Zeitgeschichte Tage

Beiträge zum Thema Zeitgeschichte Tage

Der Eröffnungsredner Robert Schindel.
7

27. Braunauer Zeitgeschichte-Tage befassten sich mit 1968-Generation

BRAUNAU. Die 27. Braunauer Zeitgeschichte-Tage befassten sich in diesem Jahr mit dem Erbe der "1968er". Damit war allerdings nicht nur ein konkretes Jahr, sondern jene Umbruchszeit gemeint, die viele Lebensbereiche betraf und diese auf den Kopf stellte. Das Eintreten gegen Unterdrückung in aller Welt einte viele, die in der 68er-Bewegung aktiv waren. Hinzu kam der Krieg in Vietnam, der eine weltweite Friedensbewegung hervorbrachte, und die gewaltsame Unterdrückung des "Sozialismus mit...

  • Braunau
  • Pressefoto: PmG
Die TU Wien macht ein Projekt zu den Zeitgeschichte-Tagen in Braunau.

Eine böse Geschichte- Und was kann der Ort dafür?

Projektwoche und Ausstellungseröffnung im Rahmen der Braunauer Zeitgeschichte-Tage 2018. BRAUNAU. Von 22. bis 30. September 2018 findet in Braunau eine einwöchige Projektwoche mit dem Titel "Eine böse Geschichte. Und was kann der Ort dafür?" statt. Dabei beschäftigen sich Studenten der Technischen Universität (TU) Wien mit der heutigen Bedeutung des Geburtshauses von Adolf Hitler für die Stadt Braunau. Studenten und Bürger Die Studenten treten an unterschiedlichen Orten der Stadt Braunau...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Centauri Alpha, Werner Aschmann und Helga Cech
1 14

Vernissage "Zeitgeschichten" von Werner Aschmann

Zur durchaus sehr gut besuchten Vernissage lud Künstler Werner Aschmann gemeinsam mit Gastronomin Helga Cech ins Café Helga und präsentierte seine Werkreihe "Zeitgeschichten". Viele Freunde, Künstlerkollegen und Interessenten waren gekommen, um die neuen, sehr farbkräftigen Bilder zu bestaunen und bei bester Stimmung eien netten Abend zu verbringen. Musiker und Künstlerkollege Centauri Alpha umrahmte die Veranstaltung mit instrumentaler Gitarren-, Panflöten- und Mundharmonikamusik und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Martin Mairitsch
Die Ehrengäste mit den Verantwortlichen der Veranstaltung (v. li.) Bundesrat Ferdinand Tiefnig, Dr. Heiner Boberski, Florian Kotanko und Bürgermeister Johannes Waidbacher.
19

26. Braunauer Zeitgeschichte-Tage befassen sich mit Religion und Moderne

Braunau am Inn. Die Zeitgeschichte-Tage in der Nachbarstadt Braunau haben in der Vergangenheit stets durch ihre fachlich bestens aufbereiteten Themen zu großer nationaler und internationaler Resonanz geführt. Die 26. Veranstaltung befasste sich am Wochenende im Kulturhaus Gugg mit dem Thema Religion und Moderne. Dabei beschäftigen sich die zahlreichen Redner und Referenten mit der Rolle von Religionen in der gegenwärtigen modernen Gesellschaft. Auch wenn heute in westlich orientierten...

  • Braunau
  • Pressefoto: PmG
Religionsbezogene Themen werden behandelt.
2

Braunauer Zeitgeschichte-Tage

Parallel dazu findet eine Ausstellung in der Gugg-Galerie statt Unter dem Titel „Religion und Moderne“ finden die 26. Braunauer Zeitgeschichte-Tage von 22. bis 24. September im Gugg-Kulturhaus in Braunau statt. Der Eintritt ist frei. Die heurigen Zeitgeschichte-Tage beschäftigen sich mit der Rolle von Religion(en) in der gegenwärtigen modernen Gesellschaft. Das Prinzip der „Sakularität“, in welchem sich das heutige Selbstverständnis, jedenfalls in „westlich“ orientierten Staaten ausdrückt,...

  • Braunau
  • Bezirksrundschau Braunau
5

Zeitgeschichte-Tage befassten sich mit der "Macht der Bilder"

BRAUNAU (gei). Seit 25 Jahren werden in Braunau die Zeitgeschichte -Tage vom Verein für Zeitgeschichte initiiert, die sich stets mit historischen Themen und besonderen Jubiläen befassen. Die 25. Auflage der mittlerweile international geschätzten Veranstaltungsreihe befasste sich diesmal unter dem Titel "Macht der Bilder - Bilder der Macht" mit dem visuellen Einfluss der Bilder auf das Denken und der Meinungsbildung. Über die Wirkung von Bildern Bereits bei der offiziellen Eröffnung am...

  • Braunau
  • Lisa Penz

Adel verpflichtet

Die Rolle des Adels in Politik und Wirtschaft einst und jetzt: Thema der 21. Braunauer Zeitgeschichte-Tage. BRAUNAU. Die 21. Braunauer Zeitgeschichte-Tage beleuchten einen besonderen Aspekt der Landesausstellung 2012: Die behandeln die Rolle des Adels in Politik und Wirtschaft einst und heute. Dazu haben die Veranstalter von 28. bis 30. September wieder viele interessante Persönlichkeiten ins Gugg eingeladen. Mit dabei sind unter anderem Gabriela von Habsburg, Stefanie von Pfuel und Louis...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher
Initiator Andreas Maislinger mit Filmproduzent Branko Lustig bei den Zeitgeschichte-Tagen 2011.

Adel einst und jetzt

BRAUNAU. Unter dem Titel "Adel verpflichtet" finden heuer die 21. Braunauer Zeitgeschichte-Tage statt. Von 28. bis 30. September thematisieren und diskutieren Experten die Rolle des Adels einst bis jetzt. Wie sich Adelige selbst sehen und ob Adel wirklich verpflichtet, soll bei den Zeitgeschichte-Tagen erörtert werden. Hatten Adelige bis ins Mitte des 19. Jahrhunderts durch die Grundherrschaft wesentliche Rechte und Pflichten, änderte sich dies mit den Jahren 1848/49. Die Grundherrschaft wurde...

  • Braunau
  • Linda Lenzenweger
Vier Prozent der Befragten gaben an, es wäre besser Hitlers Geburtshaus in der Salzburger Vorstadt in Braunau abzureißen.
1 2

„Braunauer müssen sich nicht schämen“

„97 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal auf Adolf Hitler angesprochen worden zu sein“, heißt es in der Studie von Judith Forster. BRAUNAU, WIEN (höll). „Ich kenne einige Brauauer, die ihren Heimatort verschweigen, um unangenehmen Diskussionen über Hitler aus dem Weg zu gehen. Das war auch der Ausgangspunkt meiner Diplomarbeit“, erklärt Judith Forster. 313 Braunauer hat sie für ihre Studie zum Thema „Wie gehen Sie mit dem historischen Erbe Braunaus um“ befragt. „Die Aktualität des...

  • Braunau
  • Petra Höllbacher

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.