforderungen Hüttenwirte dieser Tage meistern müssen. BEZIRKSBLÄTTER: Wie war Ihrer Ansicht...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
6

Endlich geht's los…
Schatzbergbahn startet in den Sommer

Nachdem die Markbachjochbahn bereits in Betrieb ist, startet am 12. Juni 2021 auch die Schatzbergbahn mit dem Sommerbetrieb. Endlich gehts los, so der einheitliche Tenor der Bergbahnmitarbeiter und der Hüttenwirte am Berg, denn auch die Schatzbergalm, die Gipföhit und das Berggasthaus Koglmoos öffnen die Pforten für ihre Gäste. Zur Zeit trifft findet man noch einige Schneeflecken am Berg, aber genau das macht den Reiz dieser schönen Frühlingslandschaft aus.  Die Schatzbergbahn bringt mit...

  • Tirol
  • Kufstein
  • T. L. Wildschönau
1 1 9

Achentalalm - Kragenjoch - ein Kraftplatz in der Wildschönau

Eines der beliebtesten Wanderziele der Wildschönau ist das Kragenjoch über Boarstadl und Achental. Vom Dorfzentrum Oberau gehts auf dem "Weg der Lieder" Richtung Boarstadl. Die Aussicht in die Wildschönauer Bergwelt ist herrlich.  Weiter geht es über den breiten Wanderweg zur Achentalalm und über sanft ansteigende Bergwiesen hinauf auf das Kragenjoch.  Außergewöhnlich ist die Vielfalt der wunderbaren Bergpflanzen und Kräutern auf dem Grashügel wie z.B.: Enzian, Knabenkraut, Kugelblume,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • T. L. Wildschönau
Der Österreichische Alpenverein gibt Tipps, damit einem sicheren Start in die Wandersaison nichts im Wege steht.

Sicher am Berg
Tipps für einen sicheren Start in die Wandersaison

TIROL. Steigende Temperaturen locken auch in Tirol Wanderer und Kletterer wieder in die frühsommerlichen Berge. In einer siebenteiligen Videoserie gibt der Österreichische Alpenverein Tipps für einen sicheren Start in den Bergsommer. Nach einem langen, kühlen Frühling zieht es nun immer mehr Menschen in die Berge, sei es um zu Wandern, Rad zu fahren oder zu klettern. Um die ersten Touren auch genießen zu können, gibt der Österreichische Alpenverein Empfehlungen für einen sicheren Saisonstart...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Anzeige
7 Aktion Video 4

Gewinnspiel
Wohlfühlurlaub im Hartbergerland gewinnen

Tauch ein ins Hartbergerland Die Sehnsucht nach Urlaub ist in diesem Jahr so groß wie nie zuvor. Unser Inneres verlangt nach neuen Erfahrungen und inspirierenden Momenten des unbeschwerten Glücks. Im Hartbergerland, wo sanfte Hügellandschaften auf kulturelle Besonderheiten treffen, wo Tradition und Innovation Hand in Hand gehen und die steirische Gastfreundschaft lebt, können Sie die kleinen Momente des Glücks erfahren. Hier haben Sie die Zeit und den Raum, um aktiv den Funken der Neugierde...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Alexander Krausler
Alles, was nach oben getragen wird, muss auch wieder den Weg ins Tal finden.
2

5. Juni – Weltumwelttag
"Littering" am Berg wird zum Problem

TIROL. Anlässlich des Weltumwelttages am 5. Juni wenden sich der Alpenverein, die Naturfreunde und der Verband alpiner Vereine Österreichs mit einem Appell an alle Bergbegeisterten: „Haltet die Berge sauber“. Ein kurzer Moment und schon ist es passiert: Das Taschentuch oder die Maske fallen aus dem Rucksack oder noch schlimmer man wirft seinen Müll absichtlich neben dem Wanderweg weg. Dabei braucht ein Papiertaschentuch etwa 1-5 Jahre, ein einfacher Mund-Nasen-Schutz ungefähr 450 Jahre und eine...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Auch wenn im Tal schon frühlingshafte Temperaturen locken, weiter oben lauert vielerorts noch der Schnee.
Video

Unterschätzte Gefahr
Altschneefelder können beim Wandern zum Risiko werden

TIROL. Auch jetzt zu Beginn des Juni liegen in den Bergen immer noch Schnee- und Lawinenreste. Gerade für Wanderer kann dies zu einer unterschätzten Gefahrensituation werden. Der Österreichische Alpenverein klärt auf, wie man Schneefeldern richtig quert. Dieses Jahr ist die Situation besonders markant: Durch zahlreiche spätwinterliche Schneefälle und einen außergewöhnlich kühlen Frühling halten sich heuer Altschneefelder im Gebirge bis weit in die Wandersaison hinein, besonders Lawinenreste...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Fahrtechnik-Training vor "kaiserlicher" Kulisse: Der neue Bike Saloon in Söll lädt jung und alt zum Training ein!
6

Die "Mailights"
Was gibt's neues am Wilden Kaiser?

Alles neu macht der Mai – das gilt heuer noch mehr als bisher: Die bevorstehende Öffnung von Gastronomie und Hotellerie nach sechs langen Monaten ohne Gäste, bringt so manche Neuerung mit sich. Viele Betriebe, aber auch die Orte bzw. der Tourismusverband Wilder Kaiser haben die unfreiwillige Zeit ohne Gäste dazu genutzt, allerhand neu zu gestalten. Hier ein kurzer Überblick über die wichtigsten Neuheiten am Wilden Kaiser. Bike Saloon Söll Alle, deren Herz fürs Bike, Board, den Scooter oder...

  • Tirol
  • Kufstein
  • TVB Wilder Kaiser
Wandern in den Bergen ist immer mehr zur Trendsportart geworden. Doch wie kann man Unfälle und Notlagen besser vermeiden?
Aktion

Bergsport
Online-Befragung soll Bergunfälle vorbeugen

TIROL. Immer mehr Menschen "flüchten" in die Berge, nicht zuletzt wegen der Pandemie. Die steigende Beliebtheit sorgt allerdings auch vermehrt für steigende Zahlen bei den Bergunfällen. Die DAV (Deutscher Alpenverein)-Sicherheitsforschung möchte nun gemeinsam mit der UMIT Tirol ein Präventionsprodukt entwickeln.  Bergunfälle vorbeugenDie neue Trendsportart zieht meist auch Menschen an, die weniger Erfahrung am Berg haben. Besonders, wenn ums Wandern geht, unterschätzen die Sportler oft die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Markbachjochbahn Wildschönau
6

Es geht los.........
Markbachjochbahn/Wildschönau startet als 1. Bahn Tirols bereits am 08. Mai in die Sommersaison 2021

Nach einem etwas anderen, aber doch langem Winter im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, startet die Markbachjochbahn in Niederau bereits am 08. Mai in die Sommersaison. Das Markbachjoch ist ein Begegnungsberg. Auf ihm treffen sich Paragleiter, Mountainbiker, Trailrunner, Wanderer und Spaziergänger, um das herrliche Panorama und die Freizeitmöglichkeiten zu genießen. Für Biker, ob mit oder ohne Strom, führen vier Routen auf das Joch und sie lassen sich beliebig ausweiten. Wegen der guten Thermik...

  • Tirol
  • Kufstein
  • T. L. Wildschönau
Der Anteil der Sucheinsätze ist vom langjährigen Mittel (3%) auf 8 % gestiegen.
5

Alpinunfallstatistik
Corona-Winter Tirol: 529 Verunfallte und 30 Tote

TIROL. Auch in diesem Jahr informiert das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit wieder über die Zahlen der Alpinunfallstatistik. Der Corona-Winter 2020/2021 hat zumindest eine gute Sache: es gab deutlich weniger Alpinunfälle als in der vergangenen Wintersaison.  2.494 Verunfallten, 88 Tote in ganz ÖsterreichMit 88 Toten bei Alpinunfällen liegt Österreich im Corona-Winter deutlich unter dem Mittel (Mittel 10 Jahre: 122). Auch bei den Verunfallten zählt man etwa 5.600 Verunfallte...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
6

Naturerlebnis Kundler Klamm
Die Wintersperre ist vorbei - die Kundler Klamm ist ab 16. April wieder geöffnet und begehbar

Wandertipp: Naturerlebnis Kundler Klamm, die schönste Verbindung in die Wildschönau Endlich ist die Kundler Klamm wieder geöffnet. Für viele Einheimische ist sie ein Kraftplatz, ein Erholungsort, einfach etwas Besonderes. Aber auch für Gäste immer wieder ein Muss bei einem Aufenthalt in der Region. Die Kundler Klamm zählt zu den schönsten Klammen Österreichs. Sie ist die kürzeste Verbindung zwischen Kundl und der Wildschönau, durch die die Wildschönauer Ache fließt. Entlang steiler, bis zu 200...

  • Tirol
  • Kufstein
  • T. L. Wildschönau
Die Anzahl der Verunfallten liegt für den Erfassungszeitraum (1.5-30.9) bei insgesamt 3.862

Alpinunfallstatistik
2.527 verletzte Bergsportler und 122 Alpintote in Österreichs Bergen

TIROL. Das Österreichische Kuratorium für Alpine Sicherheit stellt für den Zeitraum vom 1. Mai bis 30. September 2020 eine Zunahme an Alpinunfällen von mehr als 30% im Vergleich zum Durchschnittswert der vergangenen zehn Jahre fest. Insgesamt gab es 3.204 Unfälle, die von der Alpinpolizei aufgenommen wurden. Knapp 75 Prozent der tödlichen Unfälle ereigneten sich in den Monaten Juli, August und September. In Kalenderwochen 30, 31, 33, 34 und 38 gab es sogar mehr als 200 Alpinunfälle pro...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Bezirksblätter Tirol
Eingebaute Trennwände in einem Schlaflager auf der Lizumerhütte in Tirol.
2

Alpenvereinshütten
Corona Sommer im Schlaflager

TIROL. Im Sommer sahen die Corona-Zahlen in Tirol noch besser aus und die Maßnahmen mussten nicht derart verschärft werden, wie wir es gerade erleben. Auch die Saisonbilanz der Alpenvereinshütten fällt deswegen wohl besser aus als erwartet. Ein Umsatzrückgang bei Nächtigungen konnte zum Teil durch ein starkes Geschäft mit Tagesgästen wettgemacht werden. Später Start in die SaisonViele Hüttenwirte starteten verhalten und später als üblich in die Sommersaion, hatte man doch einen Lockdown hinter...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Karin Nederegger hat einen Kinderwagen-Wanderführer durch das Tiroler Unterland bis hinaus in den Chiemgau entwickelt. Zusammen mit ihrer kleinen Hannah begab sich die Naturliebhaberin für ihrer Recherche auf rund 100 Touren.
1 Video 6

Interview
Mit dem Kinderwagen über Stock und Stein im Tiroler Unterland + Video

Karin Nederegger sprach mit den BEZIRKSBLÄTTERN über ihren Kinderwagen-Wanderführer für das Tiroler Unterland und weit darüber hinaus. Ihre kleine Tochter Hannah war dabei die ganze Zeit an ihrer Seite.  KRAMSACH (mag.) Die gebürtige Kramsacherin Karin Nederegger ist eine begeisterte Wanderin, aber vor allem eine liebevolle und stolze Mutter. Mit ihrer Tochter Hannah hat sie schon so manchen Berg bestiegen und dabei ist ihr aufgefallen, dass sich nicht jeder Wanderweg für einen Kinderwagen...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Ein 61-jähriger deutscher Staatsbürger stürzte am 3. September auf dem Wilden Kaiser in Ellmau ab. Er wurde schwer verletzt in die Klinik nach Innsbruck gebracht.

Schwerverletzter
Mann (61) stürzte bei Wanderung in Ellmau ab

Ein 61-jähriger Deutscher stürzte am 3. September am Wilden Kaiser in Ellmau ab. Der Mann ist schwer verletzt und wurde in die Innsbrucker Klinik gebracht.  ELLMAU (red). Vor allem im Sommer reisen viele unsere deutschen Nachbarn über die Grenze, um die Berger zu genießen. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Ein 61-jähriger Mann aus Deutschland war am 3. September im Wilden Kaiser, im Bereich der Gruttenhütte, unterwegs. Er wanderte von dort aus alleine in Richtung Osten. Oberhalb...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Die Unterländerin Karin Nederegger stellt ihren neuen Kinderwagen-Wanderführer fürs Tiroler Unterland vor.
1 3

Neues Wanderbuch
Mit dem Kinderwagen durchs Tiroler Unterland

Unterländlerin und Naturliebhaberin Karin Nederegger stellt in ihrem neuen Buch die besten Wanderwege für den Kinderwagen im Tiroler Unterland vor. BEZIRK KUFSTEIN, BEZIRK SCHWAZ, BEZIRK KITZBÜHEL (red). Mit dem Kinderwagen in die Natur und die umliegenden Berge wandern ist nicht immer einfach. Dabei tun die Magie des Gehens, das Waldbaden und die Entschleunigung im besonderen Maße auch Müttern und ihren Kindern gut. Doch was tun, wenn die meisten Wege mit Baby und Kleinkind nicht möglich sind,...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Der Thierseer Bürgermeister Hannes Juffinger, der Bürgermeister von Bayrischzell Georg Kittenrainer und Bürgermeister-Neuzugang aus Fischbachau Johannes Lohwasser (v.l.) freuen sich über den Weitwanderweg und die Zusammenarbeit.
3

Zusammenarbeit
Thiersee plant Weitwanderweg über die Grenze

Nach langer Vorlaufzeit fiel nun endlich der Startschuss für den Weitwanderweg von Fischbachau über Bayrischzell nach Thiersee. Ganze sechzig Kilometer soll dieser lang werden und einige Überraschungen für Wanderer bereit halten. 2022 will man den Wanderweg fertiggestellt haben.  THIERSEE (mag.) Für jeden Wanderfan gibt es bald etwas zu jubeln. Das Projekt "Weitwanderweg" von Fischbachau über Bayrischzell nach Thiersee soll im früh Herbst realisiert werden. Der Wanderweg soll rund sechzig...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Magdalena Gredler
Mit gedehnten Muskeln wandert sich's besser.

Dehnen und aufwärmen
Beinmuskeln gut auf die Wanderung vorbereiten

Wandern zählt nicht unbedingt zu den Hochleistungssportarten, kann aber durchaus zu Muskelkater – vor allem in den Beinen – führen. ÖSTERREICH. Wandern zählt nicht unbedingt zu den Hochleistungssportarten, kann aber durchaus zu Muskelkater – vor allem in den Beinen – führen. Um die Muskulatur auf Betriebstemperatur zu bringen sollte man vor der Tour einige Übungen durchzuführen. Dynamisch statt statischSportmediziner empfehlen dynamisches Dehnen. Dabei wird die Position nur kurz gehalten und...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Margit Koudelka

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.