25.09.2014, 14:53 Uhr

Regauer Pfarrheim wurde generalsaniert

Bei der gelungenen Renovierung des Pfarrheimes packten viele freiwillige Helfer mit an. (Foto: Pfarre Regau)

Das Erntedankfest mit Eröffnung und Segnung findet am Sonntag, 28. September, ab 9 Uhr statt.

REGAU. Der Pfarre Regau gehören mehr als 3400 Mitglieder an. "Die Möglichkeit von Begegnungen bei Pfarrveranstaltungen und diversen Aktionen, die das Pfarrleben aktiv halten, war in den letzten Jahren nur schwer möglich. Der Zustand unseres Pfarrheims und ein Brand im Saal machten eine Generalsanierung dringend erforderlich", sagt Dieter Leicht, Obmann des Bau-Ausschusses in der Pfarre Regau.

Das Haus wurde thermisch saniert und die Sanitäranlagen, Eingänge und Aufgänge behindertengerecht ausgeführt. Auch die Ausstattung wurde auf den neuesten Stand der Technik gebracht. Weiters wurde die Küche neu ausgestattet. Im großen Saal mit Bühne und moderner Medientechnik finden bis zu 200 Personen Platz. Dieser kann auch von Firmen oder Vereinen angemietet werden. Das gesamte Haus erstrahlt innen und außen im neuem Glanz.

"Es war sehr beeindruckend, wie viele Freiwillige mit angepackt haben", erzählt Leicht. Über 900 Robotstunden ehrenamtlicher Mitarbeiter wurden bei Entsorgungs-, Abriss- und Stemmarbeiten geleistet. Viele Frauen versorgten die Arbeiter mit Jause, Kaffee und Kuchen. "Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer." Mit finanziellen Zuschüssen von Diözese und Stift St. Florian sowie Subventionen des Landes OÖ und der Marktgemeinde Regau haben die Verantwortlichen den Schritt gewagt und den Bau in Angriff genommen. Auch die Pfarrbevölkerung hat durch Spenden bereits einen großen Beitrag geleistet.

Beim Erntedankfest am 28. September, 9 Uhr, wird das renovierte Haus eröffnet und eingeweiht. Anschließend kann das neue Regauer Pfarrheim besichtigt werden und es gibt ein Pfarr-Café.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.