Brand in St. Andrä-Wördern
Strohlager in Flammen

7Bilder

ST. ANDRÄ-WÖRDERN (pa). Am Freitag gegen sechs Uhr früh wurden neun Feuerwehren der Umgebung zu einem Brand eines Strohlagers in St. Andrä alarmiert. Das in einem Folientunnel gelagerte Stroh stand im Vollbrand als die Feuerwehr eintraf.
Unter Einsatz von schwerem Atemschutz wurde der Brand bekämpft. Zu Unterstützung war ein Bagger und ein Teleskoplader „Manitu“ zum Auseinanderräumen der Strohmengen im Einsatz.
Verletzt wurde niemand. Der Einsatz dauerte letztlich bis in die frühen Abendstunden.

Da Verdacht auf Brandstiftung bestand, waren auch Brandermittler mit Brandmittelspürhund im Einsatz.

Die eingesetzten Feuerwehren:

  • FF St.Andrä/Wördern
  • FF Zeiselmauer
  • FF Wolfpassing
  • FF Hintersdorf
  • FF Altenberg
  • FF Hadersfeld
  • FF Kirchbach
  • FF Muckendorf-Wipfing
  • FF Klosterneuburg Kierling
Autor:

Victoria Breitsprecher aus Klosterneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen