Sieghartskirchen wird Angelpunkt für kreative Köpfe

Nicole Kerck in ihrem Second-Hand-Geschäft Kleiderbogen. Im Herbst wird um einen Raum erweitert und kreative Ideen ziehen ein.
6Bilder
  • Nicole Kerck in ihrem Second-Hand-Geschäft Kleiderbogen. Im Herbst wird um einen Raum erweitert und kreative Ideen ziehen ein.
  • hochgeladen von Bettina Talkner

SIEGHARTSKIRCHEN (bt). Pünktlich zum zweijährigen Jubiläum ihres Second Hand Geschäftes Kleiderbogen, zeigt Nicole Kerck mit einer neuen Geschäftsidee auf. Sie verkauft nicht mehr "nur" Kleidung für Babys und Kinder, Umstandsmode, Babybedarf und Spielzeug, sondern lässt die Kreativität bei sich einziehen. Und bringt damit ein, in der Gemeinde, völlig neues Geschäftskonzept nach Sieghartskirchen. Den Bezirksblättern hat sie verraten, was man sich unter dem Kreativbogen vorstellen darf.

Kreativ sein liegt im Trend

Nicole Kerck will ihr Geschäft Kleiderbogen am Sieghartskirchner Hauptplatz mit Herbst um einen Raum ertweitern: Den Kreativbogen. Im Oktober soll eröffnet werden. "Dazu lade ich alle Kreativschaffenden aus der Region herzlich ein mit dabei zu sein. Seien es Wein, Honig, Gehäkeltes, Gestricktes, Wolle, Seife, Likör, Marmelade, Hauben, Kleidung, Schnullerketten, Schmuck, Tiernahrung und sonstiges Handgemachtes. Es steht für alle Schaffenden die Tür offen", erklärt die Unternehmerin. Sie bietet den Raum und das Know-How und übernimmt den Verkauf, der Name bleibt aber der der Kreativen.
"Es ist im Trend. Zur Zeit ist jeder kreativ. Jeder gestaltet etwas. Aber es ist sehr schwierig als Einzelperson etwas zu verkaufen. Wenn wir gemeinsam einen Raum haben und gemeinsam Sachen verkaufen können, ist allen geholfen", führt Kerck ihre Idee aus. Der Verkäufer ist nicht alleine und trägt nur einen Bruchteil der Kosten im Vergleich zur Selbstständigkeit, die Kunden wiederum können aus einem vielfältigen Angebot schöpfen.

Konzept eröffnet neue Möglichkeiten

Die Möglichkeiten Teil dieses Konzeptes zu werden sind vielfältig. "Hauben gehen im Sommer nicht, dann nehme ich sie eben raus und komme im Herbst wieder dazu. Schnullerketten hingegen gehen immer", versucht die geschäftstüchtige Sieghartskirchnerin zu veranschaulichen. Die Saisonalität und die Regionalität spielen eine große Rolle. Vor allem aber die Vielfältigkeit und die Möglichkeit für die Omi die gerne strickt oder den Hobby-Seifenhersteller ums Eck ihre Produkte zu vermarkten und sich einen Namen zu machen. "In der Gemeinde ist das ganz neu, und alle mit denen ich Spreche sind begeistert", freut sich die Initiatorin, laut der die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen.

Zur Sache

Im Kreativbogen sind verschiedenste Verkaufsflächen wählbar. Die Preise reichen 1,50 Euro pro Woche für einen Kleiderbügel bis 12 Euro für eine prominente Tischfläche. Während der Öffnungszeiten können die Fächer selbst dekoriert, nachbefüllt oder neugestaltet werden. Gegen einen Aufpreis gibt es aber auch einen Nachfüllservice.
Bewerbungen an Nicole.kerck@kleiderbogen.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen