Alles zum Thema Wulkaprodersdorf

Beiträge zum Thema Wulkaprodersdorf

Lokales

Körperverletzung in Wulkaprodersdorf
Messerattacke wegen Falschparken

WULKAPRODERSDORF. Wegen eines falsch geparkten Fahrzeuges kam es am Nationalfeiertag in Wulkaprodersdorf zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Männern. Ein 32-Jähriger aus dem Bezirk Mattersburg ging im Zuge der Streiterei mit einem Messer auf einen 18-jährigen Burschen aus dem Bezirk Eisenstadt Umgebung los und versuchte, auf ihn einzustechen. Als ein dritter Mann einschritt und Schlimmeres verhinderte, versuchte der Täter mit seinem Fahrzeug das Gelände zu verlassen. Mit Auto...

  • 29.10.18
Lokales
Im Ventus-Führerhaus: LH Hans Niessl, Bundesminister Norbert Hofer und Hana Dellemann, Vize-Generaldirektorin der ungarisch-österreichischen Raab-Oedenburg-Ebenfurter Eisenbahn AG

Raaber Bahn: digitale Fernsteuerung

Mit der neuen digitalen Betriebsfernsteuerleitzentrale am Bahnhof Wulkaprodersdorf wurde eines der größten Investitionsprojekte der Raaberbahn AG im Bereich der Digitalisierung und Sicherheit feierlich in Betrieb genommen. WULKAPRODERSDORF. Die Sicherungsanlagen auf der 26 Kilometer langen österreichischen Strecke der Raaberbahn wurden mit einer Investitionssumme von 9,8 Millionen Euro umgebaut und auf eine automatisierte Steuerung umgestellt. Die neue digitale Betriebsfernsteueranlage...

  • 03.10.18
Lokales
Mit 101 Jahren ist Anna Kaiser noch gesund und wohlauf.
3 Bilder

Wulkaprodersdorf: 101-Jährige blickt zurück auf ihr Leben

Anna Kaiser ist eine der wenigen Zeitzeugen der Entstehung des heutigen Burgenlandes. WULKAPRODERSDORF. Mit 101 Jahren ist Anna Kaiser eine der Wenigen, die aus der Zeit der Entstehung des heutigen Burgenlandes noch berichten können. Sie erlebte die Zeit zwischen den Kriegen allerdings in Zanegg, Ungarn. Aussiedelung aus UngarnDie Übergangsregierung Ungarns leitete in den Jahren 1945/46 die groß angelegte Aussiedlung deutsch-ungarischer Staatsbürger aus Ungarn ein, die unzähligen Menschen...

  • 24.09.18
Leute
Samia tanzte mit den trommelnden afrikanischen Rythmen.
169 Bilder

Autofreier Tag in Wulkaprodersdorf

Am Sonntag wurde in Wulkaprodersdorf ab 10 Uhr der jährliche autofreie Tag gefeiert. WULKAPRODERSDORF. Am Sonntag, dem 16. September schloss Wulkaprodersdorf wieder seine Hauptstraße, um einen Tag lang das Leben ohne das edle Vehikel zu zelebrieren! Party auf der Straße Die in den Morgenstunden noch leergefegte Straße füllte sich alsbald mit einer großen Menschenschar. Zur Mittagszeit erreichte das Fest seinen Höhepunkt und der zarte Duft von Burger und Schnitzel umgarnte den...

  • 17.09.18
Lokales
Viktor mit einem Korb voller Nachhaltigkeit
2 Bilder

Weil Regionalität schmeckt

Im Heurigenrestaurant Paisler setzt Chef Viktor schon lange auf regionale und saisonale Produkte. WULKAPRODERSDORF. Im Heurigenrestaurant Paisler, idyllisch am Ortsrand von Wulkaprodersdorf gelegen und durch die sich vorbeischlängelnden Bahngleise eine ganz spezielle Atmos-phäre ausstrahlend, wird den Gästen mit einer von köstlichen Wildgerichten und saisonaler Kost geprägten Karte das Wort Hunger in den Mund gelegt. Konstante Lieferung Bei der Auswahl seiner Lieferanten legt Chef Viktor...

  • 05.09.18
Lokales

"Dunkle Wolken über mir - in Sturm und Regen unterwegs !"

Gottes Faust im Nacken ! Hoch über mir eine dunkle Wolke. Bedrohlich schien sie auf mich zuzukommen, als ich auf der Straße von Wulkaprodersdorf Richtung Pottendorf unterwegs war. Immer näher, Wind kam auf und schon war sie, mit ihrer in sich zauberhaften Korona um die Wolke, mir unmuttelbar greifbar nah. Jetzt nach heftigen Blitzen und Donnerschlägen entlud sie sich mit ganzer Kraft. Große Regendropfen, durch den Sturm beschleunigt, prasselten auf mein Autodach. Ich dachte der...

  • 28.07.18
Politik
Lambertz im Gespräch mit Niessl und Illedits
4 Bilder

„Katastrophenszenarien eher unwahrscheinlich“

Präsident des Ausschusses der Regionen zeigt sich zuversichtlich, dass Burgenland weiter EU-Förderungen bekommt. WULKAPODERSDORF/EISENSTADT. Die Stationen des Burgenland-Besuches von Karl-Heinz Lambertz, Präsident des Europäisches Ausschusses der Regionen (AdR), waren gut gewählt. Sie sollen beispielhaft zeigen, wie sich EU-Förderungen in einer Region wie das Burgenland ausgewirkt haben. Raaberbahn und FachhochschuleSo stand etwa eine Zugfahrt mit der Raaberbahn auf der im Rahmen eines...

  • 13.07.18
Lokales
3 Bilder

Bienenschwarm von Hobby-Imker umgesiedelt

WULKAPRODERSDORF (fa). Die meisten Bienenvölker haben den Winter gut überstanden, was natürlich die Imker ebenso freut wie die Bauern. In der Gemeinde Wulkaprodersdorf wurden vor einigen Jahren Bienenvölker entlang der Wulka angesiedelt, um die umliegenden Felder zu bestäuben. Diese Stöcke sind aber hier wohl einem Volk zu klein geworden, denn anders lässt sich dieser Fund nicht erklären. „An einem Strauch unseres Gartens bildete sich innerhalb nur einer Stunde ein ganzes Nest, deshalb...

  • 12.07.18
Wirtschaft
3 Bilder

Entsorgungsbetrieb Hackl investiert 12 Millionen Euro

WULKAPRODERSDORF. Unter dem Credo „HACKLn für die Umwelt“ investiert der Wulkaprodersdorfer Entsorgungsbetrieb zwölf Millionen in eine neue Müllaufbereitungsanlage. Besser aussortiert Die neue mechanische Behandlungsanlage mit deutlich besserer Sortiertiefe wird die Aufgabe einer im Jahr 2017 abgebrannten Anlage und einer bestehenden Sortieranlage für Leichtverpackungen übernehmen. „Wir kommen damit auf den neuesten technischen Stand“, freut sich Firmenchef Oswald Hackl. Zwölf neue...

  • 10.07.18
Politik
Seit Jahren heißes Thema: die A3-Verlängerung bis Ungarn
2 Bilder

A3 Verlängerung: nur wenn die Gemeinden dafür sind

BEZIRK. Straßenbaulandesrat Hans Peter Doskozil (SPÖ) spricht in der Fragestunde der Landtagssitzung am 29. Mai Klartext. „Wenn die ASFINAG bei Verlängerungsplänen nicht auf die Wünsche der Gemeinden eingeht, dies nicht im Einvernehmen geschieht, dann wird es die A3-Verlängerung nicht geben“, so der Landesrat auf eine Anfrage von Regina Petrik (Grüne), der sich damit klar hinter die betroffenen Gemeinden Großhöflein, Klingenbach, Müllendorf, Siegendorf, Wulkaprodersdorf und Zagersdorf stellt....

  • 29.05.18
Lokales
Überzeugend: das helle Wohnzimmer im Schauhaus

Frühlingsfest in Wulkaprodersdorf

WULKAPRODERSDORF. Am Bahndamm stehen brandneue Reihenhäuser der Neuen Eisenstädter. Diese lud dort beim Frühlingsfest nicht nur zu Würstl, Schnitzel und Getränken, sondern gewährte auch Einblicke in ein Schauhaus. Dieses präsentierten Angelika Mayer-Handler und Astrid Bosard von der Neuen Eisenstädter gemeinsam mit dem zuständigen Bauleiter Bernd Gerdenitsch.

  • 04.05.18
Leute
Organisatorin Ingrid Carich und Kollegin Edith Koller.
18 Bilder

Die erste Frauenmesse in Wulkaprodersdorf

Vergangenen Samstag und Sonntag stieg die erste Frauenmesse im Burgenland in Wulkaprodersdorf. WULKAPRODERSDORF. In der Mehrzweckhalle der Volksschule in Wulkaprodersdorf wurde vergangenes Wochenende die erste Frauenmesse im Burgenland veranstaltet. Rund ums Wohlbefinden Besucher konnten die zahlreichen Stände der Aussteller von Kosmetika, Cremen und Gels über Schmuck und Kleidungsstücken bis hin zu Küchengeräten und Massageangeboten durchforsten und ausprobieren. Außerdem gab es ein...

  • 21.04.18
Menü

Flurreinigung

Treffpunkt: Feuerwehrhaus Bitte Kübel und Handschuhe mitnehmen. Anschließend werden alle fleißigen Helferinnen und Helfer zum Mittagessen ins offene Klassenzimmer eingeladen.

  • 27.03.18
Lokales
71 Bilder

Jugendfeuerwehr zieht an einem Strang

Großübung der Feuerwehrjugend am Samstag in Steinbrunn STEINBRUNN. Erstmalig fand am Samstag im Feuerwehrabschnitt III des Bezirks eine gemeinsame Jugendübung statt. Dabei trainierten die Kinder aus Großhöflein, Klingenbach, Siegendorf, Steinbrunn, Wulkaprodersdorf und Zillingtal miteinander. Viele Einsatzszenarien Den Kindern wurde bei dieser Übung, die im Bauhof Steinbrunn stattfand, viel an simulierter Einsatzaction geboten.  Für die Jugend galt es, eine eingeklemmte, bewusstlose Person...

  • 19.03.18
Lokales Bezahlte Anzeige
Die Häuser am Bahndamm in Wulkaprodersdorf werden im Juni 2018 übergeben

Quattro- und Doppelhäuser der Neuen Eisenstädter in Wulkaprodersdorf

WULKAPRODERSDORF. Seit über 30 Jahren baut die Neue Eisenstädter im gesamten Burgenland zukunftsweisend mit sozialer und ökologischer Verantwortung und ist verlässlicher Partner für Wohnungssuchende, Gemeinden und Unternehmen. Aktuell verwirklicht die Neue Eisenstädter in Wulkaprodersdorf eine Wohnhausanlage der Extraklasse. Modernes Wohnen Eingebettet in eine Wohngegend mit vielen Einfamilienhäusern werden am Bahndamm zehn tolle Wohneinheiten - 2 Quattrohäuser mit je 4...

  • 14.03.18
Lokales
Vor den heiligen Hallen des SV Wulkaprodersdorf, Andreas Bauer  freut sich auf das heuer 70-jährige Bestehen des Vereins.
2 Bilder

Ein "Schurldorfer" in Wulka

Nach den letzten 20 Jahren in Wulkaprodersdorf, ist der St. Georgener Andreas Bauer nun hier verwurzelt. Der Lauf der Zeit kann vieles verändern, auch die eigene Identität. Ursprünglich kommt Andi Bauer aus St. Georgen, aber mittlerweile ist der Tausendsassa nicht mehr aus der Ortschaft wegzudenken. Der letzte Beisl-Wirt Schließlich war er es, der das letzte richtige Beisl in Wulkaprodersdorf führte, und so von 2015 weg die durstigen Biermäuler der Gemeinde stillte. Bekannt war der...

  • 12.03.18
Menü

Frühlingserwachen an der Wulka

Die ersten Frühlingsboten entdecken, sammeln, verarbeiten und genießen. In einem Kräuterworkshop mit Mag. Christina Bachl-Hofmann und Gabriella Neuberger. Anmeldungen bis 15.03.2018 bei Grete Krojer – Obfrau des Umweltausschusses, 0664/2811715 oder Pia Dragschitz, Gemeinde, 02687/62222

  • 06.03.18
Lokales
Die Protestaktion war bei einem Infoabend zur Bahnschleife im Jänner angekündigt worden.
7 Bilder

400 Wulkaprodersdorfer protestierten gegen geplante Bahnschleife

WULKAPRODERSDORF (ft). Am Montagnachmittag setzte die "BIB Bürgerinitiative gegen die Errichtung der Bahnschleife" ihre im Jänner angekündigte Protestaktion in die Tat um: Über 400 Menschen protestierten an der Kreuzung der B50/B16 bei Wulkaprodersdorf gegen die geplante Bahnschleife und simulierten den geplanten Kreisverkehr anhand einer Straßensperre, um auf die Folgen für die Autofahrer aufmerksam zu machen. Der Kreisverkehr werde für tägliche Staus, einen Stop and Go-Verkehr, Zeitverlust...

  • 05.02.18
Lokales
Die Grünen halten eine zügige und direkte Verbindung nach Wien für wichtig – aber nicht um jeden Preis. Vor allem Wulkaprodersdorf müsse in die Entscheidungen rund um die Bahnschleife miteinbezogen werden.

Bahnschleife Eisenstadt: Grüne fordern "Schluss mit Polit Hick-Hack"

Die Grünen orten "zu wenig Bezug zur Realität der Pendler" bei der Debatte rund um die geplante Bahnschleife EISENSTADT/WULKAPRODERSDORF (ft). Regina Petrik von den Grünen äußerte sich am Dienstag zur Causa "Bahnschleife Eisenstadt". Vordringliches Ziel müsse ein ökologisch verträgliches sowie wirtschaftlich durchdachtes Angebot für die Pendler sein, meint die Landessprecherin der Grünen in einer Aussendung.  "Zügig und direkt""Als Bahnfahrerin habe ich den Eindruck, dass es einigen...

  • 30.01.18
Lokales
Der Einreichplan der ÖBB: Unten Wulkaprodersdorf, mittig die Kreuzung B50 mit B16, oben die Firma König. In rot die geplante Bahnschleife.
2 Bilder

Wulkaprodersdorf spricht sich auf Infoabend weiterhin gegen Bahnschleife aus

Am Mittwoch hielt die BIB (Bürgerinitiative Bahnschleife) einen Infoabend über das Bauvorhaben der ÖBB. WULKAPRODERSDORF. Das schon seit Jahren geplante Projekt zur Verkürzung der Fahrtzeit von Eisenstadt nach Wien steht kurz vor seiner Finalisierung. Die dazu benötigte Bahnschleife von Eisenstadt über Wulkaprodersdorf nach Müllendorf sorgt jedoch für reichlich Widerwillen. Doch die Protestbewegung hat ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Entscheidung liegt bei Hofer Momentan liegt er da,...

  • 25.01.18
Lokales
Über 800 Feuerwehrmitglieder waren im Oktober ein ganzes Wochenende lang mit der Bekämpfung des Großbrandes beschäftigt. Warum das Feuer damals ausgebrochen ist, ist nach wie vor unklar.

Ermittlungen zum Großbrand bei Hackl abgeschlossen – Brandursache trotzdem unklar

Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen nach drei Monaten eingestellt und konnte die Brandursache nicht eindeutig klären. Firmenchef Hackl habe mit diesem Ergebnis gerechnet EISENSTADT/WULKAPRODERSDORF (ft). Nach dem Großbrand am Gelände der Wulkaprodersdorfer Entsorgungsfirma Hackl im Oktober 2017 hat die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen nun nach drei Monaten eingestellt. Dies bestätigte eine Sprecherin den Bezirksblättern. Die Brandursache sei aber nach wie vor unklar. Drei mögliche...

  • 24.01.18