Nach Kollision über Böschung gestürzt

Die Unfallenkerin musste mit dem Notarzthubschrauber nach Wels geflogen werden.
  • Die Unfallenkerin musste mit dem Notarzthubschrauber nach Wels geflogen werden.
  • Foto: BRS
  • hochgeladen von Maria Rabl

REGAU. Zwei Autolenker wurden gestern, Donnerstag, kurz nach 15.30 Uhr bei einem Unfall in Rutzenmoos verletzt. Ein Mann aus Regau war auf der B145 in Richtung Gmunden unterwegs und wollte nach der Himmelreichkreuzung links abbiegen.

Dabei dürfte ihn laut Polizei eine Nachkommende Autolenkerin aus Pinsdorf übersehen haben. Sie kollidierte mit voller Geschwindigkeit mit dem Auto des Regauers, kam von der Fahrbahn ab und stürzte über eine etwa acht Meter hohe Böschung. Dort kam das Auto in einer Wiese zum Stillstand.

Beide Lenker wurden unbestimmten Grades verletzt. Der Regauer wurde von der Rettung ins Salzkammergutklinikum nach Vöcklabruck gebracht, die Pinsdorferin musste mit dem Notarzthubschrauber Christophorus 6 ins Unfallkrankenhaus nach Wels geflogen werden. An beiden Pkw entstand Totalschaden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen