Top bei Schweiß-Kursen

Die WIFI-Schweißausbildung ist vielfältig und orientiert sich an den Anforderungen von Handwerk, Gewerbe und Industrie.
  • Die WIFI-Schweißausbildung ist vielfältig und orientiert sich an den Anforderungen von Handwerk, Gewerbe und Industrie.
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

VÖCKLABRUCK. Im Bezirk Vöcklabruck gibt es mehr als 800 Unternehmen, die Metall verarbeiten. "Daher ist es naheliegend, dass im WIFI Vöcklabruck eine bestens ausgestattete, moderne Schweißwerkstatt bereitsteht, um die notwendigen Fachkräfte aus- und weiterzubilden", sagt Josef Renner, Leiter der Wirtschaftskammer und des WIFI Vöcklabruck. Gelehrt werden hier die verschiedensten Verfahren und in der Praxis mit den neuesten Schweißgeräten vermittelt.
Mit mehr als 70 verschiedenen Kursen für Schweißen ist das WIFI Oberösterreich Marktführer in diesem Bereich. "Unser breites Angebot orientiert sich an den Anforderungen in Handwerk, Gewerbe und Industrie und vermittelt Qualifikationen von höchstem Stellenwert", erklärt Werner Philipp, Produktmanger für den Metallbereich im WIFI OÖ. "International anerkannte Zeugnisse, Diplome und Zertifikate garantieren unseren Kursteilnehmern die beste Ausbildung."
Damit die Unternehmen und ihre Fachkräfte in den Betrieben auch theoretisch up-to-date sind, organisiert das WIFI auch Themenabende. So ging es etwa neulich um "Schweißtechnische Verarbeitung von Aluminium und Edelstahl". Bei diesen Veranstaltungen werden Fachvorträge, Praxistests und Vorführungen der neuesten Geräte angeboten.

Flexibel und praxisnah

Sehr beliebt sind die "Non-Stop-Schweißtrainings", bei denen der Teilnehmer ein- und aussteigen kann, wann er will. In Vöcklabruck beginnt ein solcher Kurs am 29. März. Flexibiliät nennt Fachbereichsleiter Josef Füreder neben dem Know-how die große Stärke des WIFI. Er und seine Trainer sind viel in den Betrieben unterwegs. "Gewisse Sachen kann man nur vor Ort machen. Wenn es besonders schnell gehen muss, können wir innerhalb von zwei Tagen einen Kurs nach individuellem Bedarf starten", so Füreder.

Autor:

Alfred Jungwirth aus Vöcklabruck

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.