Ollern: Arbeiten an Kreuzung abgeschlossen

Reither Michael (Straßenmeisterei Tulln), DI Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.), Josefa Geiger (Bgm. von Sieghartskirchen), Landesrat Ludwig Schleritzko, DI Helmut Salat (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln), Michael Bamberger (Leiter der Straßenmeisterei Tulln), Karl Heiß (GGR von Sieghartskirchen), Gerhard Fleischmann(Straßenmeisterei Tulln).
  • Reither Michael (Straßenmeisterei Tulln), DI Rainer Irschik (NÖ Straßenbaudirektor-Stv.), Josefa Geiger (Bgm. von Sieghartskirchen), Landesrat Ludwig Schleritzko, DI Helmut Salat (Leiter der NÖ Straßenbauabteilung Tulln), Michael Bamberger (Leiter der Straßenmeisterei Tulln), Karl Heiß (GGR von Sieghartskirchen), Gerhard Fleischmann(Straßenmeisterei Tulln).
  • Foto: Land NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

SIEGHARTSKIRCHEN. Am 10. Oktober 2017 nahm Landesrat Ludwig Schleritzko die Fertigstellung der Verkehrssicherheitsmaßnahmen im Bereich der Kreuzung B 213 / L 2135 bei Ollern im Gemeindegebiet von Sieghartskirchen vor.
Die Kreuzung der Landesstraße B 213 mit der Landesstraße L 2135 wurde verkehrssicherer umgebaut, eine Querungshilfe errichtet und der Einmündungsbereich der Fahrbahn der Landesstraße L 2135 in die B 213 saniert.
Landesrat Ludwig Schleritzko: „Es freut mich, dass mit der Neugestaltung der Kreuzung wieder eine wichtige Maßnahme im Sinne der Verkehrssicherheit umgesetzt wurde und dadurch für die Fußgeher in Ollern das Queren der Straße ab sofort sicherer ist.“

Ausgangssituation:

Die Fahrbahn der Landesstraße L 2135 entsprach vor dem Kreuzungsbereich auf Grund der aufgetretenen Schäden und der unzureichenden Entwässerungssituation nicht mehr den heutigen Verkehrserfordernissen. Auch Fußgänger, vor allem Schüler, waren den Verkehrsbelastungen beim Queren der B 213 ausgesetzt.
Aus diesen Gründen haben sich der NÖ Straßendienst und die Marktgemeinde Sieghartskirchen entschlossen, Verkehrssicherheitsmaßnahmen an diesem Kreuzungspunkt zu setzten.
Die Planung für den Kreuzungsumbau erfolgte durch den NÖ Straßendienst (Straßen- bauabteilung 2, Tulln). Durch die Bereitschaft der Grundanrainer, die für den Kreuzungs- umbau benötigten Grundstücksflächen abzutreten, konnte das Bauvorhaben realisiert werden.

Ausführung
Im Kreuzungsplateau wurde eine Feinfräsung durchgeführt, die Schadstellen saniert zu- sätzliche Einlaufschächte versetzt und abschließend eine 4 cm starke Deckschicht auf- gebracht. Zum Abschluss wurde das Bankett dem Neubestand wieder angepasst.
Am südlichen Ast der Kreuzung wurde auf der B 213 ein Fahrbahnteiler samt einer Que- rungshilfe errichtet, um das Queren zu den Busbuchten sicherer zu gestalten.
Die Bauarbeiten wurden von der Straßenmeisterei Tulln in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region durchgeführt.
Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund € 50.000-, wovon rund €10.000,- vom Land NÖ und rund € 40.000,- von der Marktgemeinde Sieghartskirchen getragen werden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen