Infineon
Erwartungen konnten gehalten werden

Infineon Austria erfüllte Erwartungen. Marktlage bleibt angespannt.

VILLACH. „Im vierten Quartal haben wir unsere Ziele erreicht und ein herausforderndes Geschäftsjahr zu einem guten Abschluss gebracht“, reüssiert Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands von Infineon, das vierte Quartal des Geschäftsjahres. Er ergänzt: „Die weltweit schwache Automobilnachfrage spüren wir deutlich und erwarten vorerst keine Besserung. Das allgemeine konjunkturelle Umfeld bleibt (...) angespannt. Eine Erholung erwarten wir nicht vor der zweiten Hälfte des Geschäftsjahres.“

Umsatz verbessert

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 verbesserte sich der Umsatz gegenüber dem Vorquartal um zwei Prozent auf 2.062 Millionen Euro nach zuvor 2.015 Millionen Euro. Der zuletzt etwas stärkere US- Dollar hatte einen leichten positiven Effekt auf die Umsatzentwicklung. Jedoch war vor allem der saisonal gestiegene Umsatz im Segment Power Management & Multimarket für den höheren Konzernumsatz verantwortlich. 

Betriebsergebnis

Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2019 erreichte das Betriebsergebnis 246 Millionen Euro nach 283 Millionen Euro im Vorquartal.Das Finanzergebnis verbesserte sich auf minus 18 Millionen Euro. Die Investitionen lagen im vierten Quartal mit 350 Mio. Euro über dem des Vorquartals (344 Mio.).

Autor:

Alexandra Wrann aus Villach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen