24.04.2016, 21:26 Uhr

Neuer Innenminister besucht Tullner Polizei

Innenminister Wolfgang Sobotka zu Besuch bei Bezirkspolizeikommandantin Sonja Fiegl. (Foto: LPD NÖ)

Innenminister Mag. Wolfgang Sobotka besuchte als erste Polizeidienststelle nach seinem Amtsantritt die Polizeiinspektion Tulln

TULLN (red). Bezirkspolizeikommandantin Obstlt Sonja Fiegl begrüßte am Samstagvormittag Wolfgang Sobotka in den Amtsräumlichkeiten der Polizeiinspektion Tulln.
In lockerer Atmosphäre unterhielt sich der Minister mit den Führungskräften und Bediensteten, erkundigte sich über die Sicherheitslage im Bezirk Tulln, ließ sich aktuelle Fälle schildern und beantwortete auch Fragen der Polizistinnen und Polizisten.
Diskutiert wurde unter anderem über die Themen Prävention, Gewalt in der Privatsphäre, `Gemeinsam Sicher‘, Opferschutz, Planstellenbewirtschaftung und über die Weiterentwicklung der elektronischen Datenverarbeitung.

Auf die Frage des Herrn Bundesminister, was sich die Kolleginnen und Kollegen vom neuen Bundesminister für Inneres erwarten würden, erhielt Mag. Sobotka die Antwort, dass sie sich einen Minister wünschen, auf den man sich wie bisher verlassen kann und die Interessen der Polizistinnen und Polizisten nach außen vertritt. Der Innenminister führte dazu aus, dass er alles unternehmen wolle, diesem Ersuchen zu entsprechen.

Abschließend bedankte sich Sobotka bei den Bediensteten der Polizeiinspektion Tulln für die hervorragende Arbeit und das Gespräch, ehe er nach dem Anfertigen eines Gruppenbildes von Obstlt Sonja Fiegl verabschiedet wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.