Neu: Grün und Pink im Spiel

Umfahrungsplan neu vom Juni 2013
  • Umfahrungsplan neu vom Juni 2013
  • Foto: Grafik: NÖ
  • hochgeladen von Karin Zeiler

ZEISELMAUER-WOLFPASSING. "Eine Trasse für alle soll errichtet werden", informiert Vizebürgermeister Michael Weber (Liste "aktiv") bei der Gemeinderatssitzung Donnerstagabend. Vormittags wurden bei einer Besprechung im Amt der NÖ Landesregierung eine dritte und vierte Variante (grün und pink, siehe Plan) für die Umfahrung von Königstetten präsentiert. Alle vier Versionen wurden in den letzten Monaten unter die Lupe ge nommen, mit dem Ergebnis, dass die gelbe Variante geringfügig besser sei und keine Verschlechterungen auslöse – so die Empfehlung vonseiten des Landes.

Klare Worte von Langenlebarn
Nun liegt es an den Gemeinden, eine schnelle Entscheidung zu treffen: "Für die Gemeinde Zeiselmauer-Wolfpassing ist es völlig egal, für welche Variante wir uns entscheiden", sagte Herbert Walder (SPÖ), dem die ÖVP unter Bgm. Eduard Roch, Vize Weber und Barbara Prewein (Grüne) zustimmten, "wir sind dagegen", so die Aussage der Fraktionen.
Die Stadtgemeinde Tulln unter Langenlebarns Ortsvorsteher Karl Mayr (TVP) spricht klare Worte: "Die gelbe Lösung ist die optimale, weil sie den Schwerverkehr des Bundesheeres wegnimmt und damit der Verkehr durch Langenlebarn reduziert wird." Auch Königstetten unter Bürgermeister Roland Nagl (ÖVP) entscheidet sich für Gelb und pocht auf die Dringlichkeit der Umsetzung. Gegenteiliger Meinung sind die Muckendorf-Wipfinger unter Bürgermeister Hermann Grüssinger. Er will den Gemeinderäten nahelegen, die gelbe Trassenführung nicht zu akzeptieren.

Zur Sache
Bis Juni müssen die Gemeinden Königstetten, Muckendorf-Wipfing, Tulln und Zeiselmauer-Wolfpassing über eine Trassenführung entscheiden. Vier Varianten liegen auf dem Tisch: Die Gesamtbaukosten inklusive Grundstücksablösen betragen bei der gelben Variante 5,9, bei der roten und grünen 4,9 und bei der pinken 5,2 Mio. €. Die Trassenführungen weichen nur gering ab – die gelbe ist etwas besser und löst keine Verschlechterungen aus, so die Empfehlung des Landes.

Autor:

Karin Zeiler aus Tulln

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Gewinnspiel

LokalesBezahlte Anzeige
Aktion
4 Bilder

Sie wollen Ihren Garten pflegen?
Makita verlost Akku-Geräte für den Garten

Weder Kabelsalat, noch Abgasgraus Höchste Zeit mal wieder Hecken, Rasen und Gerätehütten auf Vordermann zu bringen. Wem aber davor graut, schwere Benzinmaschinen zu schleppen und sich mit Wattebausch und Mundmaske vor Lärm und Abgasen zu schützen, der kann aufatmen. Problemlösung: Die neue Generation an Akku-Gartenhelfern kann mit Benzin- und Kabelgeräten zu 100% mithalten. Vorreiter ist die Firma Makita. Bei vielen Gartenfreunden haben Akku-Geräte, wie Heckenschere, Rasenmäher und...

11 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen