Telfer Flurwächter sorgt wieder für Ordnung

Der Flurwächter der Marktgemeinde Telfs Thomas Larcher (kleines Bild) ist wieder im Einsatz.
  • Der Flurwächter der Marktgemeinde Telfs Thomas Larcher (kleines Bild) ist wieder im Einsatz.
  • Foto: Dietrich
  • hochgeladen von Georg Larcher

TELFS. Thomas Larcher ist als Flurwächter der Marktgemeinde Telfs unterwegs und wird u. a. die Fahrverbote auf den Feldwegen überwachen und bei Beschädigung von Feldern und Feldfrüchten einschreiten. Auch die Überprüfung des Leinenzwangs und der Hundesteuerverordnung gehört zu seinen Aufgaben. Bei Delikten wie illegaler Müllablagerung ist der Flurwächter beauftragt, Erhebungen durchzuführen.
Beim Flurwächter setzt die Marktgemeinde vor allem auf Präsenz und gute Kommunikation. Er soll bei Übertretungen aufklärend und bewusstseinsbildend wirken – z. B. auch in Sachen Kotaufnahmepflicht und gegenüber Hundehaltern am Möserer See.

Hunde von Bewohnern der Marktgemeinde (auch Zweit- und Dritthunde) müssen bei der Gemeinde gemeldet sein. Die Hundesteuerordnung und die Hundeleinenverordnung sind auf der Gemeindehomepage unter „Downloads & Verordnungen“ abrufbar. Darin heißt es: „Wer in der Marktgemeinde Telfs einen über drei Monate alten Hund länger als 2 Monate pro Jahr hält, hat eine jährliche Hundesteuer nach Maßgabe dieser Steuerordnung zu entrichten.“ Für jeden Hund wird bei der Anmeldung eine entgeltliche Hundesteuermarke (elektronische Erfassung) ausgegeben.

Unterstellt ist der Flurwächter dem Referat VI - Umwelt, Forst und Landwirtschaft unter RL Ing. Reinhard Weiß bzw. Umweltbüro-Leiter RL-Stv. Ing. Schaffenrath Christoph, MSc, MAS, Telefon: 0 52 62 / 69 61 - 15 00, christoph.schaffenrath@telfs.gv.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen