13.09.2017, 15:52 Uhr

Zahl der Unfälle mit E-Bikes steigt

E-Bikes haben mehr Gewicht als herkömmliche Fahrräder und sind deshalb oft schwerer zu kontrollieren, warnen Experten. (Foto: ÖRK/Thomas Holly Kellner)
BEZIRK. Radeln mit Strom liegt im Trend: Doch mit den Verkaufszahlen von Elektrofahrrädern steigt auch die Zahl der Unfälle. Ein Grund: Das eigene Fahrkönnen wird in vielen Fällen überschätzt. „Die Auswirkungen eines Sturzes reichen von Schürfwunden, Verstauchungen, Verrenkungen und Knochenbrüchen, Platzwunden, Bewusstlosigkeit bis hin zu schweren Verletzungen“, weiß Bezirksrettungskommandant Gerald Schuster. Er rät, einen Erste-Hilfe-Kurs zu besuchen. Anmeldung unter www.erstehilfe.at.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.