20.12.2017, 00:01 Uhr

Berger übernimmt Baby'O

Stefan Berger führt das Twenty-Five in Tulln weiter. Das Baby'O wird 14-tägig aufgesperrt. (Foto: Collage: Ott / Fotos: Zeiler)

Judenaus Kult-Disco wird aus dem Dornröschenschlaf geweckt.

TULLN / JUDENAU. TULLN / JUDENAU. 39.454 Personen hat der Artikel der Bezirksblätter auf der Facebook-Seite erreicht, 267 Mal wurde er geteilt und 162 Kommentare wurden abgegeben: Kult-Disco Baby'O soll wieder öffnen.

Keine einfache Entscheidung

Offenbar hat das Christkind die Wünsche der Bezirksblatt-Leser erfüllt. Das "Zu vermieten-Schild" ist mittlerweile schon weg. Wie Makler Heinz-Peter Nastl mitteilt, hat der Tullner Unternehmer Stefan Berger zugegriffen. Doch das war keine leichte Entscheidung: "Ich habe schon sehr lange gegrübelt", erzählt er.

Punkte abgearbeitet

Berger, der in der Tullner Innenstadt das "Twenty-Five" betreibt, will in Judenau die 30-und 40+-Generation ansprechen. Geplant hat er, dass ein "14-tägiger Betrieb stattfinden wird". Aufgesperrt wird Mitte Jänner (13. Jänner). Doch zuvor hat der 32-Jährige noch zwei Punkte abzuklären. #+Und was passiert mit dem "Twenty-Five"? "Das wird natürlich weitergeführt", sagt Berger gegenüber den Tullner Bezirksblättern.

Hier geht's zum Artikel: Kult-Disco soll wieder eröffnen, 22.11.2017.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.