Villach
Vorarbeiten für E-Bike-Sharing System laufen

„Green Way“ Kampagne
2Bilder
  • „Green Way“ Kampagne
  • Foto: Infineon Austria
  • hochgeladen von Alexandra Wrann

Infineon Austria geht den "Green Way". Bereits 420 Mitarbeiter nutzen kostenlose Jobtickets für den Arbeitsweg. Zudem setzt sich Infineon Austria für den Ausbau des öffentlichen Verkehrs ein.

VILLACH. Ganz im Sinne der Infineon-Mobilitätsinitiative "Green Way" ist auch das neue Projekt: ein E-Bike-Sharing System. Noch befindet sich dieses in der Projektphase. Vorarbeiten und ausständige Abstimmungen des EU-geförderten Projekts lassen es bisher nicht zu, weitere Details zu nennen, heißt es seitens Infineon. Erst ab kommenden Februar soll es dann weitere Informationen geben. 

Der Green Way

Bereits seit dem Jahr 2016 verfolgt Infineon Austria die Mibilitätsinitiative "Green Way", ein modernes betriebliches Mobilitätsmanagement. Das Projekt erhielt 2018 den VCÖ-Mobilitätspreis Kärnten. 

Verbesserung des öffentlichen Verkehrs

Infineon setzt sich seit langem für eine Verbesserung des öffentlichen Verkehrs ein und ist dabei auch in laufenden Gesprächen mit dem Land Kärnten, der Stadt Villach, dem Verkehrsverbund und den Verkehrsbetrieben. 
Im März 2019 hat Infineon das Jobticket für seine Mitarbeiter eingeführt. Damit bietet Infineon seinen Mitarbeitern kostenfrei eine Jahreskarte für den öffentlichen Verkehr für den täglichen Weg zur Arbeit an. Bereits 420 Beschäftigte nutzen dieses Angebot.

Mit dem Bus

Im städtischen Busverkehr ist der Standort Villach im 15-min-Takt mit der Innenstadt und dem Bahnhof verbunden. Die Postbus-Linie 5194 (Faaker See) hat eine Station direkt bei Infineon in der Siemensstraße. Neu seit 15. Dezember halten zwei zusätzliche Linien (Ossiacher See und Gegendtal) direkt bei Infineon in der Siemensstraße. 

Radfahrnutzung

Mehr als 800 Infineon Mitarbeiter kommen mit dem Rad zur Arbeit. Seitens Infineon wurden bereits zusätzliche Fahrradabstellplätze geschaffen, um den steigenden Bedarf abdecken zu können.

„Green Way“ Kampagne
Anzeige
v.l.n.r.:
 Gerli Kinz von der THI Treuhand Immobilien GmbH, Robert Wochesländer, Geschäftsführer der RW Bauträger GmbH, Nikolaus Hartlieb, GF W&H Bauträger GmbH sowie der Bürgermeister von  Feldkirchen Martin Treffner
7

Wohnprojekt
Baubeginn für City Living Feldkirchen

In Feldkirchen entsteht ein neues Wohnprojekt aus österreichischer Produktion und Qualität. Die Vermarktung und den Verkauf übernimmt die THI Treuhand Immobilien GmbH. FELDKIRCHEN. 
Mit dem Spatenstich auf dem Gelände Sonnrain erfolgte am 28. Juni der offizielle Startschuss für das Projekt „City Living Feldkirchen “ der RW Bauträger GmbH & W&H Bauträger GmbH. Bei diesem Bauprojekt entstehen insgesamt fünf exklusive Reihenhäuser. Das Investitionsvolumen dieser modern geplanten Häuser mit...

Anzeige
Rupert Hirner lädt an zwei Wochenenden zum Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre im Maltatal, die höchstgelegene Absprungstation weltweit. Für die Mutigen Springer geht es 165 Meter in die Tiefe
4

Maltatal
165 Meter Bungy Mania Kölnbreinsperre

Rupert Hirner lädt wieder zum traditionellen Bungy Jumping-Spektakel auf die Kölnbreinsperre. Für WOCHE-Leser gibt es sogar einen 40 Euro Preisvorteil. KÄRNTEN. Ein letzter Blick nach unten, ein letzter tiefer Atemzug ein Schritt ins Nichts – Bungy ist das ultimative Abenteuer. Den besonderen Kick finden Fans des freien Falls in Kärnten. Die höchstgelegene Absprungstation der Welt liegt hier auf 2.000 Metern Seehöhe. Vom Ausflugsziel Kölnbreinsperre aus gibt es wieder die Möglichkeit, sich vom...

Anzeige
Fürnitz, hat, vor allem in Hinblick auf seine geographische Lage, die besten Voraussetzungen, sich im gesamten Alpe-Adria Raum als logistische Drehscheibe zu etablieren.

Fürnitz – Der Innovative Industriestandort

Zukunftsorientierte Forschung, Entwicklung und Innovation: Drei wichtige Kernpunkte der strategischen Ausbauoffensive der Region Fürnitz. Gründung des ersten Logistik-Kompetenzzentrums in Kärnten soll dabei helfen. FÜRNITZ. Mitten im Dreiländereck Österreich, Italien und Slowenien und in unmittelbarer Nähe zur Stadt Villach gelegen, bietet Fürnitz einen modernen, internationalen Logistikstandort, der Straße und Schiene auf schnellstem Weg verbindet. Aktuelle Entwicklungen rund um den Ausbau des...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen