05.11.2017, 18:30 Uhr

Leonhardiritt in Neukirchen a. d. Vöckla

die Engeljähringers aus Neukirchen
Bereits zum 66. Mal wird in Neukirchen an der Vöckla der traditionelle Leonhardititt abgehalten und ist aus dem lokalen Brauchtumskalender nicht mehr wegzudenken.

Zusammen mit dem Kirtag und der Gewerbeausstellung zieht er jedes Jahr viele Zuschauer an und ist neben den Pferdefreunden auch für viele Kinder ein Besuchermagnet.

Bei leicht nebeligen Herbstwetter kamen 97 Pferde mit ihren Reitern und Kutschern, um sich unter anderem auch traditionell den Segen im Namen des Heiligen Leonhard zu holen.

Nach den Fanfarenbläsern und der Standarte des Leonhardikomitees, als Auftakt ein Tölzer Festwagen mit den Goldhaubenfrauen und Mädchen, gelenkt von Julia und Hubert Engljähringer sen. mit ihren Kaltblütern. Dann folgten die ganzen Abordnungen der Reit- u. Fahrvereine aus der Umgebung und auch aus dem Salzburgerland und zogen durch den Ort und Kirtagsständen hinaus zum Freilichtmuseum, wo dann die Festansprache durch Pfarrer Wolfgang Schnölzer und die Segnung mit Altpfarrer Karl Kammerer erfolgte.

Mit dabei auch viele Ehrengäste aus Politik und Wirtschaft. Musikalisch umrahmt wurde die Feier von der Musikkapelle Neukirchen.

Nicht mehr wegzudenken auch die nachfolgenden Reiterspiele, Kranzlstechen und Galopprennen, bei dem unter regem Zuschauerinteresse einige der Reiter und Reiterinnen ihre Sportlichkeit unter Beweis stellen konnten.
 
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.