27.10.2017, 15:15 Uhr

Wenn Unternehmer sozial handeln

Alpen Maykestag: Marco Schmittner, Fachlicher Trainer Arbeitstrainingszentrum Pro Mente Salzburg, 
Gabriele Furlan, Produktionsmitarbeiterin Alpen Maykestag, 
Stefan Herbst, Werksleiter Alpen Maykestag (Foto: Pro Mente Salzburg/Franz Schwaiger)

Fünf engagierte Tennengauer Betriebe erhalten Promenteus-Ehrenurkunden für ihre Verdienste um die berufliche Integration von Menschen mit Beeinträchtigungen.

SBG/TENNENGAU. Seit über 43 Jahren unterstützt Pro Mente Salzburg (PMS) Menschen mit Behinderungen und psychischen Erkrankungen bei der beruflichen Inklusion. Ohne verlässliche Partner in Wirtschaft und Verwaltung wäre dies nicht möglich.

Promenteus aka. Sozial-Oskar

PMS setzte daher in der Salzburger Residenz mit der 16. Promenteus Verleihung (vormals Sozial-Oskar) die Tradition der Auszeichnung von engagierten Unternehmen fort, die sich um die berufliche Integration von Menschen mit Beeintrachtigungen verdient gemacht haben.

„Uns ist es ein Anliegen über den enormen Einsatz einzelner Personen und Unternehmen bei der beruflichen und sozialen Reintegration zu berichten. Der Promenteus stellt eine Möglichkeit dar, sich bei unseren überaus engagierten Betrieben für ihre Kooperation und ihr vorbildhaftes Engagement zu bedanken und dies auch einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren"
,sagt Manfred Schlager von PMS.

And the Sozial-Oskar goes to ...

  • Aus der Stadt Salzburg
    Contipark Unternehmensgruppe • Salzburg
    Hausbetreuung Bauchinger value enhancing services GmbH • Salzburg
    KOKO Kontakt und Kommunikationszentrum für Kinder gem. GmbH • Salzburg

  • Aus dem Pinzgau 
    Berger Feinste Confiserie GmbH • Lofer

  • Aus dem Pongau
    Viper Tube Systems Rohrsysteme GmbH • Bischofshofen
    Wagrain-Kleinarl Tourismus

Fünf Tennengauer Betriebe mit Ehrenurkunden bedankt

Die Ehrenurkunden an die 5 Tennengauer Firmen gingen an:

  • Austro Cel Hallein GmbH, Frau Helga Rasp, 5400 Hallein
  • Kozljanic Transport GmbH, Frau Sandra Havla, 5411 Oberalm
  • Landwirtschaftliche Fachschule Winklhof, Herr Ing. Georg Springl, 5411 Oberalm
  • Alpen Maykestag GmbH, Herr Stefan Herbst, 5412 Puch b. Hallein
  • Hobiger GmbH Metallbau, Herr Franz Hobiger, 5412 Puch b. Hallein

Eröffnung und Gastvortrag „Unternehmen Wohlbefinden“

Pro Mente Präsident Reinhold Fartacek moderierte die Gala. LAbg. Michaela Eva Bartel überbrachte in Vertretung von LH Haslauer Grußworte des Landes Salzburg. Im Vortrag von Unternehmensberater Thomas Michael Haug erlebten die Gäste eine kurzweilige Reise durch die Welt der Wohlbefindensforschung und ihrer Bedeutung für die Unternehmensentwicklung:

„Ohne glückliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen wird der wirtschaftliche Erfolg in der modernen Arbeitswelt immer schwerer zu erreichen sein.“

Wertschätzung der Arbeitgeber, die Hürden auf sich nehmen

Die Ehrung ist auch eine Wertschätzung der Tatsache, dass diese Arbeitgeber dabei Hindernisse und Hürden überwinden und nicht aufhören 
über die positiven Arbeitsbeziehungen, die dadurch entstehen auch zu reden. Schlager bedankte sich bei diesen Arbeitgebern ausdrücklich dafür, dass sie immer wieder Menschen mit Behinderungen eine berufliche Chance geben: "Danke dafür, dass für dieses Ziel immer wieder neue Wege beschritten werden, um auftretende Herausforderungen und Hindernisse bei der beruflichen Integration zu meistern und danke dafür, dass erfolgreiche Arbeitsbeziehungen auch immer wieder in den Blickpunkt einer breiten Öffentlichkeit gestellt werden, um andere ArbeitgeberInnen zu diesem Schritt zu motivieren!"

Fact Box Pro Mente Salzburg

Der Sozialpsychiater Prof. Dr. Heimo Gastager, damals Primar der 1. Psychiatrie an der
Landesnervenklinik Salzburg und Gleichgesinnte, gründeten 1974 den Verein Pro Mente Salzburg (PMS). Damit legten sie den Grundstein für eine der ersten therapeutischen Wohneinrichtungen Europas. Die Idee damals war, in Salzburg für Menschen mit psychischen Erkrankungen eine bestmögliche Versorgung auch außerhalb der Klinik zu schaffen. Seit dieser Zeit besteht eine intensive Zusammenarbeit zwischen den Betreuungsteams der Pro Mente Salzburg und den Fachärztinnen und Fachärzten des heutigen Universitätsklinikums Christian-Doppler-Klinik (CDK). Das Ziel des gemeinnützigen Vereins Pro Mente Salzburg ist die Reintegration von psychisch erkrankten Menschen in allen Lebensbereichen. Basierend auf dieser Kompetenz erstrecken sich Angebote auch auf Menschen mit Körper-, Geist- und Sinnesbeeinträchtigung. PMS beschäftigt ca. 300 Dienstnehmer und hat ein Umsatzvolumen von circa 8 Millionen Euro.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.