wundersame Natur - im Kreislauf des Lebens
Inmitten traumhaft schöner Bergwiesen ...

6Bilder

Die Gebirgslandschaft -
ein beeindruckender Lebensraum an Flora und Fauna!

Jetzt im Frühsommer ist es endlich wieder so weit,
wo unsere Berg- und Naturfreunde sich die Wanderschuhe schnüren,
um die außergewöhnliche gute Fernsicht auf die zahlreichen Berggipfeln,
die sich majestätisch als Bergmassiv vom stahlblauem Himmel abheben,
gemeinsam zu genießen -
unsere Bergwelt, atemberaubend schön!

Einem Wunder gleich, erblühen nach den harten Wintermonaten,
die Almwiesen in voller verschwenderischen Blütenpracht,
eine überwältigende, einmalige Pflanzenwelt mit sporadisch vorkommenden, seltenen Alpenpflanzen in beeindruckender Flora.
Dicht wie kleine Polster wachsen sie üppig und flächendeckend
in den lichtdurchfluteten Hochtälern; 
oder auf dem felsenreichen, kargen Bergrücken und Bergkuppen,
damit böige Winde sie nicht brechen können
und die heftigen, schneidenden und tobenden Stürme über sie hinweg fegen und ihnen nicht viel Schaden anhaben können.

Eine überwältigende, traumhaft schöne Vegetation im Hochgebirge; 
ein  lebhaftes , vielfältiges Farbenspiel - fast unwirklich wie eine Kulisse! 

Den Wanderern ist es so leicht ums Herz,
derweil sie trittsicher auf den markierten Wanderwegen durch das sonnendurchflutete Hochtal marschieren; 
begierig all das Schöne zu betrachten.
Die Luft ist erfüllt vom Rauschen und Tosen des fallenden Gebirgsbaches -
ein Spektakel ohnegleichen!

Eine einzigartige Gebirgslandschaft!
Ein Juwel - dem wir Menschen mit Respekt und Achtung begegnen!

Heller als Diamanten es vermögen
leuchtet der Stern der Alpen - das Edelweiß,
in der steinigen Felsenwand im Hochgebirge,
wo kein Steg mehr gefahrlos hinführt.

Jeder Naturbursche weiß um das mystische Geheimnis,
dass, wenn er seiner Herzallerliebsten das Edelweiß überreicht,
sie ihm ihr Herz für immer schenken wird.

Heute steht nicht nur das Edelweiß zu Recht ,unter strengstem Naturschutz
und kein Bursch muss mehr in die gefährliche Felsenwand aufsteigen
um seinem Madl ein Blümlein zu brocken -
er geht gefahrlos ins Geschäft
um den Stern der Alpen als Topfblume zu kaufen,
sowie sonstiges, gezüchtetes  Saatgut aus unserer heimischen Bergwelt
käuflich zu erwerben
So ist es uns möglich, eine Auswahl unserer seltenen Gebirgsblumen
in unseren Steingärten zu bewundern.

Wünsche Euch allen einen traumhaften Sommer;
mit lieben Grüßen Hildegard

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen