Abschiedsgala Ballett-Seminar Wolfsegg a.H.

3Bilder
Wann: 25.08.2012 20:00:00 Wo: Volksschule, Hauptschulstraße 1, 4902 Wolfsegg am Hausruck auf Karte anzeigen

AUS für das
Ballett-Seminar in Wolfsegg am Hausruck!
Große ABSCHIEDSGALA am 25.8.2012

30 Jahre lange war das Ballett-Seminar in Wolfsegg ein Fixpunkt im Sommer! Nach der langen Zeit, in der über 2200 Studenten und Pädagogen das Ballett-Seminar unter der Führung von Herrn Prof. Franz Eugen Dostal besucht haben, findet das internationale anerkannte Seminar dieses Jahr zum letzten Mal statt. Mit einer großen Abschiedsgala werden sich das Ballett-Seminar und sein Team von Wolfsegg verabschieden. Geplant sind Tanzproben und Stücke mit Bezug zu Wolfsegg und Überraschungseinlagen - alles wie gewohnt in getanzter Perfektion!
Prof. Dostal wurde bereits bei der Eröffnung des diesjährigen 38. Ballett-Seminars am 29.7.2012 im Rahmen eines Festakts für seine Arbeit in Wolfsegg geehrt. Bürgermeister Söser Emil und Tourismusverbands-Obfrau überreichten Herrn Prof. Dostal das silberne Ehrenzeichen der Marktgemeinde Wolfsegg sowie eine Gedenktafel, welche in der Volksschule an die lange Geschichte des Ballett-Seminars erinnern soll!

Ballett-Seminar in Wolfsegg am Hausruck 1983-2012
Den Anlass zu den Ballett-Seminaren der Gesellschaft für Musiktheater gab die Notwendigkeit, in Österreich eine gemeinnützige Ballettpädagogen-Ausbildung auf Universitäts-Niveau einzurichten, da diese Studienrichtung von keiner staatlichen österreichischen Kunstuniversität angeboten wird.
Die ersten vier Seminare fanden in Wien ab 1974 statt und erstreckten sich bei Unterrichtseinheiten an jedem zweiten Wochenende über mehr als ein Jahr. Mit der Übersiedlung nach Ossiach im Rahmen des "Carinthischen Sommers" kamen zu den Ballettpädagogik-Studenten auch Tänzerinnen und Tänzer dazu, die einfach mittrainieren wollten. Der daraus resultierende größere Raumbedarf erforderte einen neuerlichen und diesmal endgültigen Ortswechsel im Jahr 1983 nach Wolfsegg am Hausruck.
Die angehenden Ballett-Pädagogen mußten einen vierjährigen Ausbildungszyklus absolvieren, bis ihnen nach Beendigung des Lehrgangs das Diplom überreicht wird. Und für Ballett-Schüler und -Studenten und Berufstänzer an den verschiedensten Universitäten war das über die Grenzen bekannte Ballett-Seminar eine der wichtigsten Ausbildungen für eine erfolgreiche Bühnenkarriere.
An den Ballett-Seminaren der Gesellschaft für Musiktheater haben bisher insgesamt 2209 Studentinnen und Studenten teilgenommen, davon seit 1983, dem Jahr der Eröffnung des Ballettzentrums Wolfsegg, 1966, die aus 52 Staaten kamen: Ägypten, Australien, Bangladesh, Belgien, Bosnien, Brasilien, Bulgarien, Burkina Faso, China, Dänemark, Deutschland, Dominikanische Republik, Ecuador, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Island, Italien, Japan, Korea, Kroatien, Libanon, Mexiko, Moldawien, Mongolei, Niederlande, Österreich, Palästina, Philippinen, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Russland, Schweden, Schweiz, Serbien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Südafrika, Syrien, Tschechien, Türkei, Ukraine, Ungarn, USA, Usbekistan, Venezuela, Zimbabwe und Zypern. Beobachter kamen darüber hinaus auch aus Albanien, Argentinien, Georgien, Indien, Kolumbien, Kosovo, Norwegen und Schottland.

Abschiedsgala
Samstag, 25. August 2012, 20.00 Uhr
Turnsaal Volksschule Wolfsegg am Hausruck
Eintritt Erwachsene € 30.-, Kinder € 15.-
Karten sind bei der Raiffeisenbank Wolfsegg-Ottnang erhältlich,
Tel.: 07676-7391 und an der Abendkassa!

Nähere Infos über das Ballett-Seminar finden Sie auch unter
http://www.iti-arte.at/musiktheater/ unter der Rubrik BALLETT-SEMINAR.

Fotos zu Ihrer Verwendung finden Sie als Anlage anbei!
© Christian Wucherpfenning – Gesellschaft für Musiktheater

Nähere Informationen auch beim Tourismusverband Wolfsegg,
Tel. 07676-7355-20,
tourismus@wolfsegg.ooe.gv.at

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen