Bob-Anschieber Glück peilt Olympia an

RUTZENHAM. "Saisonstart geglückt!", freut sich der Rutzenhamer Bob-Anschieber Markus Glück (l.) über Platz fünf beim Zweierbob-Europacup in Lillehammer. Im Olympia-Eiskanal von 1994 konnte er mit seinem Piloten Markus Treichl die ersten wichtigen Qualifikationspunkte sammeln, um das große Ziel zu erreichen: die Olympischen Winterspiele 2018 in Südkorea. "Dafür müssen bis Mitte Jänner möglichst viele Punkte in Europa- und Weltcup her", sagt Glück. Nächste Station: Europacuprennen in Altenberg in Deutschland.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen