Asylwerber

Beiträge zum Thema Asylwerber

Gegen einen aggressiven Patienten musste die Polizei St. Georgen in einer Zahnarztpraxis vorgehen.

Polizei St. Georgen in Zahnarztpraxis gerufen
Mann forderte gezogenen Zahn zurück – festgenommen

Weil er seinen vor zwei Tagen gezogenen Zahn nicht zurückbekam, weigerte sich ein 28-jähriger Asylwerber, die Zahnarztpraxis zu verlassen. Nachdem er sich auch gegenüber der Polizei immer aggressiver verhalten hatte, wurde er schließlich festgenommen. BEZIRK VÖCKLABRUCK. Der 28-jährige Asylwerber kam Donnerstag Früh gegen 7 Uhr in eine Zahnarztpraxis im Bezirk Vöcklabruck. Nachdem er behandelt worden war, forderte er plötzlich den gezogenen Zahn vom letzten Zahnarztbesuch am 10. November. Da...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Vier Asylwerber gerieten sich bei einem Streit in ihrer St. Georgener Unterkunft in die Haare.

Zwischenfall in St. Georgen
Asylwerber gerieten sich in die Haare

Eine Schlägerei ereignete sich bereits am 24. Oktober gegen 23 Uhr in einer Asylunterkunft in St. Georgen im Attergau. Das gab die Polizei gestern, Donnerstag, bekannt. ST. GEORGEN. Ein 22-jähriger ägyptischer Staatsbürger und drei Syrer im Alter von 25, 29 und 40 Jahren hatten in einem Zimmer der Betreuungsstelle zunächst eine verbale Auseinandersetzung.  Als diese eskalierte, schlugen sich die vier Asylwerber, wobei sich der Ägypter unbestimmten Grades verletzte. Laut Polizei begab er sich...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Zwischenfall in der EAST West
Asylwerber drohte Mitarbeitern der Erstaufnahmestelle

Der 25-Jährige war laut Polizei mit seiner Verlegung von Thalham nach Tirol nicht einverstanden. ST. GEORGEN. "I will kill you all" – mit diesen Worten soll ein 25-jähriger gambischer Asylwerber am Mittwoch vier Mitarbeiter der Erstaufnahmestelle (EAST) West in St. Georgen im Attergau bedroht haben. "Hintergrund der Drohung war, dass er zur weiteren Abwicklung seines Asylverfahrens nach Fieberbrunn in Tirol verlegt werden sollte. Er war aber damit nicht einverstanden", so die Polizei. Der...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Nach wüsten Drohungen eines Asylwerbers wurde die Polizei verständigt.

Polizei
Asylwerber nach Drohung festgenommen

Der 32-Jährige soll gedroht haben, seine Unterkunftgeberin umzubringen und das Haus anzuzünden. TIMELKAM. Aufgrund von Streitigkeiten wegen einer gewünschten Verlegung bedrohte ein irakischer Asylwerber am Donnerstag seine Unterkunftgeberin mit dem Umbringen. "Der Asylwerber sagte auch, dass er den Beherbergungsbetrieb anzünden werde, sollte seiner Forderung nicht nachgekommen werden", berichtet die Polizei. Sie war von einem Zeugen des Streits verständigt worden. Über Anordnung der...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen.
1 1 2

FPÖ
"Wullowitz muss Folgen haben"

Die FPÖ fordert nach dem Attentat von Wullowitz Konsequenzen: von verschärften Zuwanderungsbestimmungen bis hin zu Rechtsberatungen für Asylwerber, deren Asylantrag abgelehnt wurde und die in ihre Heimat rückgeführt werden sollen. OÖ. Nach dem Attentat von Wullowitz, bei dem zwei Menschen getötet wurden, fordert die FPÖ Konsequenzen. Laut den Freiheitlichen seien 40 Prozent aller Gewaltdelikte in Österreich auf Ausländer zurückzuführen. Darunter würden Deutsche, Rumänen, Serben sowie Türken...

  • Linz
  • Carina Köck

Auftragsdiebstähle
Asylwerber haben sich Einnahmen verschafft

Ein Asylwerber, wohnhaft im Bezirk Vöcklabruck, stahl am 4. Juni 2019 um 20:40 Uhr bei einer Tankstelle in St. Georgen i. A. Süßigkeiten mit geringem Wert. VÖCKLABRUCK (red). Nach dem Diebstahl konnte der Asylwerber von einer Polizeistreife angehalten werden, wobei er in seinem Rucksack weiteres Diebsgut, unter anderem Sonnenbrillen und Parfums, mitführte. Als die Beamten am 6. Juni 2019 den Asylwerber in seiner Unterkunft zur Einvernahme vorladen wollten, kam der Mann den Beamten...

  • Vöcklabruck
  • Klaus Niedermair
Die Polizei nahm einen 29-jährigen Asylwerber fest, der zwei Mädchen attackiert haben soll.

Asylwerber festgenommen
29-Jähriger attackierte zwei Mädchen

Ein syrischer Asylwerber soll eine Neunjährige und eine Dreijährige geschlagen haben. BEZIRK. Laut Polizei hat ein 29-jähriger syrischer Asylwerber am vergangenen Dienstag auf dem Gelände seiner Unterkunft im Bezirk Vöcklabruck grundlos ein afghanisches Mädchen attackiert. Die Neunjährige könnte sich losreißen und weglaufen. Der Mann lief ihr jedoch hinterher, riss sie zu Boden und trat und schlug mehrmals auf sie ein. Die verständigten Polizeibeamten konnten den 29-Jährigen daraufhin...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Laut Integrationslandesrat Rudi Anschober braucht es Asylwerbende genauso wie Asylberechtigte, Österreicher so wie Migranten um dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken.
1

Fachkräftemangel
Anschober: massives Standortproblem droht

OÖ. Laut Integrationslandesrat Rudi Anschober (Grüne) würde Oberösterreichs Wirtschaft brummen und dennoch drohe ein massives Standortproblem – der Fachkräftemangel. OÖ fehlen 30.000 Facharbeiter Aktuell seien in OÖ knapp 1.400 Lehrstellen unbesetzt, es würden 30.000 Facharbeiter fehlen und bis 2030 soll die Zahl auf fast 130.000 ansteigen. Anschober betont: „Es braucht Österreicher genauso wie Migranten. Es darf keine ideologischen Scheuklappen mehr geben. Wir müssen uns auf die...

  • Oberösterreich
  • Julian Engelsberger
Die Grünen bedankten sich bei den Asylwerbern die ehrenamtlich als Schülerlotsen arbeiten: Integrationsreferentin Petra Wimmer (links), Stadträtin Sonja Pickhardt-Kröpfel und Grün-Sprecher Stefan Hindinger (hinten).
2

Verkehrssicherheit
Dank an Asylwerber als Schülerlotsen

VÖCKLABRUCK. Zu Jahresende haben sich die Grünen bei den zehn Asylwerbern, die als Schülerlotsen bei der Schulwegsicherung ehrenamtlich tätig sind, mit Vöcklabrucker Einkaufsgutscheinen bedankt. Die Asylwerber sind nach einer Ausbildung seit September 2017 im Einsatz. „Trotz oft kalter Temperaturen und schlechter Witterung wird diese Dienstleistung für die Sicherheit sehr ernst genommen“, so Integrationsreferentin Petra Wimmer. „Für Asylwerber ist das eine der wenigen Möglichkeiten sich...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Asylwerber festgenommen
Rund 1,5 Kilogramm Cannabis verkauft

Nachdem eine Tätergruppe ausgeforscht worden war, hatte sich der Suchtgifthandel laut Polizei in eine andere Asylunterkunft verlagert. Rund 1,5 Kilogramm Cannabis sollen den Besitzer gewechselt haben. VÖCKLABRUCK. Bereits Mitte August 2018 haben Kriminalbeamte des Bezirkspolizeikommandos Vöcklabruck drei afghanische Asylwerber festgenommen. Die Männer, die in einer Asylunterkunft im Bezirk Vöcklabruck untergebracht waren, wurden verdächtigt, Handel mit Cannabiskraut betrieben zu haben....

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Diebstahl in Trafik
Asylwerber bedrohte Betreuer

ST. GEORGEN. Ein Asylwerber bedrohte in der Nacht zum Freitag, 23. November 2018, in seiner Unterkunft in St. Georgen i. A. einen Betreuer und einen Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma mit dem Umbringen. Bereits in den Nachmittagsstunden stahl der Mann in einer Trafik Tabak und Zigarettenpapier. Diese konnten gegen 15 Uhr von Polizeibeamten sichergestellt werden und der geschädigten Trafik ausgehändigt werden. Ebenso am 23. November 2018 gegen 17:40 Uhr stahl der Asylwerber in einer anderen...

  • Vöcklabruck
  • Lisa-Maria Auer
In Regau wurde Cannabis im großen Stil verkauft.

Cannabis am Spielplatz verkauft
Drei Dealer festgenommen und 52 Abnehmer angezeigt

REGAU. Die Polizei verdächtigt drei Asylwerber aus Afghanistan, große Mengen Cannabis verkauft zu haben. Die Männer sollen die Drogen zumindest seit Oktober 2017 bis Ende August 2018 in ihrer Unterkunft sowie auf einem Kinderspielplatz verkauft haben. Bei einer Hausdurchsuchung in der Asylwerberunterkunft stellte die Polizei 2.450 Euro Bargeld sowie fertig zum Verkauf abgepacktes Cannabis sicher. Ein Suchtmittelspürhund fand zudem einen weiteren Bunker mit Drogen in der Nähe des Spielplatzes....

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Oberösterreichs Wirtschaftskammer-Präsidentin Doris Hummer: Der Fachkräftemangel hemmt das Wirtschaftswachstum.

WKOÖ-Präsidentin Hummer: Abwanderung von Unternehmen wegen Fachkräftemangel droht

BezirksRundschau-Interview: Hummer will sich die Analyse der Kinderbetreuung in Oberösterreich "ganz genau anschauen", fordert steuerliche Entlastung von Überstunden und sieht "Tendenz einer Überhitzung", weil viele Unternehmen Aufträge angenommen haben, die sie wegen des Facharbeitermangels gar nicht abarbeiten können. BezirksRundschau: Fast jedes Unternehmen beklagt bereits einen Fachkräftemangel – wie soll das weitergehen? Hummer: Acht von zehn Betrieben klagen, dass sie nicht genug oder...

  • Oberösterreich
  • Thomas Winkler, Mag.

Wilde Szenen vor Betreuungsstelle in St. Georgen

Asylwerber randalierte und ging auf Polizisten las ST. GEORGEN. Wilde Szenen spielten sich gestern in der Betreuungsstelle West ab: Die Polizei wurden gegen 17 Uhr informiert, dass ein Asylwerber randalieren würde. Als die Polizisten eintrafen, saß der bereits amtsbekannte 33-jährige Asylwerber gegenüber der Zufahrt und warf seine Schuhe in Richtung der Beamten. Danach bedrohte er sie mit einem Messer. Da sich der Vorfall mitten auf der Mondseerstraße abspielte, musste diese kurzfristig...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Dieb attackierte Kaufhaus-Detektiv und Polizisten

VÖCKLABRUCK. Weil er einen Kaufhaus-Detektiv attackierte, wurde ein 28-Jähriger in Vöcklabruck festgenommen. Der Asylwerber hatte am vergangenen Montag  in einem Geschäft Waren gestohlen – das Diebesgut hatte er in seinen Rucksack gepackt. Als er außerhalb des Marktes vom Kaufhaus-Detektiv angehalten wurde, fügte er diesem Fußtritte, Faustschläge und Hiebe mit dem Rucksack zu. Der Detektiv wurde leicht verletzt, er wurde im Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck ambulant versorgt. Da sich der...

  • Vöcklabruck
  • Christine Steiner-Watzinger

Afghanischen Landsmann geschlagen und ausgeraubt

SCHWANENSTADT. Zwei afghanische Asylwerber, 18 und 25 Jahre alt, stehen im Verdacht, einen Landsmann bedroht, geschlagen und ausgeraubt zu haben. Laut Polizei hat sich die Tat bereits am 11. Mai ereignet. Die beiden Männer sollen in einer Fußgängerunterführung einen 29-Jährigen aus dem Bezirk Kirchdorf mit einem Metallgegenstand mehrmals ins Gesicht geschlagen und mit einem Messer bedroht haben. "Sie raubten insgesamt 70 Euro Bargeld und ergriffen anschließend die Flucht", berichtet die...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
v. l.: Landesrat Rudi Anschober, Landesrätin Birgit Gerstorfer, Landeshauptmann Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner mit dem neuen OÖ. Integrationsleitbild.

Neues Integrationsleitbild für OÖ

Mit einem neuen Integrationsleitbild für Oberösterreich geht die Oö. Landesregierung auf eine veränderte Gesamtsituation und die entsprechenden Erwartungen der Bevölkerung ein. Das bisher geltende Leitbild stammte aus dem Jahr 2009. OÖ. Unter dem Titel „Integration verbindlich gestalten – Zusammenhalt stärken“ gibt das neue OÖ. Integrationsleitbild Ziele und die Aufgaben einer künftigen Integrationspolitik vor. Wesentliche Grundlagen für ein gelungenes Zusammenleben seien danach unter anderem...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
13 Organisationen unterzeichneten den Appell. Vorne von links: Werner Schöny (pro mente), Landesrat Rudi Anschober, Gunther Trübswasser (SOS Menschenrechte), Herbert Gimpl (PH OÖ). Hinten von links: Christian Schörkhuber (Volkshilfe), Johann Stroblmair (Diakoniewerk), Johann Bacher (JKU) und Bert Brandstetter (Katholische Aktion).

Linzer Appell gegen "Kahlschlag bei Integration"

Mehr als 19.000 Asylwerbende haben in den vergangenen zwei Jahren in Oberösterreich an einem Deutschkurs teilgenommen. "Gibt es nicht bald eine Entscheidung, wird es dieses Angebot in dieser Form ab April nicht mehr geben", sagt Integrations-Landesrat Rudi Anschober. Denn der Bund, der bisher 60 Prozent der Deutschkurse finanziert hat, hat diese Finanzierung mit Jahresanfang 2018 eingestellt. Die letzten Kurse laufen in den nächsten Wochen aus. "Bisher hat es keine Entscheidung über eine...

  • Linz
  • Nina Meißl
Bürgermeister Johann Dittlbacher (l.) aus Tiefgraben sagte der Initiative "Mondsee hilft" seine Unterstützung zu.

Offener Brief gegen eine verschärfte Asylpolitik

MONDSEELAND. Die Initiative „Mondsee hilft“ ist eine Gruppe Ehrenamtlicher, die sich um die Integration von Asylwerbern und Flüchtlingen bemüht. Sie zeigt sich zunehmend besorgt über die Verschärfungen in der Asylpolitik. Dies bringt die Initiative in einem offenen Brief zum Ausdruck, der von beinahe 200 Bürgern unterzeichnet wurde. Der Brief wendet sich an die Bürgermeister des Mondseelandes und die Landesregierung mit der Bitte, in ihrem politischen Einflussbereich auf die Einhaltung von...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Vlasi Sakandelidze und Salome Giorgadze mit ihrer Tochter Christie leben seit drei Jahren in Seewalchen – jetzt droht die Abschiebung.
2

Gut integrierte Familien sollen abgeschoben werden

Polizei brachte die georgischen Familien aus Seewalchen und Frankenmarkt am Samstag nach Wien, am Montag soll der Abschiebeflug starten. FRANKENMARKT, SEEWALCHEN. Entsetzen, Bestürzung und Verzweiflung herrschen seit gestern in Frankenmarkt und Seewalchen: Gleich zwei vorbildlich integrierte Familien wurden gestern, Samstag, am frühen Vormittag von der Polizei nach Wien gebracht. Der Flug nach Georgien soll bereits morgen, Montag, starten. Freunde der Familien machen sich nun stark gegen die...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Streit unter zwei Asylwerbern in Gampern

Handfester Streit in Asylwerberunterkunft

Wegen "nicht erfolgter Reinigungsarbeiten" kam es offenbar zu der Auseinandersetzung zwischen zwei jungen Männern in Gampern. GAMPERN. Ein 21-Jähriger und ein 20-Jähriger Asylwerber stritten am 28. Oktober 2017, gegen halb sieben Uhr abends, in einer Asylunterkunft in Gampern wegen nicht erfolgter Reinigungsarbeiten des 21-Jährigen. Wie die Polizei berichtet, schlug der 21-Jährige im Zuge des Streits seinem Landsmann mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn am rechten Auge. Anschließend...

  • Vöcklabruck
  • Martina Weymayer
Die Stadträte Stefan Hindinger (Grüne, 2.v.l.) und Stefan Maier (SPÖ, r.) sowie Martin Brandstötter mit den Lotsen.
2

Vöcklabruck: Asylwerber sichern wieder den Schulweg

Stadtrat mehrheitlich für Fortsetzung des Lotsendienstes. FPÖ lehnt das Projekt ab. VÖCKLABRUCK (ju). In der Diskussion über die Schulwegsicherung durch Asylwerber sind die Wogen in der Bezirksstadt hochgegangen. Nach einem Erlass von Verkehrslandesrat Günther Steinkellner (FPÖ) hatte die Stadt den Lotsendienst kurz eingestellt. Laut Ansicht Steinkellners würden die zehn Männer einige Voraussetzungen nicht erfüllen. "Unter anderem hätten sie keinen Führerschein B", nennt Bürgermeister Herbert...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Landesrat Rudi Anschober und Bürgermeister Herbert Brunsteiner besuchten die Ausbildung der Schulwegsicherer.

Asylwerber sichern Schulweg

Zehn Asylwerbende wurden für die Schulwegsicherung ausgebildet VÖCKLABRUCK. Asylwerbende sind in Österreich aufgrund eines Arbeitsverbotes durch die Bundesregierung bis zum Asylbescheid zur Untätigkeit verdammt. Mit teilweise stark negativen Auswirkungen auf Perspektiven, Integration, Tagesstruktur und Arbeitsfähigkeit nach einem positiven Bescheid. Integrations-Landesrat Rudi Anschober arbeitet daher gemeinsam mit dem breiten Netzwerk Integration intensiv an der Nutzung von bestehenden...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl
Sicherheits-Landesrat Elmar Podgorschek.

Podgorschek: „Umgehend in Heimatland abschieben“

Geht es nach dem FPÖ-Sicherheits-Landesrat haben Asylanten als Drogenhändler ihr Recht auf Asyl verwirkt. BEZIRK. "Asylanten, die mit Drogen handeln und somit ganz klar gegen unsere Gesetze verstoßen, haben ihr Recht auf Asyl verwirkt", sagt FPÖ-Sicherheits-Landesrat Elmar Podgorschek. Damit reagiert er darauf, dass – wie bereits berichtet – Asylwerber aus Afghanistan, Libyen und Somalia unter Verdacht stehen, in mehreren Asylheimen im Bezirk Vöcklabruck Asylwerber mit Drogen gehandelt zu...

  • Vöcklabruck
  • Maria Rabl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.