06.09.2016, 21:14 Uhr

Rettungshunde im Sucheinsatz

(Foto: NÖ Rettungshunde)
SIEGHARTSKIRCHEN / HOLLABRUNN (red). Sonntag, 28. August, wurden die Rettungshunde Niederösterreich zu einem Sucheinsatz in das Landespflegeheim Hollabrunn gerufen.
Ein an Demenz erkrankter Tagespatient war seit Nachmittag aus dem Pflegeheim abgängig. Nachdem unklar war, wieweit sich der Patient schon entfernt hatte, forderte unsere Einsatzleiterin Karin Kuhn zur Unterstützung zusätzlich die Österreichische Rettungshundebrigade an.
Die Mantrailer der Rettungshunde NÖ bestätigten, dass der Mann sich nicht mehr auf dem Gelände des Pflegeheims befand und Richtung Stadtrand unterwegs war. Daraufhin wurden die Suchgebiete für die Flächenhunde eingeteilt. Dank einer perfekten Personenbeschreibung entdeckte ein ÖRHB-Hundeführer, auf der Fahrt zu seinem Suchgebiet, den vermissten Mann. Er war wohlauf und konnte dem Pflegepersonal übergeben werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.