Alles zum Thema Wirtschaft

Beiträge zum Thema Wirtschaft

Politik
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: "Die Exportwirtschaft ist ein starker Motor für die heimische Konjunktur."

Plus bei Exporten
LRin Zoller-Frischauf bilanziert Tirols starke Außenhandelsdaten 2018

TIROL. Die vorläufigen Zahlen der Tiroler Außenhandelsstatistik vom Vorjahr liegen nun vor. LRin Patrizia Zoller-Frischauf freut sich über ein Plus beim Exportvolumen von über 200 Millionen Euro. „In absoluten Zahlen verzeichnen wir ein Plus beim Exportvolumen von knapp 224 Millionen Euro. Die Exportwirtschaft ist ein starker Motor für die heimische Konjunktur“, betont die Wirtschaftslandesrätin. Insgesamt steigerte Tirols Wirtschaft das Außenhandelsvolumen vorläufig auf über 12,7...

  • 15.07.19
Wirtschaft
Landeslehrlingswart Lukas Hundegger und Landesinnungsmeister Anton Rieder mit den 52 "aufgedungenen" Maurer-Lehrlingen.
4 Bilder

Lehrlinge im Handwerk
Aufdingfeier und TyrolSkills-Sieger im Handwerk

TIROL. Die BAUAkademie freut sich über das "Aufdingen" von 52 Lehrlingen im alten Brauch des Handwerks. In der "Aufdingfeier" wurden die Auszubildenden gefeiert, gleichzeitig wurden auch die Sieger des TyrolSkills Lehrlingswettbewerbs gekürt. Die Aufnahme der Lehrlinge in das HandwerkBereits seit mehr als 700 Jahren wird der Brauch des "Aufdingens" begangen. Die Lehrlinge, die ihre Ausbildung zum Maurer, Schalungsbauer oder Tiefbauer begonnen haben, wurden in das Handwerk der Lehre...

  • 10.07.19
Politik
LH Günther Platter und LHStvin Ingrid Felipe präsentierten bei der heutigen Pressekonferenz die Inhalte der letzten Regierungssitzung vor dem Sommer.

Tiroler Landesregierung
Klimaschutz und nachhaltiger Wirtschaftsraum als Landesziele

TIROL. Die Tiroler Landesregierung setzte heute, kurz vor der Sommerpause, mit neuen Landeszielbestimmungen für den Klimaschutz und für einen nachhaltigen Wirtschaftsraum ein wichtiges ein Zeichen. „Ein Mix, der unseren Lebensraum für die zukünftigen Generationen stärken wird“, betont LH Günther Platter. Die Tiroler Landesregierung bekennt sich mit dieser Novelle zum Klimaschutz sowie zum nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Wirtschaftsraum als Voraussetzung für Wohlstand und Beschäftigung...

  • 09.07.19
Wirtschaft
"Weniger Wirtschaftsförderung", fordert der Neos Klubobmann Oberhofer.

Wirtschaftspolitik
NEOS fordern Umdenken in der Wirtschaftspolitik

TIROL. Der kürzlich präsentierte Tiroler Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht ruft in den Reihen der Neos Kritik hervor. Sie fordern ein Umdenken in der Tiroler Wirtschaftspolitik. Statt Unmengen an Wirtschaftsförderungen, sollte zum Beispiel mehr Geld in Kinderbetreuungseinrichtungen oder Forschung und Wissenschaft fließen.  200 Millionen Euro an WirtschaftsförderungenDas Land setzt in den Augen der Neos seine Prioritäten falsch. Tirol gibt im Vergleich zur Bundeshauptstadt Wien doppelt...

  • 03.07.19
Politik
Oberhofer und Leitgeb haben einiges für den Juli-Landtag 2019 geplant.

Juli-Landtag 2019
Was die Neos für den Juli-Landtag planen

TIROL. Auch die Neos bringen sich für den Juli-Landtag in Aktion und stellen ihr Programm vor. Sie planen 18 Initiativen, davon sind 7 Dringlichkeitsanträge, 5 Anträge, 5 schriftliche Anträge und eine mündliche Anfrage.  Fokus auf Bildung, Transparenz, Tourismus und VerkehrDie Neos bleiben ihrem politischen Programm treu und setzen auf die Schwerpunkte Bildung, Transparenz, Tourismus und Verkehr. Dazu fordern sie in einem Dringlichkeitsantrag eine Wahlkampfkostenobergrenze und...

  • 03.07.19
Politik
LH Günther Platter und LRin Beate Palfrader: „Der Bezirk Lienz verzeichnete mit minus 15,6 Prozent den stärksten Rückgang an Arbeitslosen in Tirol."

Arbeitsmarkt Tirol
Zwischenbilanz zum ersten Halbjahr

TIROL. Das halbe Jahr ist schon wieder vorbei und die Zahlen des Tiroler Arbeitsmarktes machen wieder eine sehr gute Figur. Die Arbeitslosigkeit sinkt quer über alle Branchen und Altersgruppen, die Beschäftigung steigt und die Langzeitarbeitslosigkeit sinkt erneut.  Arbeitslosenquote zum Stichtag 3,5%Der Tiroler Arbeitsmarkt legt weiterhin ordentlich zu. Betrachtet man die Zahlen aus dem vergangenen Jahr im Juni, bestand damals noch eine Arbeitslosenquote von 3,9%. In diesem Jahr liegt die...

  • 01.07.19
Wirtschaft
Ehrenämter wie bei der Freiwilligen Feuerwehr würden auch von einer Entgeltfortzahlung profitieren.

Entgeltfortzahlung
Betriebe zu verpflichten, sei "völlig falscher Ansatz" so Kirchbaumer

TIROL. Momentan wird eine Entgeltfortzahlung für ehrenamtlich Tätige besprochen. Die SPÖ schlug eine verpflichtende Entgeltfortzahlung vor, was wiederum von der Tiroler Nationalratsabgeordneten Kirchbaumer kritisiert wird. Die Umsetzung des SPÖ-Vorschlags würde die Österreichische Wirtschaft stark gefährden. Kirchbaumer spricht sich für ein Bonussystem aus. "Zwangsvorschlag: ein völlig falscher Ansatz"Der Plan der SPÖ, die Betriebe zu einer Entgeltfortzahlung zu verpflichten, empfindet...

  • 27.06.19
  •  1
Bauen & Wohnen

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • 25.06.19
Politik
Die FPÖ möchte nach wie vor gegen das Rauchverbot angehen.

Rauchverbot
FPÖ-Konsumentensprecher wirft ÖVP "Einschmeichelung" vor

TIROL. Die Haltung der ÖVP in Sachen Rauchverbot wird von der FPÖ hart kritisiert. Die ÖVP würde eine "Rolle rückwärts" machen, um sich bei möglichen Koalitionspartnern wie Neos oder Grüne "einzuschmeicheln", so der Vorwurf des FPÖ-Konsumentenschutzsprechers NAbg. Peter Wurm.  FPÖ nach wie vor gegen RauchverbotDie FPÖ will nach wie vor ihrer Linie treu bleiben, was bedeutet, dass sie die 2018 festgelegten Nichtraucherschutzregelungen, die "unter besonderer Berücksichtigung des...

  • 24.06.19
Politik
Den Vorwurf, dass die Lohnfortzahlung ein "SPÖ-Wahlzuckerl" wäre, weist Yildirim von sich.

Lohnfortzahlung
Finanzierung aus Katastrophenfonds - Keinerlei Schaden für die Wirtschaft

TIROL. Dass eine Lohnfortzahlung zur Entlastung von freiwilligen HelferInnen im Gespräch ist, erntet Kritik seitens der Wirtschaftskammer. Eine unverständliche Kritik in den Augen der SPÖ, besonders für SPÖ-Nationalrätin Selma Yildirim. Diese Woche wurde ein entsprechender Fristsetzungsantrat im Nationalrat beschlossen.  Finanzierung aus dem KatastrophenfondsDie Wirtschaftskammer argumentiert, dass es enorme Nachteile für die Wirtschaft bringt, würde die Lohnfortzahlung durchgesetzt....

  • 17.06.19
Wirtschaft
Frischauf_Palfrader_Geisler_LandTirol©Kathrein.jpg
(von links): LH Günther Platter, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, LHStv Josef Geisler.

Wirtschaft
Tiroler Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2019

TIROL. Das Jahr 2018 schnitt in Sachen Wirtschaft hervorragend ab, wie man einer Pressemeldung des Landes entnehmen darf. Der Tiroler Wirtschaft- und Arbeitsmarktbericht 2019 zeigt eine heimische Wirtschaft auf "Erfolgskurs". Das Wirtschaftswachstum lag in Tirol für das Jahr 2018 rund drei Prozent über dem Österreich-Schnitt.  2019 wird ein solides Wachstum von bis zu zwei Prozent erwartetStolz blicken LH Günther Platter, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Energiereferent...

  • 11.06.19
Lokales
Das Management Center Innsbruck (MCI) ist weltweit unter die besten 25 besten Universitäten und Hochschulen gereiht.

Weltweiter Vergleich von 1.711 Universitäten
Management Center Innsbruck (MCI) unter den Top 25 gereiht

INNSBRUCK (hege). Das Management Center Innsbruck (MCI) darf sich über eine Auszeichnung der Sonderklasse freuen. Das renommierte, von der Europäischen Kommission initiierte „U-Multirank“ listet das MCI weltweit in den Kategorien "Internationale Ausrichtung der Studienprogramme"  und "Verbindung mit Wirtschaft & Arbeitswelt" unter die 25 besten Universitäten und Hochschulen ein. Reaktionen zur Top-PlatzierungIris Rauskala, Bundesministerin für Bildung, Wissenschaft und Forschung: “Das...

  • 04.06.19
Wirtschaft
LH Günther Platter sowie Arbeits- und Bildungslandesrätin Beate Palfrader: "Erfreulich ist in der aktuellen Statistik auch der Rückgang der Arbeitslosenzahl bei den Frauen."

Arbeitsmarkt Tirol
Stabiles Tirol auch im Mai 2019

TIROL. Mit einer guten Nachricht für die Tiroler Wirtschaft startet man in die Sommersaison, denn der Tiroler Arbeitsmarkt bleibt stabil, erklären LH Platter und LRin Palfrader in einer Aussendung des Landes Tirol. Auch im Mai 2019 konnte ein Rückgang der Arbeitslosenquote verzeichnet werden.  Arbeitslosenquote um 2,8 Prozent zurückgegangenMit "stabil" meinen der Landeshauptmann und die Landesrätin, dass der stetige Rückgang der Arbeitslosenquote voranschreitet. Zwar fällt die Prozentzahl...

  • 04.06.19
Wirtschaft
Sybille Regensberger, Obfrau der Fachgruppe UBIT (Unternehmensberatung, Buchhaltung und Informationstechnologie) Tirol und Alfred Gunsch (r.) Berufsgruppensprecher IT der Tiroler Wirtschaftskammer.
2 Bilder

IT-Day-Tirol
Fortbildung in Sachen "Blockchain"

TIROL. Der Tiroler IT-Day hatte dieses Jahr einen neuen Schwerpunkt. Die Erfolgsbilanz der Tiroler IT-Unternehmen stand im Fokus. Dazu gab es informative Vorträge zum Thema Blockchain und ein Ausblick in die Zukunft.  Digitalisierung und BlockchainDie Themen Digitalisierung und Blockchain würden unsere Welt verändern und sich direkt auf die Tiroler Unternehmen und ihre Aufgabenfelder auswirken. Umso wichtiger ist es, dass es Fortbildungsveranstaltungen wie den IT-Day gibt, erläutert Obfrau...

  • 17.05.19
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf: „Digitalisierung und Entbürokratisierung vorantreiben, Fachkräftemangel wirksam bekämpfen!“

Konferenz der WirtschaftsreferentInnen der Bundesländer
LRin Zoller-Frischauf stellt Tirols Schwerpunktthemen vor

TIROL. In Graz wird diese Woche die Konferenz der WirtschaftsreferentInnen der Bundesländer statt finden. Tirol wird dabei von Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf vertreten. Die Schwerpunkte für Tirol sind nach wie vor: Digitalisierung, Entbürokratisierung, Fachkräftemangel.  Wirtschaftsstandort fit für die Zukunft machenGemeinsam beraten die Wirtschaftsreferenten aus allen Bundesländern, wie man den Wirtschaftsstandort formen kann, dass er auch in Zukunft "fit bleibt". Für...

  • 13.05.19
Wirtschaft
Ein Freizeitwohnsitz in Tirol kann künftig teuer werden. Die Abgabe soll mehr Gelder in die Gemeindekassen spülen.

Freizeitwohnsitzabgabe
Landtag beschließt Abgabe - Gemeinden sollen profitieren

TIROL. Im Tiroler Landtag konnte nun die lang geplante Freizeitwohnsitzabgabe beschlossen werden. Für das neue Gesetz stimmten ÖVP, Grüne, FPÖ und die NEOS. Künftig wird die Abgabe bei Gebäuden oder Wohnungen fällig sein, die "nur zum Aufenthalt während des Urlaubs, der Ferien, des Wochenendes oder sonst nur zeitweilig zu Erholungszwecken verwendet werden". Gemeinden werden von der Abgabe profitierenSchon lange waren den Gemeinden und der Landesregierung die sogenannten Freizeitwohnsitze ein...

  • 09.05.19
Wirtschaft
Tirols Kongress- und Tagungsanbieter punkten mit Qualität, Service und besonderen Locations.

Tagungen und Kongresse
2018 solide Entwicklung in der Tagungswirtschaft

TIROL. Kürzlich konnten wieder die Ergebnisse des Meeting Industry Reports Austria (mira) veröffentlicht werden. Herausgegeben wurden die Zahlen gemeinsam von dem Austrian Convention Bureau (ACB) und der Österreich Werbung. Die Zahlen lesen sich durchaus positiv und weisen eine solide Entwicklung auf.  Tagungssektor und Nächtigungen gestiegenWas sich aus dem Bericht für 2018 deutlich herauslesen lässt, ist ein Anstieg des Tagungssektors genau wie bei der Anzahl der Nächtigungen im Kongress-...

  • 08.05.19
Wirtschaft
Die Tiroler Industrieellenvereinigung zieht eine positive Bilanz zum vergangenen Jahr.

Wirtschaft
Tiroler Industrie zieht Bilanz für 2018

TIROL. Bei Thöni in Telfs fand kürzlich die jährliche Mitgliederversammlung der IV-Tirol statt. Man besprach die Entwicklung des letzten Jahres und blickte zufrieden auf die erreichten Werte. 2018 konnte man knapp 4% zulegen, auch die Zahl der Mitarbeiter und Lehrlinge stieg leicht an.  Trotz positiver Bilanz bleibt FacharbeitermangelMan ist zufrieden in der Industrieellenvereinigung. Die Zahlen des vergangenen Jahres geben einen positiven Eindruck von den Entwicklungen in 2018. Der einzige...

  • 08.05.19
Politik
(von li.): LRin Zoller-Frischauf, LH Platter, LHStvin Felipe, Manfred Waldauf, kaufmännischer Leiter PROLICHT.
2 Bilder

Aktuelles aus der Regierungssitzung
Zehn Mal schnelleres Internet - auch in den entlegensten Regionen

TIROL. In der vergangenen Regierungssitzung schrieb man den Breindbandmasterplan, der schon erfolgreich von 2013-2018 durchgeführt wurde, bis 2023 fort. Der Masterplan soll zehn Mal schnelleres Internet auch in die entlegensten Regionen Tirols bringen.   Flächendeckende GlasfaserinfrastrukturKünftig liegt der Fokus nicht nur auf den größeren Bandbreiten, wie es in der Regierungserklärung heißt, sondern auch auf einer flächendeckenden Glasfaserinfrastruktur. Dies wird zur Folge haben, dass die...

  • 03.05.19
Wirtschaft
Ehrung zur besten Firmenpräsentation. Anastasiia Senn und Thomas Wiederin
2 Bilder

Besuchertag für Unternehmer in Imst und Landeck
Umsatz beim Frühstück

„Das passiert bei uns fast jede Woche“ erzählt uns Mathias Patsch der Orthopädieschuhtechnik aus Prutz stolz. Jeden Mittwoch treffen sich knapp 30 Unternehmer aus dem Bezirk Imst und Landeck in der Trofana Tyrol in Mils bei Imst. Sie netzwerken, frühstücken gemeinsam und geben sich Geschäftsempfehlungen. Der Ablauf im Unternehmernetzwerk BNI (Business Network International) ist klar strukturiert und der Erfolg gibt recht: "Wir machen damit pro Woche mehr Umsatz für unsere Unternehmen", sagen...

  • 09.04.19
Wirtschaft
Barbara M. Thaler, Vizepräsidentin WK Tirol will die Wertschöpfung des Onlinekonsums im Land behalten.

E-Commerce
TirolerInnen geben 610 Millionen Euro im Onlinehandel aus

TIROL. In den letzten Jahren hat sich das Kaufverhalten der Tiroler enorm geändert. Dies liegt unter anderem daran, dass das Internet als Handelsplattform entdeckt wurde. 610 Millionen Euro geben die TirolerInnen pro Jahr beim "online-shoppen" aus. Barbara Thaler, WK-Vizepräsidentin und Sprecherin des Tiroler Internethandels möchte sich mehr dafür einsetzen, dass die Wertschöpfung im Land bleibt.  Internet als HandelsplattformSeit dem Jahr 2003 hat sich die Anzahl der Tiroler Internet-Nutzer...

  • 01.04.19
Wirtschaft
Vescoli und Tragler wollen weitere Maßnahmen ausarbeiten, die Gemeinden zur heimischen Wirtschaftsförderung nutzen können.

Freiheitliche Wirtschaft Tirol
Maßnahmen der Gemeinden zur Wirtschafsförderung

TIROL. Der Obmann und das Vorstandsmitglied der Freien Wirtschaft Tirol wollen die Tiroler Gemeinden dazu motivieren, auch mit "kleinen" Maßnahmen ihre Wirtschaftsfreundlichkeit zu fördern. Als bestes Beispiel ziehen Vescoli und Tragler die Gemeinde Navis heran.  Kommunalsteuer für Lehrlinge im Gemeindegebiet erlassenEs sind die "kleinen" Maßnahmen die zeigen, dass Gemeinden auch in ihrem direkten Wirkungsbereich die Möglichkeit haben, die heimische Wirtschaft zu unterstützen, so FW-Tirol...

  • 26.03.19
Wirtschaft
Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Hörl ist mit dem "Plan T" durchwegs zufrieden.

"Plan T"
Der Masterplan für den österreichischen Tourismus

TIROL. Gestern wurde in Salzburg der sogenannten "Plan T" (Masterplan für Tourismus) von der Bundesregierung vorgestellt. Jetzt schon davon überzeugt, sind Tirols Wirtschaftsbundobmann NR Franz Hörl wie auch der Tiroler VP-Tourismussprecher Mario Gerber. Der "Plan T" wäre ein "Meilenstein für den bundespolitischen Stellenwert des Tourismus".  Ein "durchdachter und aufbereiteter Strategieprozess im Tourismus"Hörl wie auch Gerber sind von der Leistung der Bundesministerin Köstinger...

  • 25.03.19
Wirtschaft
Die Schließung des Klinikums sei überhastet und ein "völlig falsches Signal an die Tiroler Bevölkerung", so Vescoli (Bild) und Huber abschließend.

Spitalsreform
FW-Tirol fordert Offenlegung aller Fakten zu Strukturplänen

TIROL. Auch FW Tirol Obmann Winfried Vescoli und FW Tirol Landesvorstandsmitglied Mag. Christian Huber sehen die Tiroler Spitalsreform kritisch. Die Strukturpläne der Reform müssten vor der Umsetzung ausführlich diskutiert werden.  Vorliegenden Pläne sind nicht zufriedenstellendZwar seien Reformmaßnahmen "unbedingt notwendig", so Vescoli und Huber, jedoch ist man mit den momentanen Strukturplänen nicht zufrieden, es sei nich "das Gelbe vom Ei". Man sieht das Problem besonders in den...

  • 18.03.19