Allgemeinmedizin: Aktuell sind drei Stellen unbesetzt

Bezirksärztesprecher Dominik Stockinger

BEZIRK. Während im Salzkammergut-Klinikum weiter ausgebaut wird, gibt es im Bereich der niedergelassenen Ärzte massive Nachwuchsprobleme. Laut OÖ. Gebietskrankenkasse (OÖGKK) sind für den Bezirk Vöcklabruck 63 Planstellen für Allgemeinmedizin vorgesehen. Davon sind aktuell drei unbesetzt – in Vöcklabruck, Schwanenstadt und Vöcklamarkt.

Größerer Engpass droht

Herausforderungen für Nachbesetzungen in OÖ seien das dicht aufgebaute Versorgungsnetz, "das laufend besetzt werden will", und dazu ein großer Generationenwechsel. "Mehr als ein Viertel der Ärzte geht in den nächsten fünf Jahren in Pension. Jungärzte bevorzugen eher Anstellungsverhältnisse", so die OÖGKK.

Mehr Allgemeinmediziner ausbilden

"Wenn die unbesetzten Stellen weiter zunehmen, können wir das bald nicht mehr bewältigen", gibt Bezirksärztesprecher Dominik Stockinger aus Pöndorf zu bedenken. "Wir müssen alle Maßnahmen setzen, die uns nur irgendwie einfallen", arbeite man auch in der Ärzteschaft an Lösungsvorschlägen. "Ausbilden, ausbilden, ausbilden", sei die oberste Prämisse. Insgesamt gehe es darum, den Beruf des praktischen Arztes attraktiver zu machen. Unter anderem durch Wegfall der Deckelung von Honoraren. "Denn auch der Stundenlohn muss passen", so Stockinger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen