24.11.2016, 13:01 Uhr

Es weihnachtet in der Alten Saline

Viel Gestricktes gibt es bei Fadenkunst Moltinger.

Der Weihnachtsmarkt in der Alten Saline auf der Pernerinsel gilt als einer der schönsten im Lande.

HALLEIN (jw). Bürgermeister Gerhard Anzengruber und Organisator Matthäus Leitner eröffneten den Weihnachtsmarkt auf der Pernerinsel, der heuer mit 70 Ausstellern ein riesiges Angebot und zahlreiche Neuerungen und Attraktionen zu bieten hat.
Schon das Betreten der alten Salzlagerstätte im historischen Ambiente, aufwändig und liebevoll geschmückt mit Weihnachtsdekoration, Tannenbäume, Riesenkerze und eine überdimensionale Kopie der Originalpartitur des Stille-Nacht-Liedes, ist ein einzigartiger Adventzauber und lässt die Besucher eintauchen in eine regionale, traditionelle Weihnachtswelt, die überwältigend ist.

Kunst und Kitsch

Die Aussteller bieten von Traditionellem über Kunst und Kitsch auch viel für die Gesundheit, Accessoires, Düfte, Bilder, Glaskunst, Weihnachtsbäckerei und natürlich alles für das Fest der Feste. Neu sind heuer, in einer eigenen Halle der Alten Saline, heimische Künstler, unter anderem von Plan B über Papiermacher Sepp Kornprobst aus Golling bis hin zum Steinmetz-Weltmeister Robert Schnöll vom Adneter Wimberg, der an Ort und Stelle Steine zum Leben erweckt.

Nicht zu vergessen Daniel Schartner aus Adnet, der Europas größte Palette an Alpaka-Produkten anbietet. Ein Highlight für Groß und Klein sind aber die herzigen Alpakas, die hier die Besucher interessiert beäugen. Neu sind auch spezielle Führungen. Matthäus Leitner ist es gelungen, dass ein Teil der historischen Salinenanlagen wieder geöffnet werden.

Sudpfanne wieder geöffnet

So auch die legendäre Sudpfanne, die seit 1994 nicht zugänglich war. Im Zuge der Rundgänge, die Brigitte Winkler und Benjamin Huber anbieten, werden auch das Keltenmuseum und das Stille Nacht- Museum miteinbezogen. Die Teilnahme am Rundgang kostet 7 Euro, davon können fünf Euro in der Weihnachtsmarkt-Gastronomie eingelöst werden.
Voriges Jahr kamen rund 15.000 Besucher zum Weihnachtsmarkt. Damit setzt Matthäus Leitner und sein Team einen wichtigen touristischen Akzent und einen gewaltigen Impuls in der Stadt.

Der Weihnachtsmarkt in der Saline ist an Adventwochenenden (18. - 20. Nov., 25. - 27. Nov., 2. - 4. Dez., 8. - 11. Dez. und 16. - 18. Dez.) geöffnet. Freitag von 13.00 - 19.00 Uhr (Freitag, 9. Dez., 10.00 - 19.00 Uhr) sowie Samstag/Sonntag und am 8. Dez., 10.00 - 19.00 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.