Kärntner Meistertitel im Tennis wieder in der Draustadt

5Bilder

te

tennis

Der Kärntner Meistertitel im Tennis ist seit langer Zeit wieder in die Draustadt gegangen. Der Villacher Fabian Lipautz vom TC Warmbad konnte sich, bei den vom 25.-28.05. stattfindenden Landesmeisterschaften des Kärntner Tennisverbandes auf der Werzer Arena in Pörtschach, im Finale gegen den Klagenfurter Niki Petschnig, in drei Sätzen 6:0 6:7 und 6:1 durchsetzen und so den Landesmeistertitel in der allgemeinen Klasse wieder nach Villach holen. Bei den Damen blieb der Titel allerdings in Klagenfurt. Jana Weiß von der Sportunion Klagenfurt besiegte im Finale die Osttirolerin Miriam Troger ebenfalls in drei Sätzen 4:6 6:4 6:1 und nahm den Siegespokal der Landesmeisterin mit nach Klagenfurt. Mit mehr als 110 Nennungen für alle stattfindenden Bewerbe, von der Jugend U12 bis hin zu der allgemeinen Klasse, konnte KTV Präsident Hugo Fürstler und das Organisationsteam rund um Gerald Hebein, Jürgen Legerer und Oberschiedsrichter Gernot Dreier, eine durchwegs positive Bilanz ziehen und zeigen, dass der Tennissport auch in Kärnten wieder voll im Aufwind ist.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen