Tirol - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Politik
v.r.: Günther Platter, EU-Spitzenkandidatin Barbara Thaler und Landesgeschäftsführer Martin Malalun

EU-Wahl 2019
Die Tiroler VP schickt Barbara Thaler als Spitzenkandidatin zur EU-Wahl

TIROL. Die Tiroler Volkspartei unterstützt die Innsbruckerin Barbara Thaler als Tiroler Spitzenkandidatin für die EU-Wahl 2019. Barbara Thaler auf Platz 8 der BundeswahllisteDie Tiroler Spitzenkandidatin Barbara Thaler kandidiert auf der Bundesliste für die EU-Wahl 2019 auf dem Listenplatz acht. Bei der Vergabe der Mandate wird dann nicht die Listenreihung sondern die Zahl der persönlichen Vorzugsstimmen zählen. Der Landesvorstand der Tiroler Volkspartei hat heute, 22.1.2019 einstimmig...

  • 22.01.19
Politik

Wenn Neuwahlen drohten: Das Crowdfunding der aussergemeinderätlichen Opposition
Braucht Innsbruck ausserparlamentarischen Wind gegen bürgerlichen Herden-Konsens?

Mehrheits-Verhältnisse fast wie in Einparteienstaaten, konkret 80% Nur-Bürgerliche als RegierungsKoalition der Stadt Innsbruck und trotzdem wird gestritten, wie im Land des Don Camillo & Peppone. Das wäre ja unterhaltsam anzusehen, wenn nicht Gefahren drohten, und hier sind nicht die schon wöchentlichen Verbrechen gegen Leib und Leben gemeint, bundesweit. Wer hätte sich das in den Wohlstandsjahrzehnten gedacht? Geld ist nicht alles, aber es beruhigt, und wir sind geneigt Frank Stronach de...

  • 22.01.19
Politik
Josef Cap präsentiert am 29. Jänner sein Buch "Kein Blatt vor dem Mund" in der Tyrolia Landeck.

SPÖ-Politpromi
Landeck: Josef Cap präsentiert sein Buch „Kein Blatt vor dem Mund“

LANDECK. Am 29. Jänner präsentiert Josef Cap sein neues Buch um 19 Uhr in der Tyrolia Landeck. Moderation: LAbg. Benedikt Lentsch. "Kein Blatt vor dem Mund" Josef Cap lässt in seinem Buch die letzten Jahrzehnte österreichische Zeitgeschichte Revue passieren. Schon als Jugendlicher in der Sozialistischen Jugend engagiert, setzt er 1982 mit seinen drei Fragen an Theodor Kery einen Paukenschlag. 34 Jahre war er im Hohen Haus tätig, davon 12 Jahre als Klubobmann. Er hat als...

  • 22.01.19
Politik
Sitzung der Tiroler Landesregierung im Landhaus in Innsbruck

Regionalförderung
750.000 Euro für die Entwicklung von entlegenen Gebieten

TIROL. Wieder wurden Förderungen vom Land Tirol ausgegeben. Insgesamt ein Budget von 750.000 Euro kann in der Regionalförderung verteilt werden. Dies soll eine nachhaltige Entwicklung in den entlegenen Gebieten fördern.  16 Tiroler Projekte für RegionalitätDas Budget für die Regionalförderung setzt sich aus der Förderung der Landesregierung in Höhe von 300.000 Euro und einer EU-Regionalförderung von 450.000 Euro zusammen. Mit dem Geld werden insgesamt 16 Tiroler Projekte gefördert, die die...

  • 22.01.19
Politik
Meistens entscheiden sich Frauen immer noch für Berufe, die dem Rollenbild ansprechen, wie Verkäuferin oder Bürokauffrau.

Gleichberechtigung
Yildirim fordert ein "Aufbrechen der Rollenbilder"

TIROL. Immer noch sind die Rollenbilder bei der Berufswahl sehr festgelegt. Mädchen entscheiden sich bei Lehren für Berufe wie Verkäuferin oder Bürokauffrau. NRin Yildirim will das ändern und die Rollenbilder "aufbrechen". Die Mädchen müssten ermutig werden und das würde schon ganz früh in der Familie, im Kindergarten und in der Schule anfangen.  Frei für einen Beruf entscheiden"Mädchen können alles", das will NRin Selma Yildirim klar machen und möchte Mädchen dazu ermutigen, aus den...

  • 22.01.19
Politik
NR und VP-Frauenvorsitzende Elisabeth Pfurtscheller, BM Juliane Bogner-Strauß im Gespräch mit CR Sieghard Krabichler

Interview mit BM Bogner-Strauß
Bogner-Strauß: "Mord steht am Ende der Gewaltspirale"

Bezirksblätter: Vier Morde im Jänner an Frauen. Für Sie als Frauenministerin wohl ein Albtraum? BM Bogner-Strauß: "Nicht nur die vier Morde, seit 2015 steigt die Anzahl der Frauenmorde an. Daher wurde bereits voriges Jahr mehr Geld in den Gewaltschutz investiert. Und heuer wird dieses Budget weiter aufgestockt und weitere Maßnahmen gesetzt." Kann die Politik da überhaupt Maßnahmen setzen? "Natürlich. Denn Mord steht fast immer am Ende der Gewaltspirale. Und es gibt oft unterschiedliche...

  • 22.01.19
Politik
LAD Herbert Forster mit seiner Stellvertreterin Barbara Soder.
2 Bilder

Landesverwaltung
Neue Führungsspitze für die Landesverwaltung

TIROL. Landesamtsdirektor Herbert Forster und seine Stellvertreterin Barbara Soder wurden kürzlich von LH Günther Platter offiziell als neue Führungsspitze der Landesverwaltung vorgestellt. „Die Landesregierung hat großes Vertrauen in die Kompetenz und Führungsqualitäten dieses starken Teams“, erläutert der Landeshauptmann. Aufgaben des LandesamtsdirektorDer Landesamtsdirektor führt den sogenannten "Inneren Dienst" und steht somit den Tiroler Landesbediensteten vor. Zudem ist er für das...

  • 22.01.19
Politik
Barbara M.Thaler wird um ein Mandat inBrüssel kämpfen

Eigene Tiroler Kandidatin
ÖVP Tirol schickt Thaler ins Rennen

Die Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Tirol, Barbara M. Thaler – sie ist auch gleichzeitig stellvertretende Parteiobfrau in Tirol, geht für die Tiroler ÖVP ins Rennen um eine Stelle im EU-Parlament. Barbara Thaler ist Internet-Unternehmerin und seit 18 Jahren in der IT-Branche tätig. Sie gründete 2009 ein Internet-Reiseportal und verkaufte es 2011. Heute berät die erfolgreiche Unternehmerin Unternehmen rund um professionelle Kommunikation auf Facebook, Instagram & Co. Ihre...

  • 21.01.19
Politik
NR Christian Kovacevic dankt Wolfgang Rieser (re) für dessen jahrelange Arbeit für die SPÖ in Schwoich.

Ehrung für Alt-GR Gottfried Harrer
Schwoicher "Sozi" begingen Jahreshauptversammlung

SCHWOICH (red). Mitte Jänner fand die Jahreshauptversammlung der SPÖ-Ortsgruppe Schwoich statt. Gemeinsam mit Bezirksobmann NR Christian Kovacevic sicherten auch die Bezirksfrauenvorsitzende Beate Pargger sowie der Vorsitzende der "Jungen Generation in der SPÖ", Daniel Veselinovic den "Genossen" in Schwoich in Hinblick auf die kommenden Wahlen ihre Unterstützung zu. In seinem ausführlichen Bericht gab der Ortsvorsitzende GR Wolfgang Rieser einen Einblick in die Arbeit Gemeinderäte, neben den...

  • 21.01.19
Politik
v.li.: Konrad Geisler (Bezirkshauptfrau-Stellvertreter Reutte), Vizebürgermeister Harald Kleiner, BH Katharina Rumpf, Bürgermeister von Tannheim Markus Eberle und Gemeinderevisor Christoph Fringer beim Antrittsbesuch in der BH Reutte.

Angelobung des neuen Vizebürgermeisters von Tannheim

TANNHEIM (eha). Nachdem Tannheims Vizebürgermeisterin Michele Mutschlechner-Kleiner ihr Mandat und damit die Funktion als Bürgermeister-Stellvertreterin im November 2018 zurücklegte, wurde nun ihr Nachfolger Ing. Harald Kleiner von Bezirkshauptfrau Katharina Rumpf in der BH Reutte angelobt. „Es ist mir eine große Ehre, dieses Amt zu übernehmen. Ich war bereits in der letzten Gemeinderatsperiode Vizebürgermeister. Ein lebenswertes und nachhaltiges Tannheim ist mir sehr wichtig. In meiner...

  • 21.01.19
Politik
LA Sint fordert ein Umdenken des Investorenmodells in Tirol. Dieses würde dem Tourismus eher schaden als helfen.

Investorenmodelle
Liste Fritz zeigt Nachteile der Investorenmodelle auf

TIROL. Mit den verschiedenen Investorenmodellen würde man nur den "Ausverkauf Tirols" vorantreiben, so Liste Fritz LA Sint empört. Es würde Tür und Tor für illegale Freizeitwohnsitze öffnen und nicht um touristische Vermietung gehen sondern einzig und allein um eine Kapitalanlage.  Die Nachteile der InvestorenmodelleDrei konkrete Nachteile zählt Liste-Fritz-Landtagsabgeordneter Markus Sint auf. Erstens würde man den illegalen Freizeitwohnsitzen damit vollen Zugang gewähren. Zweitens würde so...

  • 21.01.19
Politik
Wohnen und Bauen ist in Tirol teuer. Das Wohnpaket soll Abhilfe schaffen. VP-Wolf freut sich deshalb umso mehr über jegliche politische Unterstützung.

Wohnpaket
VP-Wolf sieht in Neos-Aussagen Unterstützung für Wohnpaket

TIROL. Mit Verbesserungsvorschlägen für das beschlossene Wohnpaket der Landesregierung meldeten sich die Neos zum Thema zu Wort. Anfangs noch "besorgt" über die Maßnahmen weil es eine "Politik gegen den Markt" sei, gab es seitens der Neos auch Lob über bestimmte Punkte. VP-Wolf sieht in den Neos-Forderungen bereits im Wohnpaket beschlossene Punkte und wertet dies kurzerhand als Zustimmung zum Wohnpaket.  Neos scheinen Weg der Tiroler Landesregierung zu unterstützenIn einem 3-Punkte-Plan...

  • 21.01.19
Politik
Die Delegierten wählten erneut NRin Liesi Pfurtscheller (roter Blumenstrauß, Mitte) zur Landesleiterin.

VP-Frauen
Pfurtscheller erneut zur Landesleiterin der VP-Frauen gewählt

TIROL. Erneut wurde beim Landtag der Frauen in der Tiroler Volkspartei NRin Liesi Pfurtscheller als Landesleiterin gewählt. Die Delegierten schenkten ihr erneut mit einer überwältigenden Mehrheit (95,8%) das Vertrauen. Künftig soll der Gewaltschutz für Frauen noch mehr im Fokus stehen, so Pfurtscheller.  Versorgungslücke im Oberland schließenAls wiedergewählte Landesleiterin möchte NRin Pfurtscheller den Gewaltschutz für Frauen, besonders im Tiroler Oberland, ausbauen. "Ein Frauenhaus oder...

  • 21.01.19
Politik
Selma Yildirim: Ob Gewaltschutz oder Vereinbarkeit von Beruf und Familie, diese Bundesregierung konterkariert fortschrittliche Frauenpolitik – „Bogner-Strauß steht für zurück an den Herd-Politik“

Frauenrechte
Yildirim: Zurück an den Herd-Politik der Bundesregierung

TIROL. Selma Yildirim kritisiert in einer Presseaussendung vom 20. Jänner die Frauenpolitik der aktuellen Bundesregierung: Juliane Bogner-Strauß würde für eine zurück an den Herd-Politik stehen. "Zurück an den Herd-Politik" Zahlreiche Maßnahmen der Türkis-Blauen Bundesregierung würden einer "Zurück an den Herd-Politik, die an die die 1950er Jahre erinnert, entsprechen, so SPÖ-Landesfrauenvorsitzende NRin Selma Yildirim. Die Einführung des 12-Stunden-Tages mache die Vereinbarkeit von Beruf und...

  • 21.01.19
Politik
LH Platter müsse jetzt die "Reset-Taste" in Sachen Tiroler Flüchtlingshilfe drücken, so Dornauer.

Tiroler Soziale Dienste
Funktionierendes System in der Tiroler Flüchtlingshilfe gefordert

TIROL. Erneut fordert SP-Vorsitzender Dr. Georg Dornauer einen Neustart der Tiroler Flüchtlingshilfe und nimmt nun besonders LH Günther Platter in die Pflicht. Der Landeshauptmann müsse jetzt die "Reset-Taste drücken".  Ein neues funktionierendes System muss herWürde man die Tiroler Flüchtlingshilfe neu starten, ist Dornauer überzeugt, könnte man die bisherigen Fehler, wie das "fragwürdige Management" ausmerzen und ein funktionierendes System aufbauen.  Dazu bedarf es allerdings der...

  • 21.01.19
  •  1
Politik
Wenn es nach Grünen Politiker Kaltschmid geht, sollte die Lebensmittelkennzeichnung auch auf heimische Gasthäuser und Hotels ausgeweitet werden.

Lebensmittelkennzeichnung
Kennzeichnung auf Gasthäuser und Hotels ausweiten

TIROL. Der Vorstoß der Bundesregierung zu verpflichtender Herkunftsbezeichnung bei verarbeiteten Lebensmitteln, wird von dem Grünen Politiker Kaltschmid mit Wohlwollen aufgenommen. Allerdings würde es nach seiner Meinung noch einen Schritt weiter gehen:  verpflichtende Herkunftsbezeichnung für heimische Gasthäuser und Hotels. "Warum nur dort? Warum nicht überall?"Der Grüne Landwirtschaftssprecher erkennt die Bemühung für mehr Transparenz im Lebensmittelbereich, der Bundesregierung an,...

  • 21.01.19
Politik
LH Günther Platter und LRin Patrizia Zoller-Frischauf loben das Euregio Summer Camp als Vorzeigeprojekt für die gelebte Euregio-Gemeinschaft.

Euregio Summer Camp 2019
Gemeinsam unter dem Motto "Natur trifft Kultur" im Euregio Summer Camp

TIROL. Wie nun bereits seit sieben Jahren startet dieses Jahr wieder im August das Euregio Summer Camp. Dieses Mal geht es von 10. - 17. August 2019 ins Euregio-Kulturzentrum in Toblach, Südtirol. Das Motto in 2019: "Natur trifft Kultur".  Die Vielfalt der EuroparegionRund 60 Jugendliche können an dem Euregio Summer Camp 2019 teilnehmen und unter dem Motto "Natur trifft Kultur" die Vielfalt der Europaregion entdecken. Die Teilnehmer müssen nur zwischen elf und 14 Jahren alt sein, aus Tirol,...

  • 21.01.19
Politik
Lukas Peer ist der neue Bürgermeister von Navis.
10 Bilder

Bürgermeisterwahl Navis
Knappes Rennen: Lukas Peer ist neuer Ortschef

[b]Aus dem Naviser Vizebürgermeister und interimistischen Leiter wird nun Bürgermeister Lukas Peer. [/b] NAVIS (lg). Das Rennen um den Bürgermeistersessel ist geschlagen. Navis hat einen neuen Ortschef. Lukas Peer von der Liste "Navis – Inser Dahoam" konnte die Wahl am Sonntag für sich entscheiden. Mit 608 Stimmen (51,4 %) setzte er sich gegen Konkurrent GV Wolfgang Taxer von der Bürgermeisterliste mit 574 Stimmen (48,6 %) durch. Die Wahlbeteiligung lag bei 73 Prozent. "Es gibt viel zu...

  • 20.01.19
Politik

Die Schuldnerbegleitung & Sanierungsinitiative von Tirolern für Tiroler
Wer nicht saniert, verliert? Eine Lebensfrage

"Wer rasch gibt, der gibt doppelt." Dieser Satz aus den Niederungen des heimischen Exekutions- & Insolvenzverfahrens hat sich leider noch nicht in das tiefere Bewußtsein unserer Polit-Entscheider hineingesickert. Woran mag das liegen? Jeder von denen belobigt die Wichtigkeit der vielbesprochenen Schuldnerberatungsstellen und wir fragen hier einmal ganz braunäugig: "Warum eigentlich?" Bei einer Erfolgsquote von gerade einmal 20% der eingegangenen Fälle über die Laufzeiten der Zahlungspläne...

  • 20.01.19
Politik
Fritz Gurgiser (3. v.l.) und seine Mitstreiter bei einer Veranstaltung 2018 in Reutte.

Verkehrsdebatte
Sofortmaßnahmen statt Tunneldebatten

Während die politischen Parteien im Land über diverse Tunnelvarianten entlang der Fernpasstrecke diskutieren, warnt man auf Seiten des Transitforums weiterhin  eindringlich für derartigen Plänen. Auch die witterungsbedingte Sperre des Fernpasses ändert an dieser Haltung des Tranistforum nichts. Vielmehr ersuchen Fritz Gurgiser und seine Mitstreiter (Josef Leitner, Bgm. Haiming; Albert Linser, Alt-Bgm. Bichlbach; Paul Mascher, Bgm. Biberwier; Alois Oberer, Bgm. Reutte; Hubert Wammes,...

  • 19.01.19
  •  1
Politik
Listenzweiter Bernhard Höfler und Stephan Bertel, FSG-Vorsitzender Tirol und Spitzenkandidat, gehen mit Zuversicht in die AK-Wahl.
7 Bilder

AK-Wahlen
FSG-Vorsitzender Bertel in Kundl: "Idealismus ist Stärke unserer Fraktion!"

Die Spitzenvertreter der roten Gewerkschaft FSG sehen sich als "Underdog" in den AK-Wahlen und fordern im Zuge dieser eine Neuausrichtung der Arbeiterkammer. KUNDL (bfl). Es heißt David gegen Goliath. Dies unterstrich Stephan Bertel, Vorsitzender der Fraktion Sozialdemokratischer Gewerkschafter (FSG) Tirol und Spitzenkandidat für die AK-Wahl, im Gespräch mit den BEZIRKSBLÄTTERN in Kundl am Donnerstag, den 17. Jänner. Gemeint ist die Gegenüberstellung zum AK-Wahl-Favoriten AAB-FCG, der Liste...

  • 18.01.19
Politik
Tirol muss mehr für den Klimaschutz sensibilisiert werden, so die Liste Fritz.

Klimaschutz
Liste Fritz fordert Klimaschutzjahr in 2020

TIROL. Die Folgen des Klimawandels machen auch nicht vor Tirol halt. Grund genug, für die Liste Fritz Abgeordneten Haselwanter-Schneider und Sint ein Klimaschutzjahr 2020 zu fordern. Dieses soll Bürger, Experten und Organisationen an einen Tisch bringen.  Wetterextreme werden immer häufigerFür die Liste Fritz gehört der Rekordsommer von 2018 und die extremen Schneefälle Anfang diesen Jahres schon zu den Folgen des Klimawandels. "Steinschläge, Muren, Hochwasser, Stürme, Hitzewellen, Brände,...

  • 18.01.19
  •  2
Politik
Julia Seidl und Dominik Oberhofer

Wohnpaket
NEOS präsentieren Verbesserungsvorschläge an Wohnpaket

TIROL. Im Zuge des Wohnbaupakets präsentieren die Neos Verbesserungsvorschläge, einen sogenannten 3-Punkte Plan für leistbares Wohnen. Das von der Landesregierung vorgelegte Wohnbaupaket sei ein "Konstrukt von Ankündigungen ohne Umsetzungskonzept".  "Zielführender 3-Punkte Plan" der NeosDer erste Bereich, dem sich die Neos widmen wollen, ist die Abgabe auf Freizeitwohnsitze. Die Umsetzung wäre von der Landesregierung immer noch nicht erfolgt. Von den Neos wird gefordert, dass sich die Abgabe...

  • 18.01.19
Politik

Gewalt gegen Frauen
LRin Zoller-Frischauf bewertet Maßnahmenpaket positiv

TIROL. Wie auch andere Politikerinnen verurteilt Familienlandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf die Gewalt gegen Frauen scharf und macht auf die akuten Fälle innerhalb kürzester Zeit aufmerksam. Umso mehr begrüßt Zoller-Frischauf das Maßnahmenpaket der Bundesregierung.  "Schärfere Regeln, mehr Prävention und Opferschutz"Sie hat "in unserer Gesellschaft" keinen Platz, die Gewalt gegen Frauen, kritisiert Familienlandesrätin Zoller-Frischauf. Das Maßnahmenpaket der Bundesregierung würde endlich...

  • 18.01.19
  •  1

Beiträge zu Politik aus