Bürgermeisterwechsel
Thomas Freylinger kandidiert für Kuchl 2019

Thomas Freylinger (ÖVP) vor dem Gemeindeamt von Kuchl.
  • Thomas Freylinger (ÖVP) vor dem Gemeindeamt von Kuchl.
  • hochgeladen von Thomas Fuchs

KUCHL. Auch in der Gemeinde Kuchl wird es einen Bürgermeisterwechsel geben: Aus gesundheitlichen Gründen wird Bürgermeister Andi Wimmer im März 2019 nicht mehr antreten, stattdessen kandidiert Thomas Freylinger um das Amt des Bürgermeisters. Bisher war Thomas Freylinger Personalchef bei den Salzburger Festspielen, ein Beruf den er als Vollzeitbürgermeister nicht mehr ausüben wird. Seit 20 Jahren ist Freylinger schon in der Gemeindepolitik tätig, nun wurde er auf einem außerordentlichen Parteitag einstimmig zum Kandidaten gekürt.

"17 Klassen in der Volksschule"

Wichtig sind ihm vor allem der Ausbau des Seniorenheims, Angebote für Nachmittagsbetreuung und der Ausbau des Kindergartens. Aufgrund des Zuzuges in die "Holzgemeinde" – in der Volksschule werden derzeit 17 Klassen unterrichtet – wird auch eine Erweiterung der Volksschule der "nächste Schritt" sein, so Freylinger. Ein Projekt der Zukunft ist auch das Gesundheitszentrum in Kuchl: "Wir wollen mehr Ärzte aufs Land bringen, eine Gemeinschaftspraxis erleichtert das sehr", erklärt Thomas Freylinger. Die Leerflächen im Ort sollen zudem besser genutzt werden, etwa durch die Vergabe als Co-workingspaces.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen