12.09.2014, 13:48 Uhr

Das hat den Sommer verkürzt: Ferienbetreuung war erfolgreich

Simon Jamöck und Stephanie Aigner haben Schmuck hergestellt. (Foto: privat)
GROSSRIEDENTHAL (red). Im Juli und August organisierte das NÖ Hilfswerk im Auftrag der Gemeinde erneut mit großer Unterstützung von Gertrude Täubler die Ferienbetreuung in Großriedenthal.
Die engagierten Pädagogen planten jede Menge Spaß und Vergnügen, sodass einer spannenden und aufregenden Zeit – trotz des schlechten Wetters – nichts mehr im Wege stand. Die Kinder bastelten einen Kochhut, um zum Kekse- und Brotbacken sowie Aufstriche herstellen, voll ausgerüstet zu sein. Am Programm stand der Besuch der Pfarrkirche und der Feuerwehr, ein Picknick, eine Schnitzeljagd sowie ein Tag am Tennisplatz. Ohne den freiwilligen Helfern wäre dies nicht möglich gewesen.

Besuch im Kino

Diesmal veranstalteten die Pädagogen aufgrund des verregneten Wetters sogar einen Kinonachmittag mit selbstgebastelten Popcorntüten. Natürlich wurde auch jede Menge kreativ gestaltet, wie beispielsweise Formen mit selbstgemachtem Plastilin und Ton, Herstellung von Schmuck unter dem Motto: „Römertag“, Action Painting: Malen wie Jackson Pollack, Schachteln falten und gestalten, Schlüsselanhänger knüpfen, Einkaufstaschen bemalen. Die große Leidenschaft bildete das sogenannte Loop Ketten herstellen. Selbstverständlich war genügend Zeit für freies Spielen und viel Bewegung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.