12.10.2016, 15:33 Uhr

Lisa Kolb traf bei ihrem EM-Debüt gleich dreimal

Im ÖFB-Teamdress gelangen Kolb schon fünf Tore. (Foto: privat)
VÖCKLABRUCK. Erfolgreicher EM-Einstand für die Vöcklabrucker Fußballerin Lisa Kolb im österreichischen U17-Nationalteam: Die Neo-Kleinmünchnerin stand bei allen drei Qualifikations-Spielen in Skopje in der Anfangsformation und durfte dabei über drei Tore jubeln. Beim 7:0-Auftaktsieg gegen die Gastgeberinnen aus Mazedonien erzielte sie das 5:0. Beim 4:1 gegen Bosnien-Herzegowina blieb sie zwar ohne Torerfolg, glänzte aber im Kombinationsspiel. Dafür sorgte Kolb im dritten Quali-Spiel für einen „Doppelpack“ und war damit maßgeblich am 4:0-Erfolg gegen Nordirland beteiligt. Damit hält die 15-jährige Jung-Internationale bereits bei fünf Volltreffern in acht Länderspielen. Als Belohnung winkt der Stammspielerin die Teilnahme an der „Eliterunde“ im Frühjahr 2017, in der die sieben Endrundenteilnehmer neben den Gastgeberinnen für die Finalrunde in Tschechien im Sommer 2017 ermittelt werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.