Dem Wasser auf der Spur im Bezirk Schwaz

BEZIRK (red). 125 Jahre ist es her, dass mit dem Hydrographischen Dienst eine Stelle im Land Tirol geschaffen wurde, um den Wasserkreislauf unter die Lupe zu nehmen und den Flüssen, Seen und Quellen ebenso wie dem Grundwasser und den Gletschern Maß anzulegen. Im Bezirk Schwaz unterstützen 19 Freiwillige den Hydrographischen Dienst bei ihrer Arbeit und betreuen eine der rund 160 landeseigenen Messstellen. Seit mittlerweile 52 Jahren wird die Niederschlagsmessstation im Garten des Franziskanerklosters in Schwaz von Bruder Johann Eller betreut. Sonja Haim liest seit 35 Jahren täglich die Messewerte in Weer ab, Franz Gruber ist seit 27 Jahren ehrenamtlich für die Hydrographie in der Hinterriss tätig. Eine Familientradition führt Martha Auer aus Brandberg/Mayrhofen fort. Die Familie betreut die Messstation bereits seit 46 Jahren. Ebenfalls die Nachfolge innerhalb der Familie hat Elfriede Frontull aus Ginzling angetreten. 16 Messstellen für Niederschlag und Temperatur gibt es im Bezirk Schwaz.

Autor:

Florian Haun aus Tirol

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.