Biberschwimmen: Ab ins Eiswasser

Jürgen Zanzinger, Margit Schraick, Biber-Dame Sabine Lenauer, Rudolf Vrtis und Christian Resch.
9Bilder
  • Jürgen Zanzinger, Margit Schraick, Biber-Dame Sabine Lenauer, Rudolf Vrtis und Christian Resch.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

LANGENLEBARN. "Pack die Badehose ein ..." – jetzt um die Jahreszeit? Ja, denn Christian Resch, Obmann der Sportunion Langenlebarn und Vorstandsmitglied Christian Sischka haben die Idee geboren, ein sogenanntes "Biberschwimmen" zu veranstalten. Am 6. Jänner 2018 wird dieses in Langenlebarn (östlich des Fußballblatzes) vonstatten gehen. "Dazu wird ein 15 Meter langer Steg errichtet, die Schwimmer können am Ende desselbigen dann aus dem eiskalten Wasser flüchten", erklärt Resch. Und das Organisatorenteam rund um Resch hat das bereits am Sonntag, 10. Dezember 2017, ausprobiert. Margit Schraick, Jürgen Zanzinger, Rudolf Vrtis und Christian Resch – alle im Badeoutfit mit (Bade-)Haube – trainierten bereits bei vier Grad. Unterstützt wurden sie durch Sabine Lenauer, die allerdings im Biber-Kostüm steckte und an Land blieb. Das war auch gut so. Was nicht so gut ist? Die Biberdame wünscht sich einen hübschen Namen – etwa Bibalotte? Welchen Vorschlag haben Sie? Wie soll der Biber beim Biberschwimmen in Langenlebarn heißen? Schreiben Sie uns doch einfach ein Mail mit einem Vorschlag an karin.zeiler@bezirksblaetter.at  
Vielen Dank im voraus!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen