Großer Andrang auf Buchberg

Bürgermeister Walter Kastinger, Professor Timothy Taylor und Bürgermeister Ernst Pachler (v.l.n.r.).
27Bilder
  • Bürgermeister Walter Kastinger, Professor Timothy Taylor und Bürgermeister Ernst Pachler (v.l.n.r.).
  • hochgeladen von David Klein

BERG, ATTERSEE. Zahlreiche Besucher pilgerten am "Tag der offenen Ausgrabung" vergangene Woche auf den Buchberg bei Attersee. Die Kulturabteilung des Landes Oberösterreich, die Gemeinde Attersee am Attersee und die Familie Mayr-Melnhof luden dazu ein, die Ausgrabungen der Universität Wien zu besichtigen. Auch die Bürgermeister von Attersee, Walter Kastinger, Berg im Attergau, Ernst Pachler, und Lenzing, Rudolf Vogtenhuber, ließen sich von den neuesten Forschungsergebnissen berichten. "Schon in den 1970er-Jahren wurden am Buchberg Ausgrabungen durchgeführt, die damals gewonnenen Erkenntnisse werden seit 2015 überprüft und erweitert," erklärt Ausgrabungsleiter Timothy Taylor. Er berichtet auch von einem überraschenden Fund: Kürzlich wurde erhaltenes, geschnittenes Holz gefunden. Zudem fand man Kohle, weshalb die Wissenschaftler davon ausgehen, dass es einen größeren Brand in der Siedlung gab, welcher aber vermutlich eher nicht auf einen feindlichen Angriff zurückzuführen sei. Das Archäologenteam hat Teile einer bronzezeitlichen Wallanlage freigelegt, die eine größere befestigte Siedlung umgeben hat. Archäologe Eric Biermann aus Köln vermutet daher, dass es sich bei der Siedlung um eine Garnison handelte. Die Ausgrabungen sind eine von vielen Vorbereitungen auf die Landesausstellung 2020 "Versunken - Aufgetaucht".

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen