06.01.2018, 17:27 Uhr

Biberschwimmen bei fünf Grad Wassertemperatur

(Foto: Schlüsselberger)
LANGENLEBARN. Was kann so manche Wasserratten abhalten, bei fünf Grad Wassertemperatur nicht ins Wasser zu springen? Die Sportunion Langenlebarn unter Obmann Christian Resch, veranstaltete zum ersten Mal das "Biberschwimmen". Neben 35 begeisterten Schwimmern, mischte sich auch Redakteurin Karin Zeiler unter die mutigen und wagte die 15 Meter im kalten Wasser zu schwimmen. Die Bezirksblätter wollten wissen: "Warum schwimmen Sie nicht mit"? Monika Schiller: "Ich fühle schon mit den Schwimmern heute mit. Vielleicht schwimme ich nächstes Jahr dann mit". Erich Keiter ist hier anderer Meinung: "Mir ist es zu kalt, daher schwimme ich lieber im Sommer". Auch Bürgermeister Peter Eisenschenk war vor Ort, und: "Heute schwimme ich leider nicht mit, aber nächstes Jahr wage ich mich dann auch ins kühle Nass".

Weitere Artikel aus dem Zentralraum NÖ finden Sie hier
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.