Interview mit Umfrage
Walser: "Müssen diesen Winter auf Sicht fahren"

TVB-GF Elias Walser erwartet eine reduzierte Wintersaison. Der Qualitäts-Standard in Seefeld soll jedoch der gleiche bleiben.
2Bilder
  • TVB-GF Elias Walser erwartet eine reduzierte Wintersaison. Der Qualitäts-Standard in Seefeld soll jedoch der gleiche bleiben.
  • Foto: Lair
  • hochgeladen von Nicolas Lair

SEEFELD. Der Tourismusverband Seefeld blickt einer außergewöhnlichen Zeit entgegen. TVB-Geschäftsführer Elias Walser erzählt vom vergangenen Jahr, spricht aktuelle Herausforderungen an und gibt einen Ausblick für die Zukunft. 

Wie war das bisherige (Corona) - Jahr für den TVB Seefeld?

ELIAS WALSER: Der vergangene Winter war bis März eigentlich sehr erfolgreich – dann ist der Corona-Hammer gekommen. Das Seefelder Plateau hat von allen Tourismus-Region in Tirol allerdings am wenigsten verloren. In der Wintersaison 2019/20 hatten wir nur ein relativ kleines Minus von 8,1%. Im Vergleich zu den hochgelegenen Skigebieten und Gletschern war der Rückgang bei uns im Winter geringer. Der Winter war für uns zwar noch halbwegs harmlos, der Frühsommer hat uns dafür voll getroffen. Vor allem die vielen internationalen Gäste, die nicht in die Region reisen konnten, war der Grund für ein Minus von fast 30%. Anfangs haben wir schon befürchtet, dass es gar keine Sommersaison geben wird. Tatsächlich war die restliche Sommersaison unerwartet gut. Manche Hotels am Seefelder Plateau ließen ihre Türen trotzdem komplett geschlossen. Solche, die auf Reisegruppen aus der USA, Japan, dem Nahen Osten, etc. spezialisiert sind, hatten eine harte Zeit. Dafür war der Ansturm von Gästen aus Österreich, Deutschland und der Schweiz heuer groß. Ein Minus konnten aber auch diese nicht abwenden. Dafür hatten wir einfach zu wenige internationale Gäste.  


Wie sehr beeinflusst euch die Einstufung Tirols als Risikogebiet?

Die Reisewarnung für Tirol haben wir natürlich sofort gemerkt. Neue Buchungen von Deutschen Gästen kamen ab diesem Zeitpunkt so gut wie keine mehr. Immerhin gibt es noch die Variante mit den PCR-Tests, was aber für viele Urlauber sehr abschreckend ist. In Folge beenden manche Hotels am Plateau die Sommersaison heuer früher. Der Herbst hätte eigentlich sehr gut ausgeschaut. Mit Ausnahme der Gäste aus der Schweiz sieht es nun aber mager aus.

Ergibt diese Maßnahme Sinn?

Es ist blöd, dass Tirol in dieser Hinsicht als ganzes gesehen wird. Hier am Plateau haben wir zurzeit Corona-Fälle, die man fast an einer Hand abzählen kann. Und das, obwohl Personal und Urlauber immer die Möglichkeit haben, sich testen zu lassen. Von "unentdeckten Clustern" kann man also nicht sprechen. Dass dann keine Gäste zu uns kommen können, weil es in urbaneren Gebieten Tirols deutlich mehr Fälle gibt, ist schade. Natürlich ist es für die Politiker schwierig, nun wieder eine Aufhebung zu erwirken, wenn man die steigenden Zahlen in Tirol betrachtet. Es wird also noch länger so bleiben und wir können mehr oder weniger nur Passagier spielen. 

Was sind eure Erwartungen für die kommende Saison?

Ich denke, dass wir alle sehr kurzfristig planen werden müssen. Gäste werden häufig am Tag der Anreise buchen. Das wird nicht einfach zu planen sein, wir müssen diesen Winter auf Sicht fahren. Trotzdem erwarten wir einen Winter der "Ok" sein wird. Gäste und Einheimische wollen hinaus in die Natur und auf die Skipiste, wenn das Wetter stimmt, dann kommen auch die Leute. Après-Ski, Party, etc. hat es bereits vor Corona bei uns am Plateau nicht gegeben und daher brauchen wir das im heurigen Winter nicht einschränken. Was das Finanzielle betrifft, müssen wir natürlich auch Einsparungen vornehmen. Was aber nicht bedeutend, dass wir an unserem hohen Qualität-Standard etwas ändern werden. Den hohen Anspruch, den unsere Gäste haben, wollen wir weiterhin erfüllen – da wollen wir keine Diskussionen aufkommen lassen. Um Kosten einzusparen, konzentrieren wir uns heuer stärker auf den heimischen Markt. Auch bei Veranstaltungen haben wir etwas zurückgeschraubt. Wir hoffen natürlich dass bald ein Impfstoff auf den Markt kommt, der die Situation entschärft. Es kann in den nächsten Wochen und Monaten noch einiges passieren, an einen zweiten totalen Lockdown glaube ich allerdings nicht.

TVB-GF Elias Walser erwartet eine reduzierte Wintersaison. Der Qualitäts-Standard in Seefeld soll jedoch der gleiche bleiben.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
1 Video 8

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 1

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 1 –HampelmännerBeginne im aufrechten Stand mit den Händen hinter dem KopfSpringe und spreize die Beine, bis du weiter als schulterbreit stehstDeine Handflächen berühren die OberschenkelSpringe und ziehe deine Beine wieder zusammenDeine Hände berühren sich hinter dem Kopf3x50 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 2 –...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Video 10

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 2

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 3 – Froggers / Froschsprung Beginne in der hohen Planke, die Hände sind unter den Schultern, die Füße fest am Boden Deine Arme sind ausgestreckt Kopf, Schultern, Hüfte und Knie bilden eine Linie Bringe beide Füße auf Handhöhe Halte die Hüfte beim Aufkommen niedriger als Schulterhöhe Springe zurück in eine hohe Planke 3*10-12...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Video 9

Training
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 3

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 5 – Ausfallschritte Beginne im aufrechten Stand, mit den Händen in den HüftenDeine Schultern bleiben oberhalb der HüfteMache einen Ausfallschritt nach vorneDas vordere Knie bleibt über der FerseDas Hintere Knie berührt unterhalb der Hüfte den BodenWechsle das Bein3*16-20 Wiederholungen (jede Seite zählt als eine Wiederholung)...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Video 11

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 4

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 7 – Superman Beginne auf den Bauch liegendFühre deine Hände vor dir zusammenSchulter und Arme berühren den Boden nichtDeine Beine bleiben geradeDeine Zehen berühren den BodenFühre die Hände hinter dem Rücken zusammen3* 12 Wiederholungen mit je 45 Sekunden Pause Übung 8 – seitlicher Plank Beginne in der seitlichen Planke,...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Video 8

Training mit Video
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander – Teil 5

TIROL. Wöchentliche Übungen mit dem Naturbahnrodler Gerald Kammerlander - So wirst du fit für den Winter! Viel Spaß bei den Übungen mit Gerald Kammerlander. Übung 9 – Beinheber (Heel Raises) Beginne im Vierfüßlerstand, mit den Händen unter den Schultern und den Knien unter der HüfteHebe das linke Knie nach hinten heraus und bis über die Hüfte anFühre dann das Knie zurück in Richtung Brust2* 10-12 Wiederholungen je Seite mit je 30 Sekunden Pause Übung 10 – Sit Ups Beginne im Liegen...

Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 1: Hampelmann
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 3: Froggers
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 5: Ausfallschritte
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 7: Superman
Fit in den Winter mit Gerald Kammerlander - Übung 9: Beinheber
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen