Überfall: Bank soll "sicherer" werden

Direktor Franz Dam war nach dem Überfall in Königsbrunn vor Ort. Jetzt sollen Kleinfilialen sicherer werden.
4Bilder
  • Direktor Franz Dam war nach dem Überfall in Königsbrunn vor Ort. Jetzt sollen Kleinfilialen sicherer werden.
  • Foto: Zeiler
  • hochgeladen von Karin Zeiler

UPDATE: 20. Jänner 2016:

"Gott sei Dank wurde niemand verletzt", atmet Königsbrunns Bürgermeister Franz Stöger auf.
Freitag Nachmittag betrat ein unbekannter Täter den Schalterraum der Raiffeisenbank, bedrohte die Angestellte und forderte Bargeld. Im Laufe der weiteren Ermittlungen wurden auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr befragt, wie Gerhard Nemec mitteilt: "Wir haben aber nichts Auffälliges bemerkt". "Ich war sozusagen als Erstbetreuer vor Ort", sagt Franz Dam, Direktor der Raiffeisenbank Region Wagram. "Mutig und schlagfertig" habe die Angestellte gehandelt, sagt er. "Sie hat das Handy nicht ausgefolgt, die Nebentüre nicht geöffnet", fügt der Direktor hinzu. Die Beute war nicht allzu hoch, doch "darüber dürfen wir keine Auskunft geben", so Dam. Nun macht man sich Gedanken über erhöhte Sicherheitsmöglichkeiten in Filialen, die nur mit einer Person besetzt sind. "Wir arbeiten aktiv daran, Möglichkeiten zu erarbeiten. Eventuell erhöhe ein Einzelzutrittssystem die Sicherheit". Bei den Kriminalisten laufen die Ermittlungen auf Hochtouren, sachdienliche Hinweise sind an 059133 30 3333 erbeten.

16. Jänner: Bewaffneter Banküberfall in Königsbrunn

KÖNIGSBRUNN (red). Am 15.01.2016, um 17:17 Uhr, betrat ein mit einem schwarz/weiß karierten „Palästinensertuch“ sowie mit einer grauen Haube maskierter und mit einem Messer bewaffneter, unbekannter Täter den Schalterraum. Er bedrohte die alleine hinter dem Schalter anwesende Bankangestellte und forderte mit vorgehaltenem Messer, welches er in der linken Hand hielt die Herausgabe von Bargeld. Die Bankangestellte entnahm in der Folge aus der Kassenlade Banknoten in verschiedener Stückelung und übergab diese dem Täter. Der maskierte Täter nahm die Banknoten und stopfte diese in seine rechte Hosentasche. Beim Verlassen der Bank kommunizierte der Täter mit einem Komplizen via Headset und verließ das Geldinstitut in vorerst unbekannte Richtung.

Täterbeschreibung:
Mann, ca. 175 cm groß, schlank, maskiert mit einer grauen Haube und einem Palästinensertuch, bekleidet mit einer schwarz/weiß karierten Fleecejacke mit abgesteppten grauen Ärmeln und Schultereinsätzen, grauer Hose und grauen Turnschuhen mit weißen Einsätzen. Der Täter trug beim Überfall grau/weiße Arbeitshandschuhe mit gummierten Handflächen.

Bewaffnung:
Messer mit einer ca. 10 cm langen spitzen Klinge.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt NÖ unter der Telefonnummer 059133 30 3333 erbeten.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.