Crowd `N´Ruam gastierte am Skaterplatz

18Bilder

TULLN. Das Jugendkulturfestl "Crowd `N´Ruam fand nun schon zum dritten Mal statt. Die Tullner Jugendarbeit (Exit, JUZ und Gemma!) haben im vorhinein beschlossen, es diesmal nicht am Hauptplatz, sondern beim neuen Skateplatz zu veranstalten. Insgesamt waren über 400 Jugendliche auf den Tag verteilt beim Festl anzutreffen.
Bis dato lag der Fokus sehr auf der Musik und es standen ab frühen Nachmittag schon Bands auf der Bühne. Andere Jugendkulturen blieben dabei ein wenig auf der Strecke. Dieses wurden am Nachmittag drei Workshops angeboten, die sich den Jugendkulturen widmeten.
Ein Highlight für viele Jugendliche war die Bubble-Smash Action. Die Kids durften in Teams mit den Bubble Soccer Bällen gegeneinander antreten. Wer umfliegt, musste liegen bleiben. Gewonnen hatte das Team, welches die Person stellt, die am Schluss noch steht. Trotz der Hitze und der Anstrengung wurde das Angebot sehr gut angenommen.
Ebenfalls ein Novum war der Poetry Slam Slot. Vier WortakrobatInnen zeigten ihre Kunst den Jugendlichen, die als Jury fungierten und die Gedichte mit einem Punktesystem bewerteten.
Die großteils regionalen Bands traten erst ab 18:00 Uhr auf. Besonders gefreut hat es, dass es hauptsächlich Jugendliche bzw. junge Erwachsene waren, die ihre Kunst zum Besten gegeben haben.
Selbst das Essen, eine leckere Grillerei, gab es kostenlos für die Kids.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen