24.10.2016, 10:58 Uhr

Update: Defekt im Bereich der Hackgutheizung löste Brand aus

(Foto: Feuerwehr Frankenmarkt)

Erheblichen Schaden richtete in der Nacht zum Montag ein Brand in Frankenmarkt an. Von Sachverständigen der Brandverhütungsstelle OÖ wurde als Auslöser ein Defekt an der Brennstoffförderleitung der automatischen Hackgutfeuerungsanlage festgestellt.

FRANKENMARKT. Das Feuer war laut Polizei gegen 2.30 Uhr ausgebrochen. Ein 43-jähriger Bewohner, der sich allein im Haus befunden hatte, wurde durch das vom Brand verursachte Knistern und Krachen geweckt und konnte das Haus vorerst unbeschadet verlassen. Gemeinsam mit Nachbarn und den alarmierten Feuerwehrkräften gelang es, zwölf von dreizehn Kühen und drei Kälber vor den Flammen zu retten. Der Brand konnte von den Feuerwehren Raspoldsedt und Frankenmarkt, unterstützt von weiteren acht Wehren aus der Umgebung, um 4.15 Uhr unter Kontrolle gebracht werden. Der Hausstock konnte gerettet werden, der Großteil des Anwesens wurde jedoch zerstört.
Der Bewohner wurde vom Kriseninterventions-Team des Roten Kreuzes betreut und wegen des Verdachts auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.