28.08.2016, 16:14 Uhr

Das war das dritte Sautrogrennen in Langenlebarn

LANGENLEBARN. Es war heiß, es war nass und machte Spaß. Die Rede ist vom dritten Sautrogrennen, welches Obmann des Dorferneuerungsverein Langenlebarn Wolfgang Mayrhofer und seinem Team veranstaltet haben. die Bezirksblätter waren auch dabei und fragten die Teilnehmer, "Paddlen- lieber nass werden oder trocken bleiben"? Manfred Reisinger: "Bei so einer tollen veranstaltung, zählt in erster Linie der Spaß. Ein bisschen nass kann man da schon werden". Nass werden ist für Andrea Sauser auch kein Problem, denn: "Naja, lieber trocken bleiben, nass muss nicht sein, aber heute ist es heiß, daher kann es ruhig nass werden", scherzte sie im Interview. Zu scherzen aufgelegt war auch Bürgermeister Peter Eisenschenk, als er von Moderator Markus Floth erfuhr, dass er sich mit Wolfgang Mayrhofer, Franz X. Hebenstreit und Marianne Riemer in den Sautrögen in der Dorflacke ein Rennen liefern soll. Das hierbei die Kandidaten nicht lange trocken blieben, sehen sie hier

Die Sieger DAMEN:
Platz eins:
Daniela Reiter und Sabine Lenauer als "The original Lebarner Buschbabies".
Platz zwei:
Roswitha Mikola und Brigitta wogowitsch als "Scharndorfer Bienen".
Platz drei:
Abigal und Clarissa Friedinger als "Crazy Minions".


Die Sieger HERREN:
Platz eins:
Martin Grieslehner und Gerhard Steinmetz als "Schiweli".
Platz zwei:
Franz und Franz jun. Weidl als "Weidl´s".
Platz drei:
Marcus Kuhn und Michael Zeitler als "Die Popoklatscher".
0