Tirol - Leute

Beiträge zur Rubrik Leute

Die Inn-Piratigen Massnahmen als Tiroler für Tiroler für die Nachcoronazeit. Prolog zur Serie
Vorrede zu den konkreten politischen Maßnahmen am methodischen Leitfaden des ideologischen Programms

Das ideologische Programm sagt, was man will. Zumindest im Wahlkampf fragen einen dazu die Reporter, wie das gehen soll, vor allem: "Wie wird das eigentlich finanziert?" Es ist zu spät in kommenden Wahlkämpfen zum Denken aufzufordern, weil die Meinungen regelmässig vorgefasst scheinen, zumal als dann mehr die medienloyale Propaganda herrscht & die Prämie auf den faktischen Machtbesitz darin besteht, dass sich neue Aufassungen erst mit der Zeit bilden können & somit  der  bereits...

  • 24.05.20

RollOn-Lichtblicke in schwierigen Zeiten wie diesen
Ein Happy End und welche Bedeutung das Wort „RollOn-Engel“ haben kann

Mit großer Unterstützung eines RollOn-Engel bekommt Primus Walkam nun einen neuen elektrischen Rollstuhl. „Auf Grund meiner Muskeldystrophie brauche ich um mich fortbewegen zu können einen Rollstuhl. Diese körperliche Beeinträchtigung ist schon eine große Herausforderung für mein Leben, zumal ich vorher pumperl-gesund war. Aber wenn ich mit meinem elektrischen Rollstuhl in der Natur unterwegs sein kann, dann ist die Last meiner Behinderung schon zu ertragen. Nun ist mein Elektrorollstuhl...

  • 20.05.20
Die Jungbauernschaft/Landjugend Oberndorf interpretierte in diesem Jahr ihren Maibaumbrauch etwas anders und pflanzte einen geeigneten Baum für das Maibaumfest 2050.
2 Bilder

Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend
Jungbauern zeigten Stärke in der Ausnahmesituation

Wie wichtig eine funktionierende Vereinsarbeit in einer Dorfgemeinschaft ist, bewiesen die Mitglieder der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend (TJB/LJ) in den vergangenen zwei Monaten. TIROL, OBERNDORF (jos). „Es sind die Kleinigkeiten, die zurzeit die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in den Regionen stärken“, so die Landesobleute der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend (TJB/LJ) Stephanie Hörfarter und Dominik Traxl über die aktuelle Situation in Zusammenhang mit dem Corona-Virus. Neben...

  • 18.05.20
Mitarbeiter im Brixener Gemeindeamt in Pension.

Brixen - Gemeindemitarbeiter
Franz Ehammer trat in den Ruhestand

BRIXEN. Seit 1972 war Franz Ehammer bei der Gemeinde Brixen beschäftigt; nun trat er mit 1. Mai in den Ruhestand. Über die Bürokaufmann-Lehre hatte er sich im öffentlichen Dienst bis zum Gemeindekassier und Bauamtsleiter vorgearbeitet. Von seinem Einsatz, seiner Genauigkeit und seiner Umsichtigkeit profitierten daneben auch die Feuerwehr, der Skiclub und auch der Fußballverein.

  • 14.05.20
"The World is my Gallery": Camillo Stepanek auch in Kitzbühel unterwegs.

Kitzbühel - Kunstszene
Kitzbühel Walk 2020 von und mit Camillo Stepanek

KITZBÜHEL (niko). "Die Welt ist meine Galerie" – dieses Statement ist für den international erfolgreichen österreichischen Künstler Camillo Stepanek Programm und Auftrag zugleich. So hängt er sich eines seiner Pop Art Nouveau Werke um und spaziert damit durch die Welt. Er trägt sprichwörtlich seine Kunst in die Öffentlichkeit und zu den Menschen. So tat er es am Dienstag  Nachmittag (12. Mai) auch in Kitzbühel, womit er eine Interaktion zwischen seinem Werk und (seinem) Publikum...

  • 14.05.20
Sarah Zellner mag die Arbeit im Sozialbereich.

Fokus Frau - Sozialjahr/Corona
„Die Erfahrung kann man in alle Jobs mitnehmen“

Sarah Zellner hat im Freiwilligen Sozialjahr im Diakoniewerk herausgefunden, was sie in ihrem Leben beruflich machen möchte. KIRCHBICHL, HOPFGARTEN (niko). An das Tragen der Maske hat sich Sarah Zellner bereits gewöhnt. Dass sich ihr freiwilliges Sozialjahr so merkwürdig entwickeln würde, hat die 19-Jährige natürlich nicht erwartet. „Ich wollte nach der Matura ein Jahr Auszeit nehmen, herausfinden, was mich beruflich interessiert. Durch Freunde bin ich auf das Diakoniewerk gekommen“, erzählt...

  • 13.05.20
Die Mitarbeiter danken den Spenderinnen.

Wohn- und Pflegeheim Oberndorf
Stofftiere für das Wohn- und Pflegeheim Oberndorf

OBERNDORF. In Krisenzeiten zusammen helfen. Das war auch der Grundgedanke für Petra und Patrizia Ritter aus Oberndorf. In stundenlanger Heimarbeit wurden Schutzmasken genäht und an viele Menschen gegen eine kleine Spende ausgegeben. Mit diesem gespendeten Geld wurden drei lebensechte Stofftiere, sogenannte Demenztiere, für die Bewohner gekauft. Da man mit diesen kuscheligen Freunden im Pflegeheim bereits sehr gute Erfahrungen hat, war die Freude über die Geschenke riesengroß.

  • 13.05.20

In Exilium Politicum: Mit Abstand zum Alltagsgeschäft. Politisches Grusel-Kabarett kindergerecht erklärt
Eine traumhafte Mittsommer-Nachtgeschichte. Die Prinzessin & der fremdländische Frosch. Fünfter & mutmasslich letzter Teil

Wie es kam , dass Froschprinz Heinrich am Ende seiner Amtszeit als Gemeinderätlicher Magistrat-Volksberater schließlich von der Prinzessin aus dem Plenarsaal geworfen wurde & wie er mit Lust zur List wieder ins Haus gelangte. Wenn die Hohen Häuser tagen, hat man stadt- & staatsrechtliche Regeln zu befolgen. Ihr, liebe Kinder dürft dazu noch Spielregeln sagen, wie die volkstümlichen Unterhalter aus dem Bereich der ´öffentlichen Berichterstattung, genannt Print- Radio &...

  • 13.05.20
Video

Klangwelle Kauns
#mitabstandnah - Muttertagsgrüße

Besondere Zeiten, erfordern besondere Ideen, darum hat sich der Jugendchor aus Kauns wieder etwas Neues überlegt. Aber seht selbst in ihrem neusten Video. Viel Freude beim Reinhören! Das Singen hat ihnen auf jeden Fall sehr gefehlt. Auf diesem Wege wünscht Klangwelle Kauns auch allen Mamas einen wunderschönen Muttertag. "Genießt euren Tag und lasst euch von euren Liebsten kräftig verwöhnen!  Ihr habt es mehr als verdient! Bis bald und mir gfreida ins schon jetzt, wenn mir wieder...

  • 10.05.20
3 Bilder

Die gute Nachricht
Dankgebet

Danke, Herr, für das was war! Blick ich zurück, wird manches klar und alles, was ich nicht versteh, ich still in deine Hände leg! Danke, Herr,für das was ist, in allem deine Liebe ist, und will mir etwas gar nicht passen, will ich den Weg dir überlassen.  Auch der Zukunft Glück und Leid, das noch steht für mich bereit, soll mich näher zu dir bringen, daß ich dir kann ein Danklied singen!....E.Otter

  • 08.05.20
  •  2
  •  2
Der Seniorenbund Hopfgarten lud in den Vergangenheit zu zahlreichen Ausflügen und Aktivitäten.

Seniorenbund Hopfgarten
Ausflüge und Aktivitäten müssen warten

HOPFGARTEN (jos). Das Coronavirus hat auch den Jahresplan des Seniorenbundes Hopfgarten durcheinandergewirbelt. So konnte man das Senioren-Bezirkskegeln sowie das Senioren-Preiswatten nicht durchführen und auch das gemeinsame Kegeln, Kartenspielen und Wandern muss noch warten. Die fix geplanten Flugreisen und Tagesausflüge sind abgesagt oder werden verschoben. Passende Informationen erfolgen rechtzeitig. "Halten wir durch, die Krise wird vorbeigehen und wir werden noch viele schöne gemeinsame...

  • 08.05.20
8 Bilder

Birhanethiopia – Licht für Äthiopien
Volksschüler spenden für Kinder in Äthiopien

Es war ein tolles Erlebnis, als ich im Februar zum Thema „Fasten und Teilen“ im Rahmen des Religionsunterrichts an die Volksschule Seefeld geladen wurde. Die Gelegenheit, den Kindern über „Meine Schule steht im Busch“ zu erzählen, freute mich nicht nur riesig, ich war auch über das große Interesse, welches die Kinder meinem Schulprojekt in Beradje/Äthiopien entgegenbrachten, positiv überrascht. In Beradje werden jährlich 150 Kinder zwischen vier und sechs Jahren in Montessori Pädagogik...

  • 07.05.20
  •  1
Auch mit 80 ganz agil: Christl Herbert.

K.S.C. - 80er-Jubilarin
Flotte 80 – K.S.C. gratuliert Christl Herbert

Erfolgreiche Skifahrerin des K.S.C. schrieb Sportgeschichte. KITZBÜHEL (red.). Sie ist agil und ein Energiebündel: Christl Herbert. Sie konnte am 26. April ihren 80. Geburtstag feiern, wozu der K.S.C. herzlich gratulierte. Wichtig ist ihr die Familie, ihr Mann Harald sowie ihre Kinder Birgit und Konrad, die Schwiegerkinder und die Enkel. Ihren Mann Harald, natürlich Sportler, heiratete sie 1965.  Beide bestritten gemeinsam unzählige Masters-Rennen und nahmen an Weltmeisterschaften teil....

  • 06.05.20
Stina Gabriell (Mi.) begeisterte die Bewohner mit einem Konzert.
4 Bilder

Altenwohnheim Kitzbühel
Stina Gabriell sang für die Bewohner

KITZBÜHEL (jos). Strahlende Gesichter klatschten am 1. Mai im Altenwohnheim Kitzbühel von den Balkonen und Terrassen, als sie die Lieder der Sängerin Stina Gabriell hörten. Sie bewegte mit ihrem Konzert im Innenhof des Altenwohnheimes die Herzen der Bewohner und bereitete ihnen einen unvergesslichen Feiertag.

  • 04.05.20
  •  1
Petra und Dominik Czermak mit ihren Kindern Katharina, Magdalena, Theresa, Johannes, Monika, Klara und Markus.

Muttertag
Eine ganz normale Familie, nur etwas größer

IMST (ps). Am baldigen Muttertag sagen Kinder und auch Väter danke für die hunderten Kleinigkeiten, die eine Mutter täglich zu erledigen hat, damit der Haushalt und das Zusammenleben rund läuft. Einsätze als Krankenschwester, Lehrerin, Psychologin, Friseurin, Köchin, Putzfrau, Wäscherin, Heimwerkerin und Superheldin würzen den Alltag einer Mutter. Wie sich der Alltag für Petra Czermak, Mutter von sieben Kindern darstellt, hat sie den BEZIRKSBLÄTTERN erzählt.  BEZIRKSBLÄTTER: Ihr habt sieben...

  • 04.05.20
Botschaft in 27-acher Auführung.

Corona - Gymnasien Tirols
Corona-Gruß der 27 Tiroler Gymnasien: Nur gemeinsam schaffen wir die Krise!

TIROL, ST. JOHANN (red.). Von A wie Akademisches Gymnasium Innsbruck bis Z wie BORG Zillertal, 27 Lehrpersonen aus den 27 Tiroler Gymnasien wenden sich mit einer Botschaft an Schüler und Eltern sowie an die Schulbehörde: "Nur gemeinsam schaffen wir die Corona-Krise" heißt die Botschaft. Die Botschaft im Wortlaut:"Mit Schülern und Eltern eint uns der Wunsch nach 'normalem' Schulunterricht. Auch wenn nun ein Fahrplan für das schrittweise Hochfahren des Präsenzunterrichts ab Mai umgesetzt...

  • 29.04.20
Video
2 Bilder

WELTPREMIERE aus Tirol
So etwas hat's noch nie gegeben: Sie alle waren dabei bei der 1. Online-Gala von RollOn Austria

In Österreich leben 1,4 Millionen Menschen mit Behinderungen, das sind rund 15 % der Bevölkerung. Viele davon gehören aufgrund von Vorerkrankungen oder des Alters zu den besonders gefährdeten Personen. Warum sind Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen und Unterstützer*innen immer die Letzten auf der Liste? Die Letzten, die Unterstützung erhalten. Die Letzten, die Schutzausrüstung erhalten. Die Letzten, auf die gehört wird. Sie sind einfach die Letzten, an die gedacht wird, weil sie in den...

  • 27.04.20
David Zlöbl aus Erpfendorf und Wolfgang Pedevilla veröffentlichten den Song "Zukunftsmusik"

Neuer Song
"Zukunftsmusik – wir tanzen frei in der Republik"

ERPFENDORF (jos). Der österreichische Singer-Songwriter David Zlöbl stammt aus Erpfendorf und ist  in der Musikbranche als "David Felix" bekannt. Die Erfahrungen aus seinem Leben und die daraus entstandene Musik vergleicht der Künstler mit einem Karussell, dass sich mal schneller, mal langsamer, mal leiser und mal lauter dreht. Gemeinsam mit Wolfgang Pedevilla veröffentlichte er kürzlich die Single "Zukunftsmusik" zur derzeitigen Situation. Im Video singen und tanzen Freunde und Bekannte zum...

  • 20.04.20

Höchstpersönliches zum Corona-Virus. Inn-Piraten zur Lage. Ex captivitate salus
We shut the system down. Epilog zum Italo-Poetischen Inn-Piraten Dekameron

Sündenböcke sind nützliche Tiere. Seit Abrahams Tagen beladen wir sie mit unseren Missgeschicken & schicken sie in die Wüste. Weh dem, der jetzt noch Wüsten birgt, würde der alte Nietzsche wohl zu unserer allgemeinen Corona-Katharsis sagen. Also haben wir die ganze Symbol-Schuld des Corona-Fatums schon im Prolog unseres Corona-Dekamerons in gesamt 13 Teilen, also der 10 Tage in einem authentischen Tagebuch-Stück, diesem Epilog zum angesprochenen Prolog als Beitrag vom 29. März 2020,...

  • 19.04.20

c-20 CULTUR virus
von c-19 zu c-20 ~ CULTUR virus der twenties im 21jhdt

vom c-19 zu c-20 dem CULTUR virus der 20igerjahre des 21jhdt die Cultur-initiative iMST@MiTTE und die TSCHETTfeuergalerie postet neueste kultur infos und ideen als SchnappSchuss ab sofort auf meinbezirk.at von aktuellen kultur"veranstaltungen" im netz über tips zum TV oder publikationen bis zu nachrichten wie über den plötzlichen Tod unseres unnachahmlichen Bildhauerkollegen Werner+Abraham oder den Hinweis zur Vorsicht vor c-19 verbunden mit dem AUFRUF c-20 den CULTURvirus mit Leben zu...

  • 17.04.20
Rudolf Knolz feierte seinen 95. Geburtstag.

Telfs feiert ehemaligen Direktor
Schulrat Rudolf Knolz wird 95

TELFS. Eine weitum bekannte Lehrerpersönlichkeit, die Generationen von jungen Menschen auf ihrem Weg ins Leben begleitet hat, feiert am 16. April 2020 bei bester Gesundheit und vielfältigen Aktivitäten seinen 95. Geburtstag: Direktor i.R. Schulrat Rudolf Knolz. Ein Direktor feiert JubiläumSchulrat Rudolf Knolz kam im Jahre 1958 an die Weißenbach-Hauptschule in Telfs, wo er Mathematik, Physik und Leibesübungen unterrichtete. – Die Krönung seiner beruflichen Laufbahn war die Bestellung zum...

  • 16.04.20

Beiträge zu Leute aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.