22.11.2016, 09:04 Uhr

Konkurrenz für Tanne

Altholz, Filz und Beton ersetzen beim Adventkranz immer öfter die klassischen Tannenzweige.

FRANKENMARKT (csw). "Mit dem Adventkranz will man sich die Gefühle von Weihnachten ins Wohnzimmer holen", weiß Michaela Kornhuber, Floristin bei Blumen Bergmoser. Wobei es nicht immer ein Kranz sein muss: Längliche Arrangements werden immer beliebter. Als Basis dient Altholz oder Beton.

Natürlichkeit ist in
"Beim Altholz gilt, je verlebter, desto besser", so Kornhuber. Mit vier Kerzen, Moos, Grün und Kugeln verziert, sei diese Variante sehr beliebt. Heuer ganz neu: Beton als Unterbau. Er wird in verschiedene Formen gegossen, vom Rechteck bis zur Blattform. Bei den Kränzen setzt man heuer neben Tannenzweigen auf Tannenzapfen oder Schafwolle. Letztere umhüllt in Form von Filz oder Lunte den rohen Strohkranz, der anschließend verziert wird.
"Mit Schafwolle kann man sehr kreativ sein", freut sich Kornhuber. 2016 gelte: Natur ist angesagt. Kränze aus Tannengrün werden mit Gewürzen wie Zimtstangen oder Nelken verziert. "Verwenden kann man alles, was man im Herbst sammelt: Bucheckerl, Eicheln oder Nüsse."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.