19.09.2014, 10:37 Uhr

Herzaljogd beim Oktoberfest

Regau: Markthalle | Gejagt wurde heuer erstmals am Oktoberfest in Regau. Jeder Besucher erhielt ein Herz mit einer Nummer und wenn sich zwei gleiche Nummern fanden gab es zur Belohnung ein Getränk an der Bar. Das war nur eines der Highlights beim heurigen Oktoberfest in Regau.
Gleich zu Beginn überzeugte Vizebürgermeister Karl Haas mit einem gekonnten Bieranstich und verteilte den Inhalt gleich gratis an die Besucher. Die Band "Auszeit" sorgte für Ausnahmezustand auf der Tanzfläche. Mit der richtigen Mischung aus Party- und Stimmungshits konnten sich die Gäste kaum mehr auf den Sitzen halten und stürmten sowohl Tisch- als auch Tanzfläche.
Zwischendurch konnten sich die Besucher an den Bars stärken oder ein zünftiges Oktoberfestmenü zu sich nehmen. Auch die traditionellen Oktoberfest-Herzen standen wieder zum Kauf bereit, wobei das Dirndl mit den meisten Herzen wieder zur Miss Oktoberfest gekürt wurde.
Diese Ehre erging heuer an Bernadette Pohn aus Rutzenmoos. Mit 65 Herzerl darf sie sich über einen 200-Euro-Gutschein der Trachtenalm in Gmunden freuen. "Der Lederhosen- und Dirndl-Trend ist ungebrochen", so Obmann Claus Pohn. "Es ist schön, ein Fest zu machen bei dem die meisten Besucher in Lederhose oder Dirndl kommen und dann auch noch eine so tolle Stimmung machen, sodass sich jeder wohl fühlt.", ist er mit dem ausgang des Oktoberfestes zufrieden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.